Fusselblogger Bernd zurück von seiner Rückenwindtour.

Samstag, 03. Oktober 2015

Fusselblogger Bernd zurück von seiner Rückenwindtour.

Bernd vom Fusselblog hat einen ganz besonderen Urlaub hinter sich: er hat einfach 2 Wochen und seinen Passet unter dem Arm gepackt, um seine Blogleser zu besuchen. Also die, die ihm im Vorfeld signalisiert haben Bed, Beer and Breakfast bereitzustellen. Und - natürlich - hat er darüber auch wieder gebloggt. Damit alle was davon haben.

Insgesamt sind stolze 2.693 km zusammengekommen. Kilometer, die sich gelohnt haben. Ich habe mich mit allen Gastgebern hervorragend verstanden und das Schöne: Auch die haben sich gefreut, besucht zu werden. Es wurde für mich gegrillt, gekocht, Frühstück zusammengestellt, aber wir waren auch gemeinsam an Imbissbuden, im Diner, haben Pizza bestellt… Nur ein einziges Mal habe ich in einem Schnellrestaurant gegessen. Geschlafen habe ich auf Matratzen, Sofas, Gästebetten, einmal hat mir sogar ein Sohn sein Zimmer überlassen müssen. Und nur ein Bett ist unter mir zusammengekracht ;-) Ich war bei Studenten, Selbstständigen, Paaren, WGs, Familien, Stammtischen, einer Geburtstagsfeier - und das alles in 12 Tagen. Manche mussten eben normal arbeiten, manche feierten extra für mich Überstunden ab, nahmen Gleitzeit waren eh im Urlaub.

Sehr sympathische Idee grandios umgesetzt und dokumentiert.

Auch Leser sind manchmal ebenso Blogger, wodurch wieder neue Texte entstehen. Nicht weniger grandios und durch den anderen Blickwinkel authentischst:

Und irgendwann später sagt er diesen legendären Satz: „Nimm’s mir nicht übel, aber ich glaube, ich lass den Rest von diesem Wein jetzt mal stehen…„. War es zu viel? Nächstes Mal doch lieber Bier? Fragen über Fragen. Irgendwann in der Nacht, angeblich so um 3:00 Uhr, kracht mein Gästebett unter dem Fusselblogger zusammen. Futter für die homoerotischen Verschwörungstheoretiker. Ich bekomme es nicht mit, das andere Ende vom Flur ist sehr weit weg in dieser Wohnung. So sehen wir Bernd am frühen Morgen schon in meinem Wohnzimmer am Rechner sitzen und aufgeschreckt bloggen. Auch gut. Ich mach mal Kaffee.

Herrlicher Input für Schrauber und Textgeniesser.

Fusselblog | Rückenwindtour |


Neue renn.tv Einträge:


<<<  Zurück zum Blog


Studie AG Japan Mercedes Hartmann Hotel am Tiergarten - Café und Restaurant direkt am Nürburgring Wochenspiegel Live - Die Onlineausgabe Ihres Anzeigenblatts
Fahrzeugbeschriftungen Teil und Vollverklebung. Folieren statt Lackieren. Glastec Autoglass Reifen Schlag Nürburgring - Rennreifen am Ring Freiberger Sicherheitssysteme, Köln-Sülz
Das Buch zum Rennen 24 Stunden Nürburgring Save The Ring! 20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner