Samstag, 27. März 2010

mikefrison.com/388

Viele von den letztjähringen Stammteams fehlen mit ihren großen SP-Autos: Alzen, Scheid, Getrag, Raeder (Lambo oder GT), Kissling (Corvette). Hat Chris grade beim Frühstück mal so durchgezählt. Zum Glück hat sich die Familie Schall den Sapß nicht verderben lassen. Ein Auto von der Stange - z.B. einen Porsche - einzusetzen kommt für sie nicht in Frage. Der Schall Astra hat einen neuen schicken Look, die Farbe ist auch eine original Opel-Farbe (siehe Flickr Fotos). Aber eine ziemlich alte, müßte aus Ascona-Zeiten stammen meinte Ralf zu mir. Verbessern dürfen sie laut Reglement nichts, weil der technische Stand für das ehemalige DTM Auto eingefroren ist. Man hat über den Winter komplett revidiert und rechnet damit, daß die Top10 nicht mehr erreichbar sind.

Die zwei Schubert Z4 sind auch sehr schick und vom Sound her eine echte Bereicherung. Anscheinend ist einer das BMW Entwicklungsauto und der andere ein Schubert Kundenauto. Nicht nur, daß der Z4 hier zum ersten Mal weltweit ein Rennen fährt, er macht das sogar doppelt. Auch so eine große Dichte an Audi R8 dürfte weltweit einmalig sein, der Preis für die GT3 Öffnung ist allerdings sehr hoch - die Entwickler von eigenen SP-Autos sind mehr oder weniger verjagt worden.


<<<  Zurück zum Blog


Studie AG Japan Mercedes Hartmann Hotel am Tiergarten - Café und Restaurant direkt am Nürburgring Wochenspiegel Live - Die Onlineausgabe Ihres Anzeigenblatts
Fahrzeugbeschriftungen Teil und Vollverklebung. Folieren statt Lackieren. Glastec Autoglass Reifen Schlag Nürburgring - Rennreifen am Ring Freiberger Sicherheitssysteme, Köln-Sülz
Häggenäs Automobile AB Das Buch zum Rennen 24 Stunden Nürburgring Save The Ring! 20832 sucht Sponsor-Partner
20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner