DMSB Nordschleifen-Verbot für GT3 & Co, aber Cup Porsche nicht. facebook.com/renntv twitter.com/renntv RSS Feed für Mike's Blog | renn.tv instagram.com/renntv
  

20832.com // über mich // N-Aufkleber

    Sonntag, 29. März 2015


    War klar, dass man der Untätigkeit der Vergangenheit jetzt umso mehr Aktionismus entgegensetzt. Sonst könnte ja jemand auf die Idee kommen, dass schon viel früher hätte gehandelt werden müsste.

    “Fahrzeuge der Klassen SP7, SP8, SP8T, SP9, SP10, SP-Pro und SP-X sind damit bei DMSB-genehmigten Veranstaltungen auf der Nordschleife des Nürburgrings bis auf weiteres nicht startberechtigt.”

    Das wären beim letzen Lauf 58 Autos gewesen.

    Inklusive GT4 (SP10), aber ohne Cup Porsche (CUP2). Liegt es an der Hektik der Entscheidung? Hat niemand in die Rundenzeitentabelle geschaut? Weil sie keinen glatten Unterboden haben?

    Wie auch immer, der DMSB kann jetzt alle Schuld von sich weisen und die OEMs werden Wege finden sich die Funktionäre wieder gefügig zu machen. So kurz vor dem 24h-Rennen.

    Aber nicht, um die Nordschleife und den Motorsport zu retten, sondern ihre Geschäftsmodelle.

    Tags: DMSB | VLNLangstrecke |


Zurück zum Blog >>

Studie AG Japan Mercedes Hartmann Hotel am Tiergarten - Café und Restaurant direkt am Nürburgring Wochenspiegel Live - Die Onlineausgabe Ihres Anzeigenblatts
Fahrzeugbeschriftungen Teil und Vollverklebung. Folieren statt Lackieren. Glastec Autoglass Reifen Schlag Nürburgring - Rennreifen am Ring Freiberger Sicherheitssysteme, Köln-Sülz
Häggenäs Automobile AB Das Buch zum Rennen 24 Stunden Nürburgring Save The Ring! 20832 sucht Sponsor-Partner
20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner