Samstagsbesuch bei der Rallye Köln-Ahrweiler.

Sonntag, 11. November 2018

Samstagsbesuch bei der Rallye Köln-Ahrweiler.

Heute war wieder Renntag in der Eifel und nachdem ich gestern schon mit dem Zug nach Mayschoß gefahren bin, ging es heute standesgemäß als Beifahrer mit Youngtimer zu ein paar WPs.

Mike Frison / renn.tv

Kai’s neuer / alter 535i wird noch diese Woche H-jährig, ist also qualifiziert für die K-AW. Obwohl die Öffnung für neue Baujahre nicht unbedingt gut in der Szene angekommen ist - zumal nur wenige Autos das dezimierte Feld ergänzt haben: 64 Starter ist für eine K-AW doch ziemlich übersichtlich - genau so viele (so wenige) wie letztes Jahr.

Schöne Grüße von den verstaubten Gruppe H Fahrzeugen, die gerne gefahren wären!

Vorher musste Kai aber noch das elektrische Mellow Skateboard probefahren und hat sich ganz wacker geschlagen. Wer vorher mal mit Surfen oder ähnlichem zu tun hatte, hat es definitiv einfacher mit der Balance.

Mike Frison / renn.tv

Und weil Wochenende war und man da dünn machen soll, sind wir erstmal zum Retti für die neuesten Updates:

Mike Frison / renn.tv

… um danach am Brünnchen auch erstmal einen Kaffee zu trinken:

Mike Frison / renn.tv

Wir waren auch genau pünktlich für die Vorwagen und der Führende der Wertungsautos hatte sich schon lange im Vorfeld im feisten M3 Sound durch die Wälder bemerkbar gemacht. Kam dann auch mächtig quer in’s Brünnchen geflogen - um sich abzuspulen.

Mike Frison / renn.tv

Mike Frison / renn.tv

Bzw. um den Zuschauern zu zeigen, dass das Auto ziemlich fritte war:

Mike Frison / renn.tv

Mike Frison / renn.tv

Was Mats van den Brand nicht gestört hat alles zu geben!

Mike Frison / renn.tv

War schon eine Show und das Highlight des Tages. Ist wohl schon am Galgenkopf passiert, also auf der ersten Kurve auf der Nordschleife.

Da fährt Georg Berlandy doch um einiges runder:

Mike Frison / renn.tv

… und hat das Ding - wieder - gewonnen. Hier das Endergebnis. Das ist jetzt schon sein 13. Gesamtsieg!

Michael Küke war auch sehr sauber unterwegs und schön anzuschauen. Das erste nicht-Youngtimer Auto war der Evo 8 von Färber / Schaaf auf Platz 9 - ist wohl doch nicht so einfach die alten Autos zu schlagen. Bin mal gespannt, ob das nächstes Jahr auch so bleibt, weil wirklich gelohnt hat es sich ja nicht.

Wir sind dann erstmal nach Meuspath - lange keinen Kaffee mehr getrunken! Und der Meuspather Garagenkaffee ist sowieso der beste.

Mike Frison / renn.tv

Rallye | KölnAhrweiler | Meuspath | RKAW |

  Kommentare gerne via Forum, Twitter oder Email.


Neue renn.tv Einträge:


<<<  Zurück zum Blog


Studie AG Japan Mercedes Hartmann Hotel am Tiergarten - Café und Restaurant direkt am Nürburgring Wochenspiegel Live - Die Onlineausgabe Ihres Anzeigenblatts
Fahrzeugbeschriftungen Teil und Vollverklebung. Folieren statt Lackieren. Glastec Racing Tearoffs Reifen Schlag Nürburgring - Rennreifen am Ring Freiberger Sicherheitssysteme, Köln-Sülz
Das Buch zum Rennen 24 Stunden Nürburgring Save The Ring! 20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner