Mittwoch, 04. November 2009

mikefrison.com/133

Die Nürburgring GmbH hat nach wie vor das Ziel im Schnitt 1.500 Leute pro Tag für die Ring°Kirmes zu begeistern. "Ursächlich für das geringere Besucheraufkommen" ist die verspätete Öffnung (August statt Juli) und die am längsten stehende Achterbahn der Welt. Kann man hier nachlesen. Wenn man jetzt mal 1 und 1 zusammenzählt: die Leute kommen alle wegen dem Steh°Racer und wollen natürlich auch damit stehen fahren. Also bei 8 Leuten pro Fahrt und geschätzten 10 Minuten mit allem Drum und Dran (einsteigen, anschnallen, prüfen, fahren, aussteigen) bekommt man genau 384 Leute pro Tag durchgeschleust (48 Fahrten, 8 Stunden Betrieb). Bei doppeltem Tempo 768 (96 Fahrten). Also maximal die Hälfte der geplanten zahlenden (!!) Besucher. Wer hat das denn ausgerechnet? Und dann ist noch nichts schiefgegangen. Aber was soll auch schiefgehen.



Aktuelle renn.tv Einträge:


<<<  Zurück zum Blog


Studie AG Japan Mercedes Hartmann Hotel am Tiergarten - Café und Restaurant direkt am Nürburgring Wochenspiegel Live - Die Onlineausgabe Ihres Anzeigenblatts
Fahrzeugbeschriftungen Teil und Vollverklebung. Folieren statt Lackieren. Glastec Autoglass Reifen Schlag Nürburgring - Rennreifen am Ring Freiberger Sicherheitssysteme, Köln-Sülz
Häggenäs Automobile AB Das Buch zum Rennen 24 Stunden Nürburgring Save The Ring! 20832 sucht Sponsor-Partner
20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner