Für ein paar duselige Freikarten - jede Korruption fängt mal klein an.

Mittwoch, 14. Juli 2010

Für ein paar duselige Freikarten - jede Korruption fängt mal klein an.

Watchblogs sind ein wichtiges Gegengewicht in der heutigen Medienwelt, die durch Propaganda und Meinungsmache bestimmt wird. ZEIT-Online stellt ein paar Etablierte vor, von denen ich auch einige verfolge. (Hier gefunden.) Ist recht komfortabel mit RSS Reader, z.B. FeedDemon. Dem Nürburgring - oder breiter gefasst dem Motorsport - würde ähnlich kritische Betrachtung auch gut tun. Mir fällt da auf Anhieb nur Wilhelm Hahne ein. Die Mehrzahl der Medien reduziert sich auf Copy/Paste von Pressemitteilungen und die Motorsport Print-Szene ist verseucht vom Druck der Anzeigenkunden. Besonders befremdlich finde ich dabei, daß Fanseiten - sowohl Nürburgring als auch Motorsport - sich in vorauseilendem Gehorsam freiwillig dem Diktat unterwerfen und selbst die kleinste Kritik nichtmal ansatzweise zur Sprache bringen. Die verkaufen sich tatsächlich für ein paar duselige Freikarten - jede Korruption fängt mal klein an.

  Kommentare gerne via Forum, Twitter oder Email.


Neue renn.tv Einträge:


<<<  Zurück zum Blog


Mercedes Hartmann Hotel am Tiergarten - Café und Restaurant direkt am Nürburgring Reifen Schlag Nürburgring - Rennreifen am Ring 20832 sucht Sponsor-Partner