Chris Harris: Wie soll man heutzutage mit Autojounalismus Geld verdienen?

Samstag, 17. Januar 2015

Chris Harris: Wie soll man heutzutage mit Autojounalismus Geld verdienen?

Chris Harris hat ein Problem: er liebt seinen Job, aber er weiss nicht, wie er Geld damit verdienen soll.

“My world – that’s the one which both reviews cars objectively and uses them for more base entertainment purposes is about as broken as they come. I spend too much of my time sitting at my desk, or sitting in cars thinking about how I can somehow navigate a way through it. Or what’s to become of it? Or whether I’m a mug to assume I can maintain some kind of presence in it for the next decade? And that can be a lonely pastime, so I’m going to share some of it, dear reader, with you.”

Der Artikel lässt sich sehr gut lesen, denn genauso gerne wie @harrismonkey fährt genauso gerne schreibt er. Und genauso gerne dreht er fantastische Videos.

Damit ist er auch als einer der wenigen in der Lage sich ernsthaft mit dem Problem auseinanderzusetzen, denn er hat schon alles gemacht.

Er weiss auch, dass es funktioniert - er weiss nur noch nicht wie.

Tags: ChrisHarris | harrismonkey |



Aktuelle renn.tv Einträge:


<<<  Zurück zum Blog


Studie AG Japan Mercedes Hartmann Hotel am Tiergarten - Café und Restaurant direkt am Nürburgring Wochenspiegel Live - Die Onlineausgabe Ihres Anzeigenblatts
Fahrzeugbeschriftungen Teil und Vollverklebung. Folieren statt Lackieren. Glastec Autoglass Reifen Schlag Nürburgring - Rennreifen am Ring Freiberger Sicherheitssysteme, Köln-Sülz
Häggenäs Automobile AB Das Buch zum Rennen 24 Stunden Nürburgring Save The Ring! 20832 sucht Sponsor-Partner
20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner