Süddeutsche über die VW-Gier.

Samstag, 17. März 2018

Süddeutsche über die VW-Gier.

Bei VW hatten Händler, Kunden - und auch die sonstige Bevölkerung - sicher kein einfaches Jahr. Und da haben wir noch nicht über James Liang, Oliver Schmidt und Wolfgang Hatz gesprochen.

Doch Vorstandschef Matthias Müller kennt nur eine Richtung: die des dickeren Bankkontos.

Die Süddeutsche titelt dazu:

Die Gier hat einen Namen.

Mit erbärmlichen Argumenten verteidigt VW das Millionengehalt von Vorstandschef Müller. Den Managern fehlt jegliches Gespür für die Verantwortung, die sie tragen.

Da bekommt Müller's IAA Versprecher direkt wieder neue Aktualität.

Und nicht zu vergessen, dass Martin Winterkorn 3.000 € Rente bezieht - täglich.

Volkswagen | Süddeutsche | MatthiasMüller | Gier | Dieselgate |

  Kommentare gerne via Forum, Twitter oder Email.


Neue renn.tv Einträge:


<<<  Zurück zum Blog


Studie AG Japan Mercedes Hartmann Hotel am Tiergarten - Café und Restaurant direkt am Nürburgring Wochenspiegel Live - Die Onlineausgabe Ihres Anzeigenblatts
Fahrzeugbeschriftungen Teil und Vollverklebung. Folieren statt Lackieren. Glastec Racing Tearoffs Reifen Schlag Nürburgring - Rennreifen am Ring Freiberger Sicherheitssysteme, Köln-Sülz
Das Buch zum Rennen 24 Stunden Nürburgring Save The Ring! 20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner