Aktueller Vortrag über Elektromobilität von Prof. Lienkamp TU München.

Freitag, 01. September 2017

Aktueller Vortrag über Elektromobilität von Prof. Lienkamp TU München.

Ist ja immer ganz gut auch andere Stimmen zu hören - der Vortrag von Markus Lienkamp ist vom Juli und wurde am ifo Institut gehalten:

youtu.be/5moHQFbEsDU

Fazit: Elektromobilität lässt sich nicht aufhalten, ist gerade auf der Kurzstrecke in den Städten konkurrenzlos - vom Fahrrad mal abgesehen - und wird jetzt schneller passieren, als von vielen erwartet. Die Batteriekosten sinken 7% pro Jahr und der positive Abwärtstrend wird noch ein paar Jahre anhalten. Lithium ist weniger das Problem, sondern Cobalt - dessen Substitution kann aber auch gelingen. Würde in D der Verkehr komplett auf Elektro umgestellt, ergäbe sich ein Strommehrbedarf von 15%, den nach Aussage von E.ON die bisherigen Installationen bewältigen würden. Im Gegensatz dazu ist beim Wasserstoff-Konzept Platin das Bottleneck, was aber nicht lösbar erscheint.

Interessant fand ich auch die Aussage des Dozenten, dass er über dieses Thema mit dieser Art von Vortrag seit 8 Jahren regelmäßig auftritt, aber jetzt aktuell richtig Bewegung in die Sache gekommen ist durch Dieselgate und die Wahrnehmung bei den Verbrauchern. Die Verbrenner werden mehr und mehr in’s Abseits gestellt und Elektro wird sich als einzige akzeptable Variante durchsetzen, wenn es um das Auto als Statement geht.

Elektro | TUMünchen | Lienkamp | Dieselgate |

Kommentieren? Gerne per Email, Twitter, Forum oder Facebook.


Neue renn.tv Einträge:


<<<  Zurück zum Blog


Studie AG Japan Mercedes Hartmann Hotel am Tiergarten - Café und Restaurant direkt am Nürburgring Wochenspiegel Live - Die Onlineausgabe Ihres Anzeigenblatts
Fahrzeugbeschriftungen Teil und Vollverklebung. Folieren statt Lackieren. Glastec Racing Tearoffs Reifen Schlag Nürburgring - Rennreifen am Ring Freiberger Sicherheitssysteme, Köln-Sülz
Das Buch zum Rennen 24 Stunden Nürburgring Save The Ring! 20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner