Der Frau Dreyer kann man auf Facebook schreiben - hab ich mal gemacht.

Samstag, 14. Dezember 2013

Der Frau Dreyer kann man auf Facebook schreiben - hab ich mal gemacht.

fb.com/1446166718938261

Sehr geehrte Frau Dreyer, knapp ein Jahr sind Sie jetzt im Amt - ich würde mal vermuten die Einarbeitszeit ist vorbei. Zum ersten Mal haben Sie sich vor einer Woche zum Thema Nürburgring geäussert: “Aus meiner Sicht gibt es im Moment keinen Anlass zur Sorge.” Aus Ihrer persönlichen Sicht mag das stimmen, denn was interessiert Sie schon eine Rennstrecke?

Aber als Ministerpräsidentin haben Sie Verantwortung übernommen und dieser werden Sie nur gerecht, wenn Sie sich der Sorgen und Nöte der Bürger annehmen. Wir vor Ort erleben mit Trauer und Wut den Ausverkauf einer historischen Sportstätte, die ohne Not in den Bankrott geführt wurde.

Und dafür sind Sie - bzw. Ihre Regierung - verantwortlich.

Bitte übernehmen Sie auch jetzt in der Not die Verantwortung, um dem Nürburgring - und damit dem Sport und der Region - eine Zukunft zu ermöglichen.

Der Ausverkauf muss dringend gestoppt werden, bevor es zu spät ist!

Wenn Sie jetzt nicht handeln, wird Ihnen das für immer nachlaufen. Der aktuell eingeschlagene Kurs führt geradewegs in die Katastrophe. Ein privater Betreiber - ich kann das Wort “Investor” wirklich nicht mehr hören - wird die Anlage und die Region auspressen wie eine Zitrone!

HILFE!!

Kommentare: Facebook | N-Forum | Tags: MaluDreyer | Insolvenz


Neue renn.tv Einträge:


<<<  Zurück zum Blog


Studie AG Japan Mercedes Hartmann Hotel am Tiergarten - Café und Restaurant direkt am Nürburgring Wochenspiegel Live - Die Onlineausgabe Ihres Anzeigenblatts
Fahrzeugbeschriftungen Teil und Vollverklebung. Folieren statt Lackieren. Glastec Autoglass Reifen Schlag Nürburgring - Rennreifen am Ring Freiberger Sicherheitssysteme, Köln-Sülz
Das Buch zum Rennen 24 Stunden Nürburgring Save The Ring! 20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner