Sonntag, 24. Januar 2010

mikefrison.com/271

Der Geschäftsführer der CST / ring°card - Thomas Baur - meldet sich auf der neuen Seite ringumbau.de zu den Vorwürfen, daß in der Diskothek eifel°stadl betrunkene Gäste absichtlich falsch abgerechnet werden.
Bei wer-kennt-wen gibt es eine Gruppe von verärgerten Kunden: "Ringcard Nein Danke".
Persönlich kann ich am Ring eine starke Abneigung gegen die ring°card feststellen und die Gäste wählen extra nur noch solche Lokale, die NICHT dem ring°card Konsortium angeschlossen sind und den Euro als Zahlungsmittel akzeptieren. Eine "Ringcard - Nein Danke" Bewegung könnte sogar in der Lage sein, die kleinen unabhängingen Betriebe zu fördern. Dumm für die, die sich grade als "Holiday Partner" des Nürburgrings knebeln lassen, denn denen wird wie man hört auch die Ringcard aufgezwungen.

Was für eine Farce, daß mitten im Zentrum der europäischen Währungsunion ausgerechnet eine Landesgesellschaft die Bezahlung per Euro nicht akzeptiert und ein eigenes Zahlungsmittel flächendeckend durchboxen will.

Kommentieren? Gerne per Email, Twitter, Forum oder Facebook.


Neue renn.tv Einträge:


<<<  Zurück zum Blog


Studie AG Japan Mercedes Hartmann Hotel am Tiergarten - Café und Restaurant direkt am Nürburgring Wochenspiegel Live - Die Onlineausgabe Ihres Anzeigenblatts
Fahrzeugbeschriftungen Teil und Vollverklebung. Folieren statt Lackieren. Glastec Racing Tearoffs Reifen Schlag Nürburgring - Rennreifen am Ring Freiberger Sicherheitssysteme, Köln-Sülz
Das Buch zum Rennen 24 Stunden Nürburgring Save The Ring! 20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner