Onboard: Alfa Romeo Giulia in 7:32 Min.

Donnerstag, 15. September 2016

Onboard: Alfa Romeo Giulia in 7:32 Min.

Die Runde ist ganz schön am Limit:

youtu.be/5gEdJmIVqLY

Von der Zeitnahme her ist das die alte Zuvi-Runde, die wohl auch bei der sport auto verwendet wird. D.h. man kann fliegend über T13 losfahren, braucht aber am Ende keine ganze Auslaufrunde, weil am Eingang T13 gestoppt wird.

Der Fahrer ist Fabio Francia, scheint ja ein ziemlicher Attackebruder zu sein. Laut Facebook Maserati Testpilot. Aber trotz des Harakiristils ist es erstaunlich, dass die Giulia das alles anstandslos mit sich machen lässt. 510 PS sind auch ein ordentliches Pfund.

Es fällt auch auf, dass Rekordrunden aktuell wieder gesellschaftsfähig werden. Selbst wenn die gefahrene Runde an sich schon eine Weile zurückliegt.

Wo war Alfa Romeo eigentlich, als der Ring um Hilfe gebettelt hat?

Die 7:32 Runde wird als schnellste einer Limousine gehandelt, dabei sind die 7:40 im Audi 200 viel schneller.

AlfaRomeo | Giulia | Onboard | FabioFrancia |

Kommentieren? Gerne per Email, Twitter, Forum oder Facebook.


Neue renn.tv Einträge:


<<<  Zurück zum Blog


Studie AG Japan Mercedes Hartmann Hotel am Tiergarten - Café und Restaurant direkt am Nürburgring Wochenspiegel Live - Die Onlineausgabe Ihres Anzeigenblatts
Fahrzeugbeschriftungen Teil und Vollverklebung. Folieren statt Lackieren. Glastec Racing Tearoffs Reifen Schlag Nürburgring - Rennreifen am Ring Freiberger Sicherheitssysteme, Köln-Sülz
Das Buch zum Rennen 24 Stunden Nürburgring Save The Ring! 20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner