Offener Brief von Otto Flimm an die Nürburgring-Geschäftsführung.

Freitag, 31. Mai 2013

Offener Brief von Otto Flimm an die Nürburgring-Geschäftsführung.

Dem Otto Flimm wird aktuell wirklich übel mitgespielt. Als hätte er mit seinen 84 Jahren nichts besseres zu tun, als sich mit den übermächtigen Nürburgring-Beerdigern rumzuschlagen, die sich jetzt schon seit 6 Jahren von Mainz bis Düsseldorf die Taschen vollmachen. Auf Kosten des Sports, der Bevölkerung, der Region am Ring und natürlich der Historie und Tradition.

Viele Mittel zu wehren hat er nicht, so bleibt nur der offene Brief, um der Verärgerung über die Abläufe Luft zu machen. Adressiert an die Herren:

  • Professor Dr. Schmidt
  • Lieser
  • Dr. Schmidt

veröffentlicht er über die JzN Vereinshomepage diese 7 Seiten.

Mit dem Offenen Brief setzt sich der Vorsitzende des Vereins “Ja zum Nürburgring” mit Vorwürfen der Insolvenzverwalter auseinandert. Er sah sich zu dem Schritt veranlasst, da

1. in den Medien zu lesen war,

2. er am Nürburgring von Vielen angesprochen wurde,

dass behauptet würde, Flimm schädige den Ruf des Rings und der Verein sei schuld daran, dass es ein EU-Verfahren gebe. Das Gegenteil ist der Fall: Alle die die Geschichte des Rings kennen, wissen, dass der Ring dem Verein und insbesondere Otto Flimm sehr viel zu verdanken hat. Durch den unermütlichen Einsatz von Flimm konnte die Grand-Prix-Strecke gebaut werden und behielt die Nordschleife die FIA-Lizenz als Rennstrecke. “Ich bin der Letzte, der nicht alles versucht und mitmachen würde, um auch in der derzeitigen Situation zu retten, was zu retten ist” sagt Flimm und betont, dass es gerade sein Anliegen ist, Schaden vom Nürburgring, dem Breitensport und der Region fernzuhalten.

Das muss man sich mal reinziehen. Otto Flimm und dem Nürburgring schaden - wer kommt nur auf solche kranken Gedankengänge.

PERFIDE - dieses Wort musste ich schon öfter bemühen und was anderes fällt mir dazu nicht ein.

Hoffentlich stemmen sich immer mehr Leute gegen den Verkauf, inzwischen zieht das weite Kreise. Das Vergehen, das die Schreibtischtäter an unser aller Kulturgut ausgeführen wollen nur um sich die Taschen zu füllen, muss verhindert werden!

Tags: JaZumNürburgring | OttoFlimm | Insolvenz | Erlebnisgrab | OffenerBrief


Neue renn.tv Einträge:


<<<  Zurück zum Blog


Studie AG Japan Mercedes Hartmann Hotel am Tiergarten - Café und Restaurant direkt am Nürburgring Wochenspiegel Live - Die Onlineausgabe Ihres Anzeigenblatts
Fahrzeugbeschriftungen Teil und Vollverklebung. Folieren statt Lackieren. Glastec Autoglass Reifen Schlag Nürburgring - Rennreifen am Ring Freiberger Sicherheitssysteme, Köln-Sülz
Das Buch zum Rennen 24 Stunden Nürburgring Save The Ring! 20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner