Montag, 15. Februar 2010

mikefrison.com/298

Nachdem sich der Aktienkurs der Wige Media (WKN 634770) in 24 Monaten von 3 Euro auf 40 Cent reduziert hat und von dem Emissions-Geld auch nicht mehr viel übrig ist, hatte sich die Konzernleitung unter Stefan Eishold zu drastischen Rettungsmethoden entschieden. Die Aktionärsversammlung hatte 25 Aktionäre und Gäste mobilisiert - was aber immerhin knapp 70% des Grundkapitals bedeutete. Peter Geishecker selber hält etwa ein Drittel. Damit konnten die Abstimmungen durchgeführt werden und das Ergebnis war megaknapp. Jetzt wird das Grundkapital im Verhältnis 6:1 auf 1 Mio. Euro heruntergesetzt.

Bei Wilhelm Gerner kann man nachlesen: "Man begann -völig ungewöhnlich- sofort mit den Abstimmungen und erst dann den Bericht des Vorstandes zur Lage. Der Finanzvorstand der Constantin Medien AG protestierte sofort gegen dieses Vorgehen und der Protest wurde zu Protokoll genommen. Die Beschlüsse sind bekannt und um 9:40 Uhr wurde die HV offiziell geschlossen."

In 2010 soll auf 132 Mitarbeiter reduziert werden, in 2001 waren es noch 385. Wer noch ein paar Unternehmensberichte lesen will, hier sind sie alle gesammelt.


<<<  Zurück zum Blog


Studie AG Japan Mercedes Hartmann Hotel am Tiergarten - Café und Restaurant direkt am Nürburgring Wochenspiegel Live - Die Onlineausgabe Ihres Anzeigenblatts
Fahrzeugbeschriftungen Teil und Vollverklebung. Folieren statt Lackieren. Glastec Autoglass Reifen Schlag Nürburgring - Rennreifen am Ring Freiberger Sicherheitssysteme, Köln-Sülz
Häggenäs Automobile AB Das Buch zum Rennen 24 Stunden Nürburgring Save The Ring! 20832 sucht Sponsor-Partner
20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner