Audi Diesel: Softwareupdate oder Zwangsstilllegung.

Donnerstag, 28. Juni 2018

Audi Diesel: Softwareupdate oder Zwangsstilllegung.

Wenn jemand seinen Audi TDI nicht updaten will, weil der Schadensersatzprozess noch läuft und dann der Beweis weg wäre, bekommt sein Auto zwangsstillgelegt. Weil der Wagen ist ja gefährlich für die allgemeine Gesundheit der Bevölkerung.

Ziemliche schachmatt Situation für den Audibesitzer.

Nein, findet das Gericht, denn:

Es stehe ihm frei, sein Fahrzeug unverändert zu lassen, es abzumelden und außerhalb des öffentlichen Straßenverkehrs für einen Sachverständigen vorzuhalten.

Ach, dann ist ja alles gut! Er kann die Zwangsabmeldung ganz einfach vermeiden, indem er sein Auto selber abmeldet!

Dieselgate | Audi | Zwangsstilllegung | Abmeldung |

  Kommentare gerne via Forum, Twitter oder Email.


Neue renn.tv Einträge:


<<<  Zurück zum Blog


Studie AG Japan Mercedes Hartmann Hotel am Tiergarten - Café und Restaurant direkt am Nürburgring Wochenspiegel Live - Die Onlineausgabe Ihres Anzeigenblatts
Fahrzeugbeschriftungen Teil und Vollverklebung. Folieren statt Lackieren. Glastec Racing Tearoffs Reifen Schlag Nürburgring - Rennreifen am Ring Freiberger Sicherheitssysteme, Köln-Sülz
Das Buch zum Rennen 24 Stunden Nürburgring Save The Ring! 20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner