[renn.tv] Motorsport / Rennsport Blog von Mike Frison facebook.com/renntv twitter.com/renntv RSS Feed für Mike's Blog | renn.tv instagram.com/renntv
    über mich

Mittwoch, 01. April 2015

  • GT3 gegen Nordschleife - der Verlierer steht schon fest.

    Der DMSB hat tatsächlich in der Hektik die Cup Porsche vergessen - und die H4. Und dafür die SP10 (GT4) wieder rausgenommen.

    “… sind die Fahrzeugklassen SP7, 
SP8, SP8T, SP9, SP-Pro, SP-X sowie Cup–2, die GT-Klassen der H4, die E1-XP1, E1-XP2 und E1-XP Hybrid bis auf Weiteres nicht mehr bei DMSB-genehmigten Veranstaltungen auf der Nordschleife startberechtigt. Die seriennahe Klasse SP10 ist hingegen ab sofort wieder zugelassen.”

    Was für eine Kaspertruppe.

    Aber was viel schlimmer ist: die Industrienutte der DMSB Präsident Stuck hat sich eingeschaltet mit der Drohung: “bei den Lösungsmöglichkeiten … wird es keine Denkverbote geben”.

    Jetzt ratet mal wer oder was akut gefährdet ist. Die GT3? Ganz sicher nicht, die Funktionäre hacken doch nicht die Hand ab, die sie mit Hummer und Kaviar füttert. Die wissen schon, was sie den Herstellern schuldig sind.

    “Rennstrecke, Zuschauerplätze, Fahrzeuge, sportliches Reglement: Alles kommt auf den Prüfstand.”

    Nein - stattdessen wird denen schon was einfallen, wie sie sich die Nordschleife so zusammenmassakrieren können, damit die GT3 darauf fahren können. Wenn es sein muss auch unter Ausschluss der Zuschauer.

    Die Schnellschüsse, die aus Frankfurt gerade abgefeuert werden, sollen vor allem eins: die eigene Haut retten. Bei so einem Horrorunfall geht denen verständlicherweise der Stift, dass man ihnen was anhängen könnte. Nordschleifenlizenz, Streckenlizenz, GT3 mit BOP usw. - alles vom DMSB genehmigt. Nicht, dass jetzt irgend so ein Staatsanwalt noch auf dumme Ideen kommt.

    Aber ist das nicht bitter: erst haben die GT3 der gesunden Nordschleifen-SP-Szene den Hahn zugedreht - jetzt geht es dank dieser GT3 der Nordschleife an den Kragen.

    Wusstet Ihr eigentlich wer Präsident der FIA GT Commission ist? Christan Schacht. Da schließt sich der Kreis.

    Tags: DMSB | Schacht | Stuck |


  • Realitätsabgleich der Dreyer´schen Traumwelt.

    “Der Region geht es wirtschaftlich gut” meinte die Frau Dreyer im Interview kürzlich.

    Grund genug für Frank Hirsekorn den Faktencheck zu machen:

    “Dreyers Aussage dass es der Region um den Nürburgring gut geht entbehrt nicht nur jeglicher Evidenz, die Daten belegen dass genau das Gegenteil davon der Fall ist. Die gemachte Aussage kann somit wohlwollend als haltloses Politikergewäsch bezeichnet werden oder was wahrscheinlicher ist als eine weitere Lüge gegenüber der Öffentlichkeit.”

    Das sagt er nicht einfach so daher - wie Frau Dreyer es macht - sondern er belegt es mit Auslastungszahlen, die vom Statistischen Landesamt veröffentlicht werden.

    Man kann es ja mal versuchen!

    (Jörg Lindner habe ich so auch schonmal einen Zahn gezogen.)

    Tags: Dreyer | Hirsekorn | AltesForsthaus | Landesamt | Übernachtungzahlen |


Dienstag, 31. März 2015

  • Maria Luise Dreyer lässt sich ihre Nürburgring Erfolgsstory nicht kaputtreden.

    “Der Region geht es wirtschaftlich gut, und am Nürburgring finden viele Veranstaltungen statt, wie zum Beispiel die deutsche Tourenwagenmeisterschaft oder der Truck-Grand-Prix. Außerdem haben wir das Nürburgring-Schutzgesetz verabschiedet, damit auch weiterhin die öffentliche Nutzung des Rings sichergestellt wird.”

    Sehr Ihr? Alles dufte!

    Hier gibt es nichts zu sehen, bitte gehen Sie weiter!

    Tags: Dreyer |


Montag, 30. März 2015

  • Wisst Ihr was das Wichtigste an einem Rockfestival ist?

    Nicht WO es stattfindet - nein - das ist auf einmal furchtbar egal - wichtig ist nur DASS es stattfindet.

    Meinen auf jeden Fall die Loser vom Rock-am-Ring-Klon nachdem sie festgestellt haben, dass keiner ihre Karten kaufen will. Jetzt ist ein Umzug nach Gelsenkirchen geplant - die Kommentare auf Facebook sind eindeutig. Ist auch kein Wunder nach dem arroganten “Was andere können, können wir schon dreimal” Auftritt - jetzt ernten sie nur noch Spott und Hohn.

    WiWo hat wieder mal die Hintergründe.

    Marek Lieberberg kriegt vor lauter Lachen kaum noch Luft und die Lasst-sie-doch-erstmal-machen-Leute haben jetzt was sie wollten.

    Realistisch betrachtet liegt am Ring alles in Trümmern - hoffentlich sind am Ende noch ein paar Leute übrig um die Scherben zusammenzukehren.

    Tags: RockAmRing | GrüneHölleRock |


Sonntag, 29. März 2015

  • DMSB Nordschleifen-Verbot für GT3 & Co, aber Cup Porsche nicht.

    War klar, dass man der Untätigkeit der Vergangenheit jetzt umso mehr Aktionismus entgegensetzt. Sonst könnte ja jemand auf die Idee kommen, dass schon viel früher hätte gehandelt werden müsste.

    “Fahrzeuge der Klassen SP7, SP8, SP8T, SP9, SP10, SP-Pro und SP-X sind damit bei DMSB-genehmigten Veranstaltungen auf der Nordschleife des Nürburgrings bis auf weiteres nicht startberechtigt.”

    Das wären beim letzen Lauf 58 Autos gewesen.

    Inklusive GT4 (SP10), aber ohne Cup Porsche (CUP2). Liegt es an der Hektik der Entscheidung? Hat niemand in die Rundenzeitentabelle geschaut? Weil sie keinen glatten Unterboden haben?

    Wie auch immer, der DMSB kann jetzt alle Schuld von sich weisen und die OEMs werden Wege finden sich die Funktionäre wieder gefügig zu machen. So kurz vor dem 24h-Rennen.

    Aber nicht, um die Nordschleife und den Motorsport zu retten, sondern ihre Geschäftsmodelle.

    Tags: DMSB | VLNLangstrecke |


Samstag, 28. März 2015

  • Jann Mardenborough bekam bei seinem Flugplatzunfall Unterluft.

    Wir kennen die Bilder, wenn die Autos auf der Kuppe vorne abheben. Und bei einem 1.500kg GT Auto ist man wohl davon ausgegangen, dass sie immer wieder runterkommen.

    Stellt sich raus das war ein Tanz auf der Rasierklinge und heute ist es schiefgegangen.

    Es gibt ein Video und natürlich macht das jetzt einmal komplett die Runde um den Erdball.

    Tragischerweise sieht man auf dem Jalopnikfoto, dass sogar hinter den Zuschauern ein Zaun war - man ist an dieser Stelle quasi eingesperrt.

    Auf dem Video ist gut zu erkennen, daß der Nissan die komplette Strecke vom Abheben an der Kuppe bis zum Einschlag im Flug zurückgelegt hat:

    So sehen eigentlich alle GT3 Autos heutzutage von unten aus:

    Die VLN bzw. der ADAC Nordrhein haben sich und die Nordschleife heute ziemlich schach matt gesetzt:

    • behält die Nordschleife ihre Lizenz?
    • ist das 24h-Rennen gefährdet?
    • kann das noch an anderen Stellen passieren? (Schwedenkreuz, Pflanzgartensprung?)
    • betrifft das alle Autos mit Unterboden - also nicht nur die GT3?

    Jetzt ist auf tragische Weise die Dose der Würmer (can of worms) geöffnet worden, die man immer ignoriert hat. Unterboden verbieten geht auch nicht, denn die GT3 funktionieren nur so, wie sie homologiert wurden.

    Idealerweise hätte man eine Szene, die Autos speziell für die Anforderungen an die Nordschleife entwickelt. Ach stimmt ja - die hat man ja vom Hof gejagt.

    Tags: Mardenborough | VLNLangstrecke |


  • Ein schlimmer Unfall hat die neue VLN Saison schon nach 70 Minuten gestoppt.

    Eigentlich hatte ich mich gefreut meinen ersten Blogpost nach längerer Zeit mit etwas Erfreulichem zu füllen - aber das wird im Umfeld des Rings zunehmend schwerer.

    Heute haben wir unsere alte Wohnung in Köln an den Vermieter übergeben, um nach 8 Monaten Renovierung unser neues Zuhause zu beziehen. Deshalb kann ich VLN auch nur online verfolgen.

    Unterwegs habe ich schon versucht ein paar Infos aufzuschnappen - aber es kam von 11 bis 12 Uhr nur Musik - bittere Umsetzung eines “Livestreams”. Wie man unterwegs das iPhone für VLN Streaming nutzen kann: renn.tv/2269.

    Bei Twitter das gleiche Trauerspiel: die VLN hat ungelogen 5 Tweets dieses Jahr abgesetzt - mit “Das Rennen wurde gestartet” hat die Follower für 2015 begrüsst.

    Nach 70 Min. ist das Rennen abgebrochen, ich höre dass der Nissan GT3 am Flugplatz über den FIA Zaun in die Zuschauer geflogen ist.

    Ganz bittere Geschichte, da hat man sofort einen Kloß im Hals. Als Fotograf geht man freiwillig einige Risiken ein, aber als Zuschauer?!

    Ich hoffe, dass es nicht so schlimm ist, wie es sich anhört. Da rollt jetzt schon - nach nur 70 Minuten - eine Lawine auf VLN, Nürburgring und das 24h-Rennen zu: ist die Nordschleife noch sicher genug für GT3s? Sollen GT3s verbannt werden - oder die Zuschauer? Wie sieht es mit der Haftung aus bei einer privat betriebenen Rennstrecke: haftet der Veranstalter oder der Betreiber?

    Da wackelt nach nur 70 Minuten schon wieder das ganze Kartenhaus.

    UPDATE:

    Sehr traurig - bei dem Unfall hat es unter den Zuschauern mehrere Verletzte und ein Todesopfer gegeben (vln.de).

    Tags: VLNLangstrecke | N24h |


Freitag, 27. Februar 2015

   Weiter >

renn.tv Motorsport Blog komplett (Überschriften)

blogoscoop d
Studie AG Japan Mercedes Hartmann Hotel am Tiergarten - Café und Restaurant direkt am Nürburgring Wochenspiegel Live - Die Onlineausgabe Ihres Anzeigenblatts
Maxicard GmbH Vulkatec KW Automotive Fahrzeugbeschriftungen Teil und Vollverklebung. Folieren statt Lackieren.
Glastec AutoglassMathol Racing Reifen Schlag Nürburgring - Rennreifen am Ring Freiberger Sicherheitssysteme, Köln-Sülz
Häggenäs Automobile AB Das Buch zum Rennen 24 Stunden Nürburgring 3D Kennzeichen Save The Ring!
20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner