Das ausgereizte Projekt-Management der Formel 1. facebook.com/renntv twitter.com/renntv RSS Feed für Mike's Blog | renn.tv instagram.com/renntv
  

20832.com // über mich // N-Aufkleber

    Samstag, 16. Januar 2016


    Der vorgezogene Formel 1 Start hat die Planung der Teams ordentlich durcheinander gebracht. Bei McLaren wusste man schon lange, dass das Vorziehen um 3 Wochen ein Problem darstellt, dass man irgendwie lösen muss:

    “In simple terms, we put about eight shifts of work back into the programme over a five-day period – a fantastic effort,” Simon explains. “In total, there were about 110 people involved and we looked after our Christmas workers with a competitive package. We had a really good response, and people seemed to enjoy it too – it was a bit weird, not having all the time off, but there was a good spirit in the place. Everyone knew why they were doing it, and it really cleared the decks.

    Ob Mr E klar war, dass er das Weihnachtsfest für die F1 Angestellten ordentlich versaut? Wahrscheinlich interessiert ihn das eh nicht.

    Die Geschichte verdeutlicht allerdings, wie eng und wie weit im Voraus bei den F1 Teams das Projektmanagement abgesteckt ist. Wenn Monate vorher das Ganze um 3 Wochen zusammengestaucht wird, dann kann das kein Puffer mehr abfangen. Den Teams - bzw. hier McLaren - bleibt nichts anderes übrig als zu zaubern.

    McLaren | Formel1 |


Zurück zum Blog >>

Studie AG Japan Mercedes Hartmann Hotel am Tiergarten - Café und Restaurant direkt am Nürburgring Wochenspiegel Live - Die Onlineausgabe Ihres Anzeigenblatts
Fahrzeugbeschriftungen Teil und Vollverklebung. Folieren statt Lackieren. Glastec Autoglass Reifen Schlag Nürburgring - Rennreifen am Ring Freiberger Sicherheitssysteme, Köln-Sülz
Häggenäs Automobile AB Das Buch zum Rennen 24 Stunden Nürburgring Save The Ring! 20832 sucht Sponsor-Partner
20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner