Erinnert Ihr Euch an den DSK?

Dienstag, 24. Juli 2012

Erinnert Ihr Euch an den DSK?

Der DSK, der dem Walter Kafitz die Füße geküsst hat für einen Tag freies Fahren? Und der sich nichtmal zu schade war, das sogar bei der NAG zu machen?

Und dessen Mitgliederschwund ich hier mal aufgegriffen habe und vom “Präsidenten” des Vereins dazu Stellung genommen wurde?

(..) Und wenn ich sehe, was im Rahmen der Konjunkturpakete so alles verbuddelt oder hingeklotzt wird, dann brauchen wir uns als Motorsportler eigentlich nicht zu beschweren. Schlimmer wäre es, wenn der Ring nichts abbekommen hätte.

Daß es einen ganze Reihe von Ring-Fans (wie wir es ja auch sind) gibt, die sich über den Finanzskandal und die Machenschaften hinter den Kulissen ärgern, verstehe ich sehr gut. Allerdings bin ich persönlich halt ein Pragmatiker:

Jetzt ist das Zeugs da, wir fahren gern auf dem Ring - laßt uns versuchen, das Beste daraus zu machen. Die meisten unserer Mitglieder denken so ähnlich, denn bei uns steht die Freude am Motorsport und der Spaß am sportlichen Fahren im Mittelpunkt.

Der laßt-uns-das-Beste-draus-machen-Spaß-haben-und-Pragmatiker-DSK?

Jetzt wo die Pleite nicht mehr weggeleugnet werden kann, wird sich - festhalten - POSITIONIERT:

Positionspapier des DSK zur Zukunft des Nürburgrings

Alle Akteure aus Politik, Wirtschaft und Verbänden müssen zugunsten der Zukunft des Nürburgrings ihre Grabenkämpfe beenden und sich konstruktiv bei der Entwicklung von Lösungen einbringen. Uneinsichtige Streithähne sind durch erfahrene und ergebnisorientierte Macher zu ersetzen. (..)

Nein, das geht sogar noch weiter, aber ich bring’s nicht fertig, das hier zu posten.

Ganz grotesk formuliert in einer Kombination aus “man muß” und Befehlsform: müssen - sind .. zu ersetzen - ist … weiterzuentwickeln - muss … gestaltet werden - ist … unabdingbar - müssen … verhandelt werden … - usw.

Nicht den Hauch der Spur einer Einsicht, daß man durch die selbstgewählte Schosshündchen-Rolle das Disaster mitzuverantworten hat. Und statt auf die Barrikaden zu gehen, wie es sich die ausgetretenen Mitglieder gewünscht hätten, gehorsam mit den Wölfen geheult hat.

Der DSK sieht sich selbst als die “europaweit größte Vereinigung von aktiven Fahrern und Motorsport-Fans” und gibt an 13.000 Mitglieder zu haben.

Wer sich bei dem “die meisten unserer Mitglieder denken so ähnlich” nicht mehr wiederfindet ist übrigens in guter Gesellschaft.


<<<  Zurück zum Blog


Studie AG Japan Mercedes Hartmann Hotel am Tiergarten - Café und Restaurant direkt am Nürburgring Wochenspiegel Live - Die Onlineausgabe Ihres Anzeigenblatts
Fahrzeugbeschriftungen Teil und Vollverklebung. Folieren statt Lackieren. Glastec Autoglass Reifen Schlag Nürburgring - Rennreifen am Ring Freiberger Sicherheitssysteme, Köln-Sülz
Häggenäs Automobile AB Das Buch zum Rennen 24 Stunden Nürburgring Save The Ring! 20832 sucht Sponsor-Partner
20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner