Industriepool vor dem Aus?

Samstag, 20. November 2010

Industriepool vor dem Aus?

Wilhelm Hahne hat seinem ihm typischen Stil wieder einen frischen Schwung neuer Geschichten veröffentlicht, darunter auch eine, die den Industriepool am Nürburgring betrifft. Für die Autoindustrie ist die Nordschleife bisher fester Bestandteil für Fahrwerksentwicklung und Dauerläufer, das Ziel der Kraftfahrzeugentwicklung ist sogar im Gesellschaftsvertrag der Nürburgring GmbH verankert.

Man hat aufgrund der neuen privaten Betreiberstruktur schon mit Preiserhöhungen gerechnet, aber die Miete gleich verzehnfachen?

Unter Strich möchte man auch den ´Pool´ als solchen abschaffen und die Termine in Zukunft per Fahrzeug und Datum im Voraus vergeben. Die schwere Planbarkeit dieser Termine war eigentlich der ursprüngliche Grund der Industrie die Strecke gemeinsam zu mieten und den Pool zu gründen. Die bisherige Streckenmiete liegt soweit ich informiert bin in den (bisher?) üblichen Regionen von Rennveranstaltern und Trackday Organisatoren.

Für die Betreiber ist das Risiko gering, aber für die Region bedrohlich. Das betrifft das Industriegebiet Meuspath, die regionalen Pensionen und Hallenverpächter - aber auch die Reputation des Rings als Test- und Entwicklungsstrecke wird auf´s Spiel gesetzt.

Schöner neuer Nürburgring.


<<<  Zurück zum Blog


Studie AG Japan Mercedes Hartmann Hotel am Tiergarten - Café und Restaurant direkt am Nürburgring Wochenspiegel Live - Die Onlineausgabe Ihres Anzeigenblatts
Fahrzeugbeschriftungen Teil und Vollverklebung. Folieren statt Lackieren. Glastec Autoglass Reifen Schlag Nürburgring - Rennreifen am Ring Freiberger Sicherheitssysteme, Köln-Sülz
Häggenäs Automobile AB Das Buch zum Rennen 24 Stunden Nürburgring Save The Ring! 20832 sucht Sponsor-Partner
20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner