Warum laufen die MotoGP Motoren neuerdings rückwärts? facebook.com/renntv twitter.com/renntv RSS Feed für Mike's Blog | renn.tv instagram.com/renntv
  

20832.com // über mich // N-Aufkleber

    Dienstag, 12. April 2016


    Weil es die Stabilität VERRINGERT - die Räder drehen logischerweise nach vorne und der rückwärts drehende Motor hebt das Aufstellmoment teilweise auf:

    When an engine runs forward (like most streetbikes) its crankshaft rotates the same way as the wheels, thus adding to the gyro effect, which makes it more difficult to turn into a corner or change direction. The obvious way to reduce gyro effect is to reverse the direction of engine rotation, so the reverse-rotating crank reduces the total gyro effect created by the fast-spinning wheels.

    Na DAS würde ich ja auch gerne mal ausprobieren - ob so ein Untalent wie ich das überhaupt merkt?

    Da gibt es auch ein lustiges Experiment zu: nehmt mal das drehende Vorderrad vom Fahrrad und beide Hände und versucht es zu kippen. Muss man mal gemacht haben um es zu glauben.

    Und wo wir gerade bei lustigen Experimenten sind: um mit dem Motorrad z.B. in eine Linkskurve zu fahren, muss man rechts am Lenker ziehen. Klingt im ersten Moment unlogisch, macht man aber intuitiv so.

    MotoGP | Gyro | Oxley |


Zurück zum Blog >>

Studie AG Japan Mercedes Hartmann Hotel am Tiergarten - Café und Restaurant direkt am Nürburgring Wochenspiegel Live - Die Onlineausgabe Ihres Anzeigenblatts
Fahrzeugbeschriftungen Teil und Vollverklebung. Folieren statt Lackieren. Glastec Autoglass Reifen Schlag Nürburgring - Rennreifen am Ring Freiberger Sicherheitssysteme, Köln-Sülz
Häggenäs Automobile AB Das Buch zum Rennen 24 Stunden Nürburgring Save The Ring! 20832 sucht Sponsor-Partner
20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner