Vor 80 Jahren starb Bernd Rosemeyer in Moersfelden - doch die Stadt will damit nichts zu tun haben.

Samstag, 30. Dezember 2017

Vor 80 Jahren starb Bernd Rosemeyer in Moersfelden - doch die Stadt will damit nichts zu tun haben.

Main-Spitze:

Die Stadt Mörfelden-Walldorf wird den 80. Jahrestag des Unglücks nicht zum Anlass nehmen, am Denkmal auf dem Autobahnparkplatz einen Kranz niederzulegen. „Wir haben schon beim 75. Jahrestag nichts gemacht“, sagt Volker Becker vom Hauptamt der Doppelstadt. Immerhin wurde dem Parkplatz der langjährige Name „Bernd Rosemeyer“ wegen der Rolle des Rennfahrers im Dritten Reich aberkannt. Auch das Denkmal ist inzwischen an einen eher unscheinbaren Platz versetzt worden, den man vom Parkplatz aus nur über einen bei Nässe aufgeweichten Trampelpfad erreicht.

Laut Wikipedia ist Bernd Rosemeyer 1932 der SS beigetreten. Ebenfalls in Wikipedia finden sich auch Bilder von dem Parkplatz und dem Gedenkstein - alles ziemlich trist.

Kommentieren? Gerne per Email, Twitter, Forum oder Facebook.


Neue renn.tv Einträge:


<<<  Zurück zum Blog


Studie AG Japan Mercedes Hartmann Hotel am Tiergarten - Café und Restaurant direkt am Nürburgring Wochenspiegel Live - Die Onlineausgabe Ihres Anzeigenblatts
Fahrzeugbeschriftungen Teil und Vollverklebung. Folieren statt Lackieren. Glastec Racing Tearoffs Reifen Schlag Nürburgring - Rennreifen am Ring Freiberger Sicherheitssysteme, Köln-Sülz
Das Buch zum Rennen 24 Stunden Nürburgring Save The Ring! 20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner