DJV warnt Event-Fotografen vor Knebelverträgen bei Rock am Ring

Dienstag, 01. Juni 2010

DJV warnt Event-Fotografen vor Knebelverträgen bei Rock am Ring

Der DJV warnt vor Knebelverträgen bei Rock am Ring. Nur 1 Medium darf die Fotos benutzen und es gibt Einschränkungen per Band. Rammstein z.B. verlangt Kopien und kostenlose Nutzung.

UPDATE:

Auf taz.de wird das Thema behandelt: "Fotograbenkämpfe".

Bei den großen Presseagenturen sieht man das mittlerweile ähnlich. "Die Entwicklung verschärft sich stetig", sagt Justus Demmer von der Nachrichtenagentur dpa. Es geht überwiegend um zwei Aspekte, so Demmer weiter, zum einen wollen Management und Künstler eine möglichst umfassende Kontrolle über das Bildmaterial und damit über die Inszenierung eines Events, zum anderen lässt sich daran eine umfassende Kommerzialisierung des öffentlichen Raums feststellen. Bilder sollen nur in einem positiven Gesamtkontext auftauchen. Objektiver Journalismus bleibt so auf der Strecke.



Aktuelle renn.tv Einträge:


<<<  Zurück zum Blog


Studie AG Japan Mercedes Hartmann Hotel am Tiergarten - Café und Restaurant direkt am Nürburgring Wochenspiegel Live - Die Onlineausgabe Ihres Anzeigenblatts
Fahrzeugbeschriftungen Teil und Vollverklebung. Folieren statt Lackieren. Glastec Autoglass Reifen Schlag Nürburgring - Rennreifen am Ring Freiberger Sicherheitssysteme, Köln-Sülz
Häggenäs Automobile AB Das Buch zum Rennen 24 Stunden Nürburgring Save The Ring! 20832 sucht Sponsor-Partner
20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner