Mittwoch, 30. September 2009

mikefrison.com/68

Mick Doohan macht beim Race of Champions mit. Das finde ich sensationell, der Mann ist mein Held. 5 x hintereinander 500er Weltmeister, ich saß jedesmal atemlos vorm Fernseher.
Dieses Jahr findet das Race of Champions in Beijing statt. Da haben wir uns schon vor 20 Jahren aufgeregt, warum sich der Ring die Butter vom Brot nehmen läßt. Wir waren beim zweiten Race of Champions 1989 natürlich am Ring vor Ort (ja, das ist Christian Kohlhaas auf dem Foto!) und absolut begeistert. Leider ist der Event nie wieder zum Nürburgring zurückgekehrt. Ich habe bei den Nürburgring-Verantwortlichen das Thema öfter angesprochen, warum der Rallyecross Parcours in der Müllenbachschleife nicht wieder aktiviert wird. Als Antwort bekam ich dann zu hören: "Zu teuer!". Der Umbau der Leitplanken usw. kostet wohl um die 15.000 Euro. Das treibt einem das Wasser in die Augen, wenn man heute sieht, in welchen Dimensionen am Ring das Geld für Nicht-Motorsport rausgeworfen wird und auf der anderen Seite solche Riesenchancen noch nicht einmal erkannt werden, wenn man die Verantwortlichen gezielt darauf anspricht.

Kommentieren? Gerne per Email, Twitter, Forum oder Facebook.


Neue renn.tv Einträge:


<<<  Zurück zum Blog


Studie AG Japan Mercedes Hartmann Hotel am Tiergarten - Café und Restaurant direkt am Nürburgring Wochenspiegel Live - Die Onlineausgabe Ihres Anzeigenblatts
Fahrzeugbeschriftungen Teil und Vollverklebung. Folieren statt Lackieren. Glastec Racing Tearoffs Reifen Schlag Nürburgring - Rennreifen am Ring Freiberger Sicherheitssysteme, Köln-Sülz
Das Buch zum Rennen 24 Stunden Nürburgring Save The Ring! 20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner