Wütender Marc van der Straten zieht den Auto-Rennsport-Stecker.

Dienstag, 06. Oktober 2015

Wütender Marc van der Straten zieht den Auto-Rennsport-Stecker.

Erst haben wir uns im August gewundert, dass Bas Leinders direkt nach dem 24h-Sieg in Spa plötzlich gegangen ist, dann hat das Team seinen Z4 zum Verkauf angeboten.

Dem Z4 wird aber kein M6 nachfolgen, denn der Teamchef/-besitzer Marc van der Straten hat heute dem Automobilsport ziemlich wütend den Rücken gekehrt.

Und zwar 4-sprachig! EN, FR, NL und DE.

Auszüge aus einer denkwürdigen marcvds.com Pressemitteilung:

… Kosten wegen finanzieller Misswirtschaft zu stark in die Höhe getrieben werden, verursacht durch jene, die mit der Führung des Team vertraut wurden …

… aufgrund moralischer Bedenken …

… Leidenschaft verloren …

… nur auf den eigenen Vorteil bedacht …

… mein Vertrauen missbraucht …

… Respektlosigkeit gegenüber moralischen Prinzipien …

… unser Geschäft finanziell zu gefährden …

Wow. Was für eine Abrechnung.

Die Blancpain GT Serie bekommt auch noch einen mit:

“Natürlich habe ich unseren schönen Sieg mit dem BMW Z4 GT3 bei den 24 Stunden von Spa in dieser Saison nicht vergessen, aber es wird sich nicht wiederholen. Wie kann ich akzeptieren, an einer gesamten Meisterschaft teilnehmen zu müssen, nur um bei diesen einem Event an den Start gehen zu dürfen? Derjenige ist noch nicht geboren, der mir sagen kann, was ich zu Hause machen kann, zu Hause in Belgien!”

Immerhin: über mangelndes Selbstbewusstsein müssen wir uns keine Sorgen machen.

Und es geht weiter mit MarcVDS:

"Das Auto ist tot, lange lebe das Motorrad!

Denn:

Seit Beginn unseres Abenteuers in der Moto2 Weltmeisterschaft vor sechs Jahren haben wir eine Weltmeisterschaft und zwei Vize-Titel gewonnen. Ich habe diese aussergewöhnlichen Erfolge genossen, die von professionellen Menschen erzielt wurden, für die nur der Erfolg im Vordergrund steht. Es ist eine Mannschaft, die sich grossartige Ergebnisse gesichert hat und neue Projekte gut gelaunt und fröhlich in Angriff nimmt, was könnte ich mehr verlangen?”

Hört sich so an, als hätte jemand, der viel zu sagen hat, einen ziemlich dicken Hals.

Die Z4 werden jedenfalls in die Geschichte eingehen als die geilsten Designs, die die Nordschleife je gesehen hat.

Und die Maxime Martin Schlussattacke beim 24h-Rennen 2013 werde ich ganz sicher nicht mehr vergessen - habe ich im skurril-leeren Brünnchen verfolgt:

Schade, dass so einem Vollblutmotorsportler wie dem Marc vdS der Spass genommen wurde.

MarcVDS |



Aktuelle renn.tv Einträge:


<<<  Zurück zum Blog


Studie AG Japan Mercedes Hartmann Hotel am Tiergarten - Café und Restaurant direkt am Nürburgring Wochenspiegel Live - Die Onlineausgabe Ihres Anzeigenblatts
Fahrzeugbeschriftungen Teil und Vollverklebung. Folieren statt Lackieren. Glastec Autoglass Reifen Schlag Nürburgring - Rennreifen am Ring Freiberger Sicherheitssysteme, Köln-Sülz
Häggenäs Automobile AB Das Buch zum Rennen 24 Stunden Nürburgring Save The Ring! 20832 sucht Sponsor-Partner
20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner