VLN 1 geht nach Frankreich.

Montag, 27. März 2017

VLN 1 geht nach Frankreich.

Rein französischer Gesamtsieg bei VLN 1 mit dem Fahrertrio Romain Dumas, Frédéric Makowiecki und Patrick Pilet. Witzige Fahrerbesetzung für das Porsche Team aus Meuspath. Ob man im Opellager schon leicht französischen Nationalstolz entwickelt hat?

Meine Männergrippe hat die Nordschleife vor einem Frisonbesuch bewahrt - gute Gelegenheit mal den englischen Livestream auszuprobieren. Da waren zwar noch ein paar Lücken was Fahrer-, Team- und Streckenkenntnis angeht, aber eigentlich passt das ganz gut, weil so das internationale Publikum quasi auf Augenhöhe abgeholt wird: die fangen ja auch ganz unten was in Bezug auf VLN.

Trotzdem will man natürlich die neuen Autos sehen, also ab in die Fotoabteilung. Ich weiß ja nicht, ob es an den Fotografen liegt oder ob das einen realistischen Eindruck vermittelt: gefühlt 90% des Fahrzeugfeldes ist von der Stange - also Kaufautos. Den Fahrern kann man keinen Vorwurf machen, billiger und einfacher kommt man nicht an bzw. in ein Rennauto. Aber als Von-Außen-Zuschauer fände ich das ziemlich öde.

Das 24h-Rennen wird auf jeden Fall wieder eine Herstellerschlacht unter den GT3 - da müssen alle anderen Teilnehmer höllisch aufpassen nicht zwischen die Fronten zu geraten.

Kommentieren? Gerne per Email, Twitter, Forum oder Facebook.


Neue renn.tv Einträge:


<<<  Zurück zum Blog


Studie AG Japan Mercedes Hartmann Hotel am Tiergarten - Café und Restaurant direkt am Nürburgring Wochenspiegel Live - Die Onlineausgabe Ihres Anzeigenblatts
Fahrzeugbeschriftungen Teil und Vollverklebung. Folieren statt Lackieren. Glastec Racing Tearoffs Reifen Schlag Nürburgring - Rennreifen am Ring Freiberger Sicherheitssysteme, Köln-Sülz
Das Buch zum Rennen 24 Stunden Nürburgring Save The Ring! 20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner