Zum ersten Mal seit 8 Jahren nicht bei der VLN - und es war komischerweise garkein Problem.

Mittwoch, 07. Juli 2010

Zum ersten Mal seit 8 Jahren nicht bei der VLN - und es war komischerweise garkein Problem.

Letzter Samstag war etwas Spezielles für mich: VLN und zum ersten Mal seit 8 Jahren war ich nicht dabei. Die Urlaubsplanung ging vor und ich wollte mal für mich testen, wie sich das so anfühlt. Was mich etwas irritiert: war überhaupt kein Problem.

So ein Urlaub hat auch den Vorteil, daß man mit Abstand die Ereignisse reflektieren kann und von denen gab es ja in letzter Zeit Einige.

Erst wurden wir in Guatanamo eingepfercht (FIA-Zäune), dann wurde das gigantische ruin°werk hochgezogen. Hinter den Kulissen wurde die künstliche GT3 zum Wohle der Werke gefördert und dafür die kreativen SP-Teams verdrängt. Während es früher von Rennen zu Rennen immer wieder Überraschungen gab, ist man heute an die Homologation gebunden und neu sind jetzt höchstens noch die Lackierungen.

Zu allem Übel läßt sich die VLN grade auch noch Stück für Stück vereinnahmen: zuerst die Siegerehrung in der Pappmaché Kulisse, jetzt wird auch noch die traditionelle Freitags-Fahrerlager-Party zum Opferaltar getragen und zum ´traditionellen Sommerfest´umgedichtet. Für die Zukunft plant man sogar für die Touristenfahrten die VLN-Streckensicherung einzusetzen und verpasst der Veranstaltung damit den gefährlichen Renncharakter. Hier kann man nachlesen, wie ich mir die Finger blutig geschrieben habe, um diese Gefahr abzuwenden. Will wieder mal keiner hören.

Ich fürchte, daß der neuen experimentierfreudigen (planlosen?) ring°gmbh auf der Suche nach neuen Zielgruppen die Stammbesucher wegbrechen.

Kommentieren? Gerne per Email, Twitter, Forum oder Facebook.


Neue renn.tv Einträge:


<<<  Zurück zum Blog


Studie AG Japan Mercedes Hartmann Hotel am Tiergarten - Café und Restaurant direkt am Nürburgring Wochenspiegel Live - Die Onlineausgabe Ihres Anzeigenblatts
Fahrzeugbeschriftungen Teil und Vollverklebung. Folieren statt Lackieren. Glastec Autoglass Reifen Schlag Nürburgring - Rennreifen am Ring Freiberger Sicherheitssysteme, Köln-Sülz
Das Buch zum Rennen 24 Stunden Nürburgring Save The Ring! 20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner