Vorsprung durch Technik hat sich wieder mal erwischen lassen.

Montag, 08. Oktober 2018

Vorsprung durch Technik hat sich wieder mal erwischen lassen.

In Südkorea - das merken die doch nie!

Die Dokumente, die zu diesem Verfahren führten, waren den Strafverfolgern bei einer Razzia wegen der Abgasaffäre im März 2017 in der Ingolstädter Audi-Zentrale in die Hände gefallen. Von sich aus hatte die VW-Tochter die Ermittler nicht eingeschaltet.

Ja gut, wer rechnet schon mit einer Razzia? Und dann auch noch so gründlich?

Die Frage nach der kriminellen Vereinigung hatte ich auch schon gestellt.

Audi | Dieselgate | Südkorea | Volkswagen |

  Kommentare gerne via Forum, Twitter oder Email.


Neue renn.tv Einträge:


<<<  Zurück zum Blog


Studie AG Japan Mercedes Hartmann Hotel am Tiergarten - Café und Restaurant direkt am Nürburgring Wochenspiegel Live - Die Onlineausgabe Ihres Anzeigenblatts
Fahrzeugbeschriftungen Teil und Vollverklebung. Folieren statt Lackieren. Glastec Racing Tearoffs Reifen Schlag Nürburgring - Rennreifen am Ring Freiberger Sicherheitssysteme, Köln-Sülz
Das Buch zum Rennen 24 Stunden Nürburgring Save The Ring! 20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner