In der Hoffnung, daß sich eine tiefergehende Auseinandersetzung um den Erhalt und den Bestand des Nürburgring verhindern lässt.

Sonntag, 12. Dezember 2010

In der Hoffnung, daß sich eine tiefergehende Auseinandersetzung um den Erhalt und den Bestand des Nürburgring verhindern lässt.

Am 18.März 2010 also vor 9 Monaten - hat Peter Meyer als Präsident des ADAC einen Brief an Kurt Beck geschrieben. Seitdem ist eigentlich alles noch viel schlimmer gekommen:

Mit zunehmender Sorge muss ich als Präsident des ADAC zur Kenntnis nehmen, dass die ´Privatisierung´ des Nürburgrings an branchenfremde Dritte zu Lasten der Veranstalter von Motorsportveranstaltungen ungehindert fortschreitet. (..)

Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass man die berechtigten und nachvollziehbaren Einwände, dass man bitte die originären Rechte der Veranstalter von Motorsportveranstaltungen unangetastet lassen möchte, ungeachtet lässt. Ich dachte eigentlich (..) hinreichend deutlich gemacht zu haben, dass wir jegliche Eingriffe in die Veranstalterrechte - beispielsweise ringcard, Zwangscatering durch Lindner, usw. - nicht akzeptieren werden.

Sollte sich das Bild verdichten, dass hier zukünftig private Betreiber zum eigenen Vorteil und zum Nachteil der Veranstalter das Kerngeschäft am Nürburgring betreiben wollen, um mit verstärkter Nutzung der Rennstrecke Verluste von defizitären Fehlinvestitionen auszugleichen, dann werden wir uns sehr intensiv mit der Prüfung von Rückforderungsansprüchen beschäftigen (..).

In der Hoffnung, daß sich eine tiefergehende Auseinandersetzung um den Erhalt und den Bestand des Nürburgring verhindern lässt (..).





Die Befürchtungen von Herrn Meyer haben sich nicht nur genauso umgesetzt, es scheint sogar alles noch viel schlimmer zu werden.

Kommentieren? Gerne per Email, Twitter, Forum oder Facebook.


Neue renn.tv Einträge:


<<<  Zurück zum Blog


Studie AG Japan Mercedes Hartmann Hotel am Tiergarten - Café und Restaurant direkt am Nürburgring Wochenspiegel Live - Die Onlineausgabe Ihres Anzeigenblatts
Fahrzeugbeschriftungen Teil und Vollverklebung. Folieren statt Lackieren. Glastec Racing Tearoffs Reifen Schlag Nürburgring - Rennreifen am Ring Freiberger Sicherheitssysteme, Köln-Sülz
Das Buch zum Rennen 24 Stunden Nürburgring Save The Ring! 20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner