Aktuell im Fuhrpark: Focus RS.

Sonntag, 04. September 2016

Aktuell im Fuhrpark: Focus RS.

Jetzt habe ich doch tatsächlich einen Focus RS für den Miketest zugeteilt bekommen. Damit hatte ich eigentlich nicht gerechnet - zumindest nicht so schnell.

Passt mir aber ganz gut. Denn eigentlich wollte ich nächste Woche eine ausgedehnte Motorradtour machen - und so wird es halt eine ausgedehnte RS Tour.

Soll schon ein paar Tage dauern und mein erstes Ziel wird das Stilfser Joch sein in Südtirol. Da war ich schon einmal - ist aber ewig her. Ich erinnere mich aber an die 48 nummerierten Kurven. Von Prad aus fährt man von 900m auf 2.757m. Schwer zu glauben, dass ich da mal mit dem Rad hoch bin - ohne anhalten :) Der kleine Aufkleber vom Gipfel ziehrt das Rad immer noch - inzwischen war es ja sogar in Le Mans.

Der Vorteil gegenüber der Motorradtour ist, dass man das Gepäck nicht so merkt, wenn es im Kofferraum ordentlich verstaut ist. Man kann also von Hotel zu Hotel fahren anstatt sich fest einzuquartieren und nur Tagestouren zu machen.

Aber ich bin gespannt, ob der RS mit der Dynamik eines Motorrades einigermaßen mithalten kann.

Am Wochenende sind wir auch schon unterwegs gewesen, denn der RS ist immer noch ein 5-türiger Focus und damit uneingeschränkt familientauglich. Also sind wir mal kurz zum STRaßenfest gedüst:

Auf der Rückfahrt bei entspannten 220 auf der Bahn wurde auf den Beifahrersitzen friedlich geschlafen - Prüfung bestanden!

Ich freu mich schon auf die Kurven in den Bergen! Bumms hat der Wagen - keine Frage. Durchzug auch beeindruckend. Grip auch - und was noch etwas gewöhnungsbedürftig ist: man landet weiter innen in den Kurven, als man denkt. Weil das Torque Vectoring des Allrads einen von hinten außen um die Kurve drückt.

Aber da fuchs ich mich auch noch rein :)

Miketest | FocusRS | alpNtour |


<<<  Zurück zum Blog


Studie AG Japan Mercedes Hartmann Hotel am Tiergarten - Café und Restaurant direkt am Nürburgring Wochenspiegel Live - Die Onlineausgabe Ihres Anzeigenblatts
Fahrzeugbeschriftungen Teil und Vollverklebung. Folieren statt Lackieren. Glastec Autoglass Reifen Schlag Nürburgring - Rennreifen am Ring Freiberger Sicherheitssysteme, Köln-Sülz
Häggenäs Automobile AB Das Buch zum Rennen 24 Stunden Nürburgring Save The Ring! 20832 sucht Sponsor-Partner
20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner