Kurt Beck bleibt sich treu: als Steuergeld-Ausgeber.

Samstag, 30. Dezember 2017

Kurt Beck bleibt sich treu: als Steuergeld-Ausgeber.

Wenn man etwas über politische Stiftungen lesen möchte, dann macht man das am besten im Ausland - z.B. der Schweiz:

Beim Wort Stiftung denkt man zwar an eine mit Spenden finanzierte Organisation. Doch die zurzeit sechs politischen Stiftungen erhalten ihre Mittel fast vollständig aus der Staatskasse, also vom deutschen Steuerzahler. Und diese Gelder fliessen immer üppiger: 2005, als Angela Merkel erstmals einer Regierung vorstand, waren es 330 Mio. €, für 2017 rechneten die sechs Organisationen laut ihren Jahresberichten mit rund 570 Mio. €.

Und dann stellt man fest, dass sich Kurt Beck treu geblieben ist. Denn diese Stiftungen - auch die Friedrich-Ebert-Stiftung, deren Vorsitz er sich unter den Nagel gerissen hat - finanzieren sich hauptsächlich aus Steuergeldern.

Also wenn es einen Experten im Steuergeldverprassen gibt, dann ja wohl Kurt Beck.

KurtBeck | FriedrichEbertStiftung | NeueZüricherZeitung |

  Kommentare gerne via Forum, Twitter oder Email.


Neue renn.tv Einträge:


<<<  Zurück zum Blog


Studie AG Japan Mercedes Hartmann Hotel am Tiergarten - Café und Restaurant direkt am Nürburgring Wochenspiegel Live - Die Onlineausgabe Ihres Anzeigenblatts
Fahrzeugbeschriftungen Teil und Vollverklebung. Folieren statt Lackieren. Glastec Racing Tearoffs Reifen Schlag Nürburgring - Rennreifen am Ring Freiberger Sicherheitssysteme, Köln-Sülz
Das Buch zum Rennen 24 Stunden Nürburgring Save The Ring! 20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner