V wie verantwortungslos?

Sonntag, 27. April 2014

V wie verantwortungslos?

Eigentlich steht das V in VLN für Veranstaltergemeinschaft, aber etwas mehr Verantwortung würde den Teilnehmern gut zu Gesicht stehen.

Nach dem Report von Meyrick Cox bei VLN 2, der nach 31 unfallfreien Renn-Jahren in einen 5-fachen Überschlag geschickt wurde, hat sich das Verhalten leider nicht verbessert, im Gegenteil.

Daniel Zils:

“Die Lage auf der Nordschleife ist völlig eskaliert und die Gelb-Situationen waren absolut grenzwertig.”

Jochen Krumbach:

“Generell bin ich heute erschrocken, mit welcher Brutalität und Härte die Teilnehmer miteinander umgehen, und welche Respektlosigkeit zwischen langsameren und schnelleren Fahrzeugen herrscht.”

Sogar der schwarz-gelbe Aston, der letztes Mal den Cox-Astra entsorgt hat, war wieder aggressiv unterwegs, da gab es wohl einen Zwischenfall auf der Döttinger Höhe, der sogar im TV zu sehen war (hat das jemand als youtube-Link?).

Edit: Hier der Aston-Crash als Video. Danke Patrick!

Edit 2: Stuart Leonard - der Aston Pilot - beschreibt den Unfall via AM-PM so: “Ich war im Windschatten des Porsche. Rechts von ihm war eine Lücke die ich nutzen wollte und bin zum Überholen ausgeschert. Die Lücke wurde plötzlich schmaler und dann ist es zu dem bedauernswerten Unfall gekommen.”

Edit 3: der Audi hatte laut Datarecording 252 km/h auf der Uhr, als der Aston reingeknallt ist.

Edit 4: weitere Fahrerstimmen zur Situation.

Ich befürchte nur: ändern wird sich nichts. Von der VLN sind keine Konsequenzen zu erwarten, jedes Rennen wird von einem anderen Veranstalter durchgeführt und 10 Clubs zu einer gemeinsamen Meinung zu bewegen ist eine kaum zu bewältigende Aufgabe.

Die richtige Lösung wäre, wenn die Teilnehmer von sich aus zur Vernunft kommen. Aber die aktuelle Mischung, die hauptsächlich aus GT3s und hartumkämpften Cups besteht, ist ein Ritt auf der Rasierklinge.

Tags: VLNLangstrecke


<<<  Zurück zum Blog


Studie AG Japan Mercedes Hartmann Hotel am Tiergarten - Café und Restaurant direkt am Nürburgring Wochenspiegel Live - Die Onlineausgabe Ihres Anzeigenblatts
Fahrzeugbeschriftungen Teil und Vollverklebung. Folieren statt Lackieren. Glastec Autoglass Reifen Schlag Nürburgring - Rennreifen am Ring Freiberger Sicherheitssysteme, Köln-Sülz
Häggenäs Automobile AB Das Buch zum Rennen 24 Stunden Nürburgring Save The Ring! 20832 sucht Sponsor-Partner
20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner