Vollansicht

Mittwoch, 13. Juni 2018

Le Mans 24h Essential Links 2018.

Hier wieder meine Linkliste mit allem, was man für Le Mans braucht. Wer noch etwas ergänzen bzw. korrigieren möchte: immer her damit!

Le Mans 24h Essential Links 2018 / Mike Frison / renn.tv

Dieses Jahr gibt es einen kleinen Event in Immekeppel bei dp Motorsport - dort wird man mich ab Freitag nachmittag finden. Im Forum gibt es einen Thread dazu - nächstes Jahr feiert der privat eingesetzte Porsche Le Mans Gesamtsieger, der von dp Motorsport in genau dieser Halle in Immekeppel entwickelt wurde, runden Geburtstag!

Kurze URL: renn.tv/go/lemans

Offizielle Veranstalter Links:

Live Stream, Timing, Kommentar:

Manufacturer / Team Streaming

News:

Misc:

… to be continued …

LEMANS24 | LeMans | LM24 | EssentialLinks |


Sonntag, 06. Mai 2018

Le Mans in Immekeppel.

Mit den heutigen Streaming-Möglichkeiten kann man sich das Renngeschehen komfortabel in’s Wohnzimmer holen. Aber so ein wenig Camping und Le Mans Atmosphäre wäre dann auch nicht schlecht und so wurde die Idee geboren in der Werkstatt von dp Motorsport bei Bier, Grill und Campingstühlen das Wochenende am 16./17. Juni zu zelebrieren.

Mike Frison / renn.tv

Immerhin hatte der 1979er Gesamtsieger seine Ursprünge in genau diesen heiligen Hallen, denn der private eingesetzte Kremer Porsche wurde von Ekkehard Zimmermann ordentlich verbessert. Vielleicht kommt er ja auch vorbei und erzählt ein paar Anekdötchen?

Gestern war schonmal Strategiebesprechung mit Patrick und Gerri und wir konnten die wichtigsten Punkte abhaken: Grill ist einsatzbereit, Internet schnell genug, Lautsprecher hängen auch in der Halle und vor dem Tor können wir prima die Schlafbusse parken. Und an ein paar luftgekühlten Deko-Elfern mangelt es auch nicht.

Mike Frison / renn.tv

Wer nicht nach Le Mans fährt und vorbeikommen möchte: gerne. Nur eigenes Werkzeug mitbringen - also Verpflegung und Sitzplatz.

LeMans | LM24 | dpMotorsport | Immekeppel |


Mittwoch, 22. November 2017

Aston Martin 2018 Vantage GTE.

So langsam komplettiert sich das 2018er WEC Starterfeld - jetzt wurde der neue Aston vorgestellt:

Aston_Martin_2018_Vantage_GTE

Sind sich treu geblieben und haben einen edlen GT entwickelt.

Zusammen mit Ferrari, Porsche, BMW und Ford wird die 2018er GTE PRO spektakulär werden!

AstonMartin | Vantage | FIAWEC | FIAGTE | LeMans | LM24 |


Freitag, 17. November 2017

ACO und FIA haben für die WEC eine neue Punktegewichtung ausgeheckt.

Faktor 1,5 statt bisher 2,0 für Le Mans und für Sebring 1500 Meilen Rennen eine Aufwertung auf Faktor 1,25.

Oder anders ausgedrückt: 2 Le Mans Siege sind soviel wert wie 3 normale Rennsiege. Nächste Saison gibt es nämlich 2 Le Mans Rennen.

LM24 | LeMans | FIAWEC |


Sonntag, 18. Juni 2017

Mikebericht Le Mans 24h 2017.

Eigentlich hatte ich dieses Jahr geplant das Rennen gemütlich mit allen digitalen Hilfsmitteln zuhause zu schauen, nachdem ich letztes Jahr bereits zum 3.Mal vor Ort war. Aber wie immer kommt alles anders als man denkt - und letzte Woche Freitag kam der Überraschungsanruf von Ford PR, ob ich Lust und Zeit für Le Mans hätte, weil ein Kollege ausgefallen ist und man einen freien Platz hätte.

Na klar hatte ich!

Während ich diese Zeilen schreibe ist bereits Rennsonntag 12:00 Uhr und ich sitze im Zug auf der Rückreise zum Flughafen Paris. Was für ein Drama liegt bereits hinter uns! Los ging es mit dem absolut unglücklichen und dramatischen Ausscheiden von Pierre Kaffer - wurde einfach abgeräumt!

Aber das Drama sollte erst Fahrt aufnehmen: Toyota ist dieses Jahr mit 3 Autos angetreten und als ich in der Nacht zurück im Hotelzimmer angekommen bin, wurde die Kölner Truppe mit zwei Tiefschlägen niedergestreckt. Inzwischen ist auch Porsche ordentlich gebeutelt und Jackie Chan Racing führt im LMP2 das Rennen an! Und GTE Pro hat sich zu einem unglaublichen Krimi entwickelt - gefühlt hat jedes Auto aus der Klasse irgendwann einmal das Rennen angeführt.

Aber auch ohne soviel Renndrama bin ich wieder komplett geflasht von den Eindrücken - Le Mans ist unbeschreiblich und mir ist wieder klar geworden, was für ein unglaublich schöner Event diese Veranstaltung ist.

Mein erster Weg hat mich zur Rue Bob Wollek geführt und ja - unser Aufkleber von der 2012er Fahrradtour hat zwar inzwischen etwas Patina abbekommen, war aber stolz an seinem angestammten Platz:

24 Stunden Rennen Le Mans 2017

Dann auf der Strecke gibt es diese praktischen Bimmelbähnchen zum Überwinden der Distanzen und dieser Kollege hatte auch die passende Musik zur Optik in seiner Bahn - da kam direkt Laune auf:

24 Stunden Rennen Le Mans 2017

Als Zuschauer ist es in Le Mans immer etwas schwierig an die Autos ranzukommen, weil die Boxen fest in Teamhand sind und das zweigeteilte Fahrerlager mit speziellen Zutrittsbeschränkungen auch ganz gut bewacht ist. Wenn man über ein Team mit dabei ist, dann gibt es aber immerhin für dieses Team homöopathischen Zugang - hier der Blick von oben aus einer der kleinen Logen über den Boxen:

24 Stunden Rennen Le Mans 2017

Dass Audi nicht mit dabei ist, war schon etwas ungewohnt. Ist irritierend, wenn von heute auf morgen der Stecker gezogen wird - auf der anderen Seite gab es aber im Fahrerlager auch etwas mehr Bewegungsspielraum. Dieser Anblick war in der Vergangenheit von Werbung dominiert, ein Jahr später sieht das alles viel neutraler aus:

24 Stunden Rennen Le Mans 2017

Bei Ford konnte ich zum ersten Mal Larry Holt kennenlernen - er ist Mr. Multimatic und soweit ich das beurteilen kann zusammen mit Raj Nair das Brain hinter dem radikalen Ford GT. Ich hatte eine spannende Unterhaltung mit den beiden und sie zeigten Verständnis, dass es dem ACO schwer fällt eine gute BOP zu finden. Denn der GT hat eine viel geringere Stirnfläche - aber natürlich alles legal. Leistungsmäßig ist das Auto dadurch viel schwächer als die Konkurrenz - und natürlich sehr viel schwächer als die Serienvariante. Das sind wird ja inzwischen schon gewohnt - die Autos werden einfach viel zu schnell, würde man ihnen die offene Serienleistung erlauben. Aber ist schon grotesk, dass das Rennauto langsamer als die Straßenversion ist.

Jedenfalls ist Larry Holt ein Super Typ und er ist auch genauso drauf, wie er aussieht - irgendwie so eine Art Mischung zwischen Genie und Rockstar, sehr sympathisch:

24 Stunden Rennen Le Mans 2017

Bei Ford gab es im Management kürzlich einige Änderungen und ich hatte schon leichte Befürchtungen, dass der Nachfolger von Petrolhead Jim Farley vielleicht nicht ganz so rennbegeistert sein könnte. Meine Sorge war völlig unbegründet, denn der neue Mann von Ford Europa - Steven Armstrong - wollte keine Minute des Rennens verpassen - war bestens informiert und hat die Atmosphäre - zusammen mit seiner Frau - aufgesaugt. Eigentlich so wie alle Engländer, die beim 24h Rennen vor Ort sind - eine große Genießergemeinschaft von gut gelaunten und entspannten Motorsportfreunden:

24 Stunden Rennen Le Mans 2017

Das Schöne ist, solche Leute sind wie Du und ich - im Grunde haben sie auch die gleichen Probleme. Nur dass mein Garagenplatzproblem von Motorrädern, Rollern und Fahrrädern bestimmt wird, während er das Problem hat, dass sein privater Ford GT mit der Fahrgestellnummer 9 links und rechts bei eingeklappten Spiegeln nur 2,5 cm Platz an der Garagentür hat! Aber er ist auch begeisterter Fahrradfahrer und seine Frau schlägt bei dem Gedanken an die vielen Räder die Hände über’m Kopf zusammen. Guter Mann - ich bin jetzt schon Fan :)

Ebenfalls vor Ort war A.J.Foyt - Ford’s Le Mans Gewinner von vor 50 Jahren. Wenn er Geschichten auspackt, dann hören alle zu:

24 Stunden Rennen Le Mans 2017

Auch wenn solche Schilder nicht ausreichen, um mich vor dem Einsteigen in die falsche Bahn zu bewahren - es gibt in Le Mans nur 2 Linien! …

24 Stunden Rennen Le Mans 2017

… hab ich es doch zur Fahrerparade geschafft - und die Stadt platzte aus allen Nähten:

24 Stunden Rennen Le Mans 2017

Abends sind noch 2 Motortalk Kollegen dazu gestoßen - und wir waren alle schwer beeindruckt von der Atmosphäre in der Stadt.

24 Stunden Rennen Le Mans 2017

Ist schwer zu beschreiben, aber so eine Mischung aus unbeschwertem Rock am Ring - mit Camping-, Bier- und Männerschweiß-Gerüchen in der Luft und einer malerischen Le Mans Altstadt mit engen Gassen, Kopfsteinpflaster und Bars, wie man es nur in Frankreich finden kann. Wenn dann noch eine 2-köpfige Miniband eingebettet in die Gassen und Plätze Chansons und Rocklieder raushaut, dass Du eine Dauer-Gänsehaut-Massage bekommst, dann wird Dir klar, wie speziell das alles in Le Mans ist.

Trotzdem habe ich es am Samstag pünktlich zum Warm Up geschafft, ich wollte ja auch endlich Rennautos in Action sehen!

24 Stunden Rennen Le Mans 2017

So hätte mir den Zieleinlauf gewünscht - aber inzwischen sind wir schlauer:

24 Stunden Rennen Le Mans 2017

Günstig ist das alles nicht, aber da muss man wohl durch:

24 Stunden Rennen Le Mans 2017

Die Stimmung aber überall super - was natürlich auch an dem tollen Megawetter gelegen hat:

24 Stunden Rennen Le Mans 2017

Im Vergleich zum Ring ist das alles viel weitläufiger und irgendwie auch stilvoller:

24 Stunden Rennen Le Mans 2017

Und eine Sache darf auf keinem PKW fehlen: Aufkleber, jede Menge Rennaufkleber!

24 Stunden Rennen Le Mans 2017

In der Fanmeile war sogar Tesla präsent und sehr belagert:

24 Stunden Rennen Le Mans 2017

… während man bei BMW mit dem Fahrrad punkten will:

24 Stunden Rennen Le Mans 2017

Zeiten sind das!

Eine Sache hatte ich bei meinen bisherigen Le Mans besuchen nie geschafft, und das war die Kunstflieger kurz vor dem Start zu fotografieren. Man ist am Start so geflutet von Eindrücken und die Flieger kündigen sich auch nicht an - denn wenn man sie hört, sind sie quasi schon durch. Also habe ich mir dieses Jahr fest vorgenommen, mich nicht ablenken zu lassen, um sie ordentlich zu erwischen - Bingo!

24 Stunden Rennen Le Mans 2017

Man sieht auf diesem Foto, wie schnell man da mit dem Fotografieren sein muss, denn die schönen Kondensstreifen lösen sich sofort wieder auf:

24 Stunden Rennen Le Mans 2017

Die Tribünen waren rundum brechend voll - allerdings wurden diese armen Zuschauer in der Sonne ordentlich gegrillt:

24 Stunden Rennen Le Mans 2017

Ich habe dann mein Equipment mit Radio und Computer an den Start gebracht, um das Rennen intensiv zu verfolgen, als mir dieser Dude aufgefallen ist:

24 Stunden Rennen Le Mans 2017

Er war sichtlich beeindruckt, aber wird auch Zeit, dass er uns mal an der Norschleife besucht! Deren 90. Geburtstag heute habe ich leider verpasst, aber ich schicke herzliche Grüße und das Bier wird nachgeholt!

Zur Abrundung noch ein Schwung renn.tv Bilder von meinem Besuch:

Mikebericht | LeMans | LM24 | Ford |


Samstag, 17. Juni 2017

VIDEO: Kamui Kobayashi mit der perfekten Le Mans Runde.

Die perfekte Runde - davon träumt jeder Rennfahrer. Für Kamui Kobayashi ist der Traum am Donnerstag wahr geworden, seine Pole-Runde war über 2 Sekunden schneller als die des Zweiten. Hier das Video dazu - sehr geschichtsträchtig und ein Genuss für jeden Rennfan:

youtu.be/Sy91BcB8pRQ

Hier das Video komplett als Onboard und das offizielle Qualifying Endergebnis, die Resultate für die LMP1 sehen so aus:

Toyota #7: 3:14,791 (Session 2)
Toyota #8: 3:17,259 (Session 3), Gap +2,227
Porsche #1: 3:17,259 (Session 2)
Porsche #2: 3:18,067 (Session 2)
Toyota #9: 3:18,625 (Session 2)

LeMans | LM24 | Poleposition | Kobayashi | Onboard |


Mittwoch, 14. Juni 2017

Marc Lieb 360° Le Mans Onboard im Porsche 919.

Le Mans hat noch gar nicht richtig angefangen, da ist schon das erste 360° Video auf Youtube: Vorjahressieger Marc Lieb im Porsche 919 Hybrid.

youtu.be/aYEAoIN8G8g

Wie immer bei den 360° Videos: am besten mit Smartphone oder Tablet anschauen.

360° | LM24 | Porsche919 | MarcLieb | Onboard |


Dienstag, 13. Juni 2017

Rubens Barrichello wurde von einem Polizeimotorrad zum Le Mans Scrutineering gebracht.

DSC:

A security alert at Paris Charles de Gaulle Airport saw Rubens Barrichello running very late to make his scrutineering slot with Racing Team Nederland on Monday afternoon. A combination of a hastily procured helicopter transfer and a pillion ride on a police motorcycle though saw the Brazilian ex F1 star delivered to the Place de la Republique just in time.

An solchen Geschichten merkt man, wie groß das Le Mans Fieber in ganz Frankreich ist.

LeMans | LM24 | Barrichello |


Samstag, 10. Juni 2017

Le Mans 24 Stunden Rennen 2017 - Essential Links und Live Stream - renn.tv/go/lemans24.

Wieder einmal habe ich alle wichtigen Links zusammengetragen, die man braucht, um das Rennen im Detail zu verfolgen. Wenn es Updates gibt oder ihr noch etwas ergänzen wollt, dann packe ich das hier mit rein.

Dieses Jahr werde ich auch wieder vor Ort sein, auch wenn sich das ganz spontan erst dieses Wochenende für mich ergeben hat, weil ein Journalist absagen musste und man mir - wieder von Ford - diesen Platz angeboten hat. Danke - nehme ich gerne!

Die kurze URL für die Le Mans Essential Links ist auch wieder im Einsatz:

renn.tv/go/lemans24

Offiziell vom Veranstalter:

Live Stream, Timing, Kommentar:

Teamberichte und Live-Bilder:

News:

Sonstige Helferlein:

LEMANS24 | LeMans | LM24 | EssentialLinks |


Le Mans: Racing is Everything - bei Amazon Prime erschienen.

Pünktlich zur Le Mans Vorbereitung hat Amazon einen 6-Teiler über das 2015er 24h-Rennen veröffentlicht:

youtu.be/mo4L6mfrRTs

Das war das Jahr des wagemutigen Nissan. Ich weiß, viele Leute fanden es peinlich - aber mir hat der komplett unkonventionelle Ansatz gut gefallen. Nissan dürfte allerdings nicht so begeistert sein, dass eine aufwändige Serie den Flop wieder aufleben lässt.

LeMans | LM24 | Amazon |


Mittwoch, 07. Juni 2017

Das 2016er Le Mans Drama - aus der Sicht von Neel Jani am Steuer des Porsche Nummer 2.

Ein spannendes Video-Interview, das Mobil 1 The Grid da veröffentlicht hat, denn Neel Jani war zu dem Zeitpunkt nicht irgendwo, sondern am Steuer des Verfolger-Porsche mit der Nummer 2. Vorher hat er die Pole gefahren und auch die schnellste Rennrunde, aber was fehlte war der Le Mans Sieg. Der 20 Sek. Rückstand auf den führenden Toyota wurde einfach nicht kleiner - und auf einmal sieht er das Auto kraftlos auf der Strecke stehen:

youtu.be/MKcw0jnxZCM

So ein Drama für Toyota - ich war ja live vor Ort - und es flossen auch einige Tränen. Wenn mich nicht alles täuscht, dann ist das hier Danny. Aber ein Riesenerfolg für den besonnenen und schnellen Schweizer - und ein Rennen für die Geschichtsbücher.

(Via WTF1.)

LeMans | Jani | Mobil1 | LM24 |


Sonntag, 13. November 2016

Das Buch zum denkwürdigen Rennen: Porsche - Le Mans 2016 vom Gruppe C Verlag.

Frisch aus der Druckerei zur Vorstellung im Blog, das neue Porsche - Le Mans - Buch vom Gruppe C Verlag:

Porsche Victory 2016 - Neues Buch vom Gruppe C Verlag. (CLICK for High Res.)

Es war der 18. Gesamtsieg:

Porsche Victory 2016 - Neues Buch vom Gruppe C Verlag. (CLICK for High Res.)

… und meine Güte, was war das für ein Drama:

Porsche Victory 2016 - Neues Buch vom Gruppe C Verlag. (CLICK for High Res.)

Porsche´s Anzeige hatte mich schon nach dem Rennen beeindruckt - schön, dass sie auch den Weg in das Buch gefunden hat - das gehört mit zu der Geschichte des Rennens:

Porsche Victory 2016 - Neues Buch vom Gruppe C Verlag. (CLICK for High Res.)

Das Buch ist 3-sprachig geschrieben: Deutsch, Englisch, Französisch.

Porsche Victory 2016 - Neues Buch vom Gruppe C Verlag. (CLICK for High Res.)

Alle Porsche Teams werden vorgestellt:

Porsche Victory 2016 - Neues Buch vom Gruppe C Verlag. (CLICK for High Res.)

… und die Raeders sind auch mit am Start:

Porsche Victory 2016 - Neues Buch vom Gruppe C Verlag. (CLICK for High Res.)

Sogar ich bin dabei - mittendrin! Das ist ja schön:

Porsche Victory 2016 - Neues Buch vom Gruppe C Verlag. (CLICK for High Res.)

Da habe ich nämlich dieses Foto gemacht:

Porsche Victory 2016 - Neues Buch vom Gruppe C Verlag. (CLICK for High Res.)

Autor des Buch´s ist René de Boer und das alleine ist ja schon Qualitätsmerkmal genug.

Aber die Bilder sind natürlich auch von Feinsten:

Porsche Victory 2016 - Neues Buch vom Gruppe C Verlag. (CLICK for High Res.)

Erhältlich ab jetzt für 40 € entweder direkt beim Verlag oder z.B. Amazon.

LeMans | LM24 | GruppeCVerlag | Upietz |


Donnerstag, 27. Oktober 2016

Audi verabschiedet sich aus Le Mans.

Nicht 2018, nicht 2017 - nein schon Ende diesen Jahres wird das komplette WEC Programm eingestampft.

Noch 2 Rennen, dann ist Schluss.

Die Einschläge kommen im Moment knüppeldick für VW. Am Dienstag hat VW einem Vergleich in den USA über 14,7 Milliarden (Milliarden!) Dollar zugestimmt, um die 475.000 in Amerika verkauften Green-Diesel als 2 Liter Variante vom Tisch zu bekommen. 85.000 3L warten noch auf eine Lösung. Nicht vergessen, dass es sich insgesamt um 11 Mio. Fahrzeuge handelt - alleine 2,61 Mio. in Deutschland.

Bei VW geht es finanziell an´s Eingemachte und man hat sich sowieso gefragt wie es sich ein Konzern leisten kann, 2 LMP1 Teams - Audi und Porsche - auf allerhöchstem Level gegeneinander antreten lassen kann. Matthias Müller hatte an dieser Entscheidung sicher auch seinen Anteil, denn im Windschatten von Winterkorn ist er 2010 Chef von Porsche geworden. Um 2015 den dann geschassten Winterkorn zu beerben und die Leitung der VW AG zu übernehmen. Wo sich der Kreis wieder schließt, denn dort verantwortet er natürlich auch das Einstampfen des Audi R18.

Vielleicht schlägt sein Motorsport-Herz eher für Porsche, aber Audi über die Klinge springen zu lassen hat noch einen anderen Grund: den Diesel.

Denn Audi setzt als einziges Motorsport-Team einen Diesel als Antriebsquelle ein - aus Marketinggründen. Und zwar schon ewig - nämlich seit 2006. Insgesamt geht Audi seit 1999 in Le Mans am Start und hat ab 2000 eine unvergleichliche Siegesserie hingelegt: nur 2009 konnte Peugeot gewinnen - die Siege 2005 (ADT Champion Racing, R8) und 2003 (Bentley) buche ich mal mit dazu. Geändert hat es sich allerdings mit dem Einstieg von Porsche, denn die Weissacher konnten die letzten beiden Jahre gewinnen. (Das tragische Schicksal von Toyota von diesem Jahr haben wir ja noch gut in Erinnerung.)

Seit Dieselgate hat Audi Sport die Bezeichnung Diesel vermieden wie der Teufel das Weihwasser - wenn es gar nicht mehr anders ging wurde TDI eingesetzt. Was eigentlich nur Auto-Insidern ein Begriff sein dürfte. Damit stand also auch schon 2016 unter einem schlechten Stern, denn selbst Erfolge konnten sich überhaupt nicht vermarkten lassen, da der Ruf des Diesels für immer und ewig vergiftet war. Eigentlich hatte man sich geschämt, einen Diesel einzusetzen - aber das ließ sich ja nicht so schnell ändern. Ich wette es gab im Konzern genug Leute, die nur auf die erste Gelegenheit gewartet haben, das Audi Le Mans Programm über die Klinge springen zu lassen. Einen Sauger neu zu konstruieren machte natürlich noch viel weniger Sinn, das läuft ja schon bei Porsche.

Das ist schon bitter zu beobachten, wie ein Sportteam zum Spielball der Marketing Strategen wird - erst, als ihnen übergedeut wurde doch einen Diesel einzusetzen und jetzt, wo sie ihn ausgereift haben, gehen sie als Opfer mit unter.

Die Era dicker V8 (Toyota), kleiner Turbo (Porsche) und Diesel (Audi) in der LMP1 gegeneinander antreten zu sehen, wird als ausgewöhnlich in die Le Mans Geschichte eingehen. Ich war fasziniert davon, diese grundsätzlichen Konzepte Kopf an Kopf im Rennen zu sehen. Wetten, dass dass sich die Konzepte jetzt wieder aneinander annähern? Wobei ja nur noch Toyota und Porsche übrig sind. Ob jetzt noch ein weiterer Hersteller einsteigt? Die Türen beim ACO werden sperrangelweit offen stehen.

Vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussion um die deutsche Autoindustrie beeindruckt aber auch das konsequente Handeln von Audi - durch den Druck von allen Seiten sind sie gezwungen alte Zöpfe abzuschneiden und können sich - ohne Diesel Ballast - voll auf Elektro konzentrieren.

So desaströs die Situation momentan erscheint - es könnte sich hinterher als großer Glücksfall herausstellen.

Bitter ist es für die Fahrer - ich hoffe sie müssen nicht aus der Not heraus noch Formel 1 fahren.

LeMans | AudiLMP1 | Dieselgate | LM24 |


Samstag, 25. Juni 2016

Le Mans 24 Hours - Mike´s Report.

Here I am - back from Le Mans and I really needed a couple of extra days to let the event sink in. So many impressions, even though I only have been there for 2,5 days.

There are two major differences to my usual reports:

  • it’s in English only this time and
  • you can click on all pictures to enlarge them.

This was only my 3rd Le Mans visit after the bicycle trip 2012 and 2013, when I have been granted asylum at the Audi Sport Camp. As often the original plan was completely different: I handed in 1 week vacation and wanted to drive over for Sunday to Thursday. Then back home to enjoy the complex action on a multi-screen setup.

Then this happened: PR of Ford of Germany - the Director Ralph Caba to be precise - got in contact and asked if I want to join their trip from Friday to Monday. Wait - WHAT?

Let me offer some background to put this into perspective: I work for Ford since many years - I joined the organisation after my MSc in 1993 and had to move from London to Cologne. Where I stayed ever since - Ford is my first and only employer. It’s a great company and I work for Dealer IT Strategies for Europe, which I enjoy a lot.

On the other side I work in the Motorsport area in one way or another since even longer. I run my own little business, which is nice because it’s so different to the big corporation. And it contributes to feed the family too.

There was never a link between the two and I made efforts to keep it that way. Work is work and private is private. I would have loved to cover more Ford content in the past, but there wasn’t much happening from Ford in the sport I love so much.

In January 2015 it changed big time when the Ford GT got introduced. Back then it was only a supercar, no mentioning of Le Mans even though everybody hoped it will take part. When Raj Nair came to Cologne one month later for the Focus RS introduction I asked him about Le Mans, but he kept the answer open. At last year’s Le Mans there suddenly appeared a Ford hospitality and then in June at the Le Mans 24 it became official: Ford will race in Le Mans.

Suddenly it was all dreams come true for me and I first met the GT at Spa 6h.

Being a Ford guy I got super-excited, my desktop at work changed to GT in no time ever since it got introduced. I had no connection to Ford Performance though, they are based in US and subject-wise pretty far from Dealer IT too.

And then - out of nowhere - came this call asking if I want to join their flight to France. As you can imagine I made my decision faster than Williams makes a pit stop!

Originally I would have taken my Transit, bike in the back and all equipment properly sorted to deal with anything, which might come up. But flying is a different story - also you have no van on site to quickly alter the equipment.

I had a long thought about how to be able to do my usual photographing and blogging. With the great experiences I had with the 100D both in Spa als well as during the Nürburgring 24 Hours I decided to stick with that: lightweight and flexible beats heavy and bulky.

Ein von renn.tv (@renntv) gepostetes Foto am

This is the kit, which made it into my bag and I carried these items with me all the time:

Proved out to be the right decision, with a schedule packed like this you need to be able to use spare time to get productive. I got myself a larger WLAN SD card just in time. That way the best pictures from the 100D could go straight into my Instagram feed.

I’ve never joined a race based on an invitation and I was really looking forward to what might happen. My journey started at Brühl train station, which has a direct connection to Düsseldorf airport from where we got on a flight to Paris. Once there it took a while to find our shuttle, but eventually this nice Ford Edge turned up:

… and we had a long, but smooth ride through Paris traffic:

In Le Mans I was really impressed by the location of the Ford hospitality. Look at this picture I uploaded to Facebook. Did you know that a smartphone panorama picture is automatically converted by Facebook into the new 360° experience? Give it a try - great feature!

When I looked to the right I got instantly reminded that this will be the first Le Mans without Gustav Büsing. These are the containers, where all the commentators live:

It made me sad - Le Mans will never be the same without him.

Porsche has a permanent base these days, which clearly does come in handy during race weekend:

There was still some final preparation in progress and this picture is another demo of the great tiny 100D: 250mm in 1/60s free hand - shot from pretty far from the other side of the race track:

Little camera keeps impressing me.

Funny to see spectators around, even though there is no track action on Friday:

I would rather do it like these guys and try to sneak into the pits:

Somebody you know maybe?

The small airport is located directly next to the track and there was a constant stream of private jets coming in:

For us it was time to check in into the hotel - which pretty much blew my mind:

Quite a contrast to my usual Transit flat! It was really nice and also silent, but as you can imagine there was no time to enjoy this. We had not a single breakfast there. However it was really nice to the eye. I wonder how long it takes to mow the lawn.

There was a barbecue in the evening and some drivers came along for a chat:

Including Andy Priaulx, who I will always remember for his first appearance at the Nordschleife. Not only because he did it with the beautiful Ja zum Nürburgring Design, but also because he was the first one I remember, who came to the Ring and was directly up-to-speed. It’s pretty normal these days, but it was different back then. He went on to win the Nürburgring 24h that year with Dirk Müller coming in in second - on the mighty BMW GTR, for which I produced that well-know DVD movie.

Andy confirmed he prepared well for that race - to make a difference these days you have to become even more professional.

Billy Johnson - here on the right - played a major part in the development of the GT and it’s GTE version:

Next to him is Dave Pericak - head of Ford Performance - with Mark Truby on the left - VP for Ford of Europe PR.

Sébastien Bourdais came around too, he is actually born in Le Mans:

Did I mention that the hotel was rather nice?

After some sleep it was already race day and we decided to leave early to try to avoid some traffic:

Back at the track Mark Fields was already there and was looking forward to the race:

He is Ford’s CEO since July 2014, when Alan Mulally left the company. I never met him in person, so this was a bit special. He is more or less the boss of 200.000 people - including myself - so I thought I better behave for a change!

It was time for free practice and for us it was the first time to see the cars in action:

GT obviously got a lot of attention:

This is Roelant de Waard:

Europe’s VP for Sales and Marketing. He too is a proper petrol head and seeing him standing there and watching the GTs on track was a real special moment. A kid on Christmas couldn’t be happier and for me it felt really good that we have racers up there in senior management positions.

Track action was nice and the cars came pretty close to the viewing point when they were about to enter the pits:

Next on the agenda was something I was looking forward to: a lap on the race track with a couple of Mustangs. I read about these hot laps before on the agenda and all of us got registered. But again it went completely different: Wolfgang Kopplin - on the right - joined the company in a similar time period as myself and we actually used to work together back then. He went on a steep career path and by now is MD of Ford of Germany. He wanted to know if there is something he shouldn’t miss and clearly these hot laps were my recommendation - can’t get much better right before the start. Only that no places were left anymore and there went my plan: I offered my seat. I actually enjoyed doing that because the more racing finds it’s way into our organisation, the better.

It’s Wolfgang on the right and Matthias Mederer on the left. Matthias works as photographer for RAMP - can’t wait to see his pictures. He was part of our group of 5 from Germany and even though I didn’t hear of RAMP before, it got my attention now.

My change of plans meant that I pulled the garage tour ahead, which was originally planned for the evening:

Even though no pictures were allowed in the pits, this one was fine:

Once in the paddock I had a look around, plenty of known faces like Benoît Tréluyer:

… or Jörg Bergmeister:

If TV viewers could see how it looks on the other side:

The support race was GT3 with LMP3:

The LMP3 were at 3:55, which is GTE level - while the GT3s were at 4:02,7 on this snapshot.

The Rebellion hospitality was rather classy and they had matching beats for this setup:

It was good to catch up with Pierre Kaffer:

Further down the road was another Ford hospitality, which was more geared towards drivers and team. For example Harry Tincknell:

Inside Raj Nair was present:

… as well as Chip Ganassi:

Allan McNish came by too:

By now it was 13:20 and the grandstand packed already:

Grid walk was about to start and I was lucky to sneak in, that’s the trophy they’re all chasing:

I love the way ACO is celebrating the grid walk, people get a chance to experience the atmosphere:

And the team members, who are enjoying the build-up too:

Even kids!

Some took extra risks for that special picture:

While the cars were hidden in the crowd. Yes, that’s a Porsche LMP1 hidden there somewhere:

Rather difficult to make pictures of these cars, one is mostly shooting pictures of people shooting pictures:

Jacky Ickx has been around too - supporting Porsche:

I have to admit I didn’t mind that HJS didn’t cross my way at all during the weekend, as I expected him being super-present all time.

Long arms came in handy:

Loïc Duval was around - I find him very photogenic:

Remember that shot I did back in 2013? It’s one of my all-time favorites - especially as he went on to win the race:

Needless to say that the Audi looked much nicer back then.

It was time to say good-bye to the front row and by moving down the grid it became less busy:

Much nicer.

Especially as I met Mackie Messer - always nice chatting together:

When I finally reached the GT grid it was time to meet Dirk Müller, but also Henry Ford III, who looks after the Marketing side of Ford Performance:

I’m sure we will hear more of Henry Ford in the future!

Since I arrived I was in the hunt for symbolic Ford vs Ferrari pictures and this out turned out nicely: Dirk talking to Sam Bird and Toni Vilander. Toni was part of the no. 82 car, which kept close contact to Dirk´s winning no. 68 Ford until the end:

That’s Sam’s car next to the Ford GTs:

Yes, I’m biased, but the beauty of the Ford is incredible. Even more so as it is a form-follows-function car - just stunning from every angle:

The GT has seen Le Mans the first time 2 weeks prior the race on test day and there wasn’t much data available for them. Other compete since many years and they know what to expect, but this racer needed to learn a lot. I might be wrong, but to me this looks more like trial-and-error than science. Nothing wrong with that, but also illustrates the steep learning curve:

Time for Mackie to join the party:

I continued with my photo hunt and I like that one a lot:

For the team members grid walk can be boring, as it takes so long - on the other side tension is high - this is just 1h before race start!

Which meant everybody but team members had to leave the grid for that classic Le Mans setup:

On my way back to the hospitality I went shopping first:

Daddy can’t come home with empty hands! I really like the 24h logo - it’s such a clever and beautiful layout - and timeless too. And our little girl enjoys it too!

Back home it started to rain - just in time for race start - and umbrellas went up everywhere:

The rain became that strong that the race director decided to start behind the safety car. At Ford people were looking forward to the race - no matter what!

The installation laps became a pretty wet affair, but later the race as such remained dry:

I was a bit surprised to see the marshals without any weather protection, at Nordschleife they a least are allowed to install some kind of roof between the fences:

I did have the luxury of a roof, which was nice and allowed me to concentrate on shooting nice pictures - like this one:

I always miss the Air France parade 5 minutes before the start and this year was no exception:

When you hear them it’s already too late!

The rain was no surprise, as it was forecasted and people came prepared:

All grandstands were packed! What a massive crowd:

It took a while before the race got started properly, but then even the sun came out. The no. 68 car was the one to look out for - here it is already in the lead in the early stages of the race:

After 2 hours it was dry throughout and time for a pit stop:

While we got a chance to visit Michelin:

As a French company Le Mans for them is really important and they supply tires to 33 teams. So how many tires would that be? As it turns out: 6.000! That’s a lot.

We have been fortunate to meet Jérôme Mondain (left) - the Endurance Racing Program Manager - many thanks to Michelin’s Michael Küster (right) for organising this:

I kept asking questions - here is my take out:

  • Tires need to stay 1 hour at 80°C before they can go onto the race car.
  • Pressure is 1,2 bar cold and 1,8 bar hot.
  • In GT they usually drive 3 stints and in 4 in LMP 1. Not because the tire wouldn’t allow more, but everything longer might destroy their strategy due to the maximum allowed driving times of the drivers.
  • The GT3 tires they use elsewhere are the same as the GTE tires they use here.
  • Even though the works teams develop their own tire, they can only choose from a set of options. Michelin does not keep that secret, but instead would allow the competition to test the choice of the others too. However hardly a team makes use of that.

While I did that I noticed some bloke gaining attention:

… which turned out to be Keanu Reeves - Selfie time!

I’ve never heard about Arch Motorcycle Company though - it is actually his own! How cool is that.

But wait, it gets even better:

Co-founder Keanu Reeves has logged tens of thousands of miles on all manner of motorcycles, all over the world. (..) In fact, he’s only ever owned a couple of autos – a vintage Volvo and a contemporary Porsche.

They certainly got a new follower on Instagram now!

Back in the paddock we first went to the team hospitality:

… and to the lounge above the Ford pits afterwards:

You could see pit stops from above - see the GT on the monitor at the time everybody is trying to catch some action.

Back in the paddock I came across more known faces - like Dave Richards:

… or Fritz Enzinger:

Porsche had their engine on display - really nice:

By now it became dark and beauties like this looked even nicer than during the day:

How about a Lego GT40?

They even had a Carrerabahn in the hospitality and the level of detail was amazing:

I used the time for some night action shots:

… and it was good to see that Mark Fields was still around:

We even had a little chat and it was nice to see that he really enjoyed the atmosphere.

Conditions obviously became difficult for pictures, but the little Canon still managed to deliver:

This one was funny, the flash from the grandstand came synchronised with my shot:

I love pictures of people shooting pictures:

We then went back for some sleep and it was another early day in the morning to avoid traffic. I did however see a right hand drive Mustang for the first time - would love to try that:

Back in the paddock I had the best coffee since some time:

I enjoyed shooting - this Ferrari at 1/15s - and followed the race via Radio Le Mans:

It looked good for Ford - but also for Toyota, which I liked a lot.

The second place Ferrari had a problem with the position signal light - but besides that I like the fact that it’s going through the Ford curves on this picture:

After lunch:

… we had the chance to visit Hunaudières:

… which was pretty exciting. Usually you can’t get there as a spectator, but Ford installed a pretty nice visitor point:

Thanks to Radio Le Mans I’ve been in the known throughout and kept my fingers crossed for the no. 68, but also for the no. 5 Toyota:

When we came back I headed back to the paddock - however I was a bit undecided on where to watch. The lounge above the pits was packed:

It was already 15:40 - funny enough it’s 15:40 now too while I write this! - and the grandstand was packed as well:

So I tried to sneak into a pit - preferably the Ford one. Not easy, but I managed (thanks John!).

And what an experience that was! Tension was really high - especially when the Toyota no. 5 broke down right at the finish line - 5 mins before the race ended. That’s Dave Pericak, Raj Nair, Henry Ford and Mark Fields standing in front of the monitors:

That all burst into joy, when the no. 68 crossed the line:

… and needless to say it was very special for me too!

I even got soaked in Champagne, which was an unforgettable moment:

These pictures don’t need any explanation:

However, it was really sad to see the tough luck that hit Toyota, while at the ceremony everything was ready to go:

That’s the moment when everything is flooded with people - and I have been part of it:

Clearly Porsche guys were happy:

… but what I loved most was the way Porsche handled the tragic events after the race.

The no. 5 Toyota, which had a clear advantage and was ready to take the win, didn’t even classify, because it exceeded the maximum time of 6 minutes for the last lap. From the biggest success in Toyota’s history to nothing - within 5 minutes.

While these guys started National Selfie Day:

… I thought it’s time for me too:

I waited for the GT podium and it was nice to see Mark Fields with his son as part of the crowd too:

I’ve never seen equipment like that before:

When I tried to upload something it mostly failed due to the network overload. Lucky us that we had WLAN in the hospitality!

Then they came and it was good to see Dirk up there - now with a Le Mans class win under his belt:

And because Risi Competizione is US based as well, it was an all American affair:

Here they are again: Toni Vilander and Dirk Müller - remember the picture from the grid?

One proud Mr Ford:

… correction: 2 proud Mr Ford!

… and Sébastien Bourdais knew what to do:

Funny that, because the Champagne shower got invented exactly 50 years ago - when the Ford GT first won Le Mans!

It was great to see Sébastien Bourdais up there - the man born in Le Mans:

Only after reading this you realise what a tough job this has been.

The biggest applause however came for this man: Fred Sausset managed to finish Le Mans despite having no legs or arms:

Such a remarkable achievement!

Nothing is safe when the fans assist the teams in getting ready for the journey back home:

And over it was, the race went in no time and it took me a while to sort through all of the impressions I had in such a concentrated form!

Ford’s performance has been a discussion point during and after the event. Clearly I’m biased - who wouldn’t after 22 years of service. Graham Goodwin just published this piece yesterday, which is an interesting read.

Bottom line I’m proud that I was able to witness the race in such intensity and very much look forward to the things to come.

If you made it to here: thank you for reading and I’m always interested to hear your feedback via social or email!

LeMans | LeMans24 | LM24 | FordGT | Mikebericht |


Montag, 13. Juni 2016

Le Mans 24h Rennen - Essential Links.

Alles was Ihr braucht für das große Le Mans Wochenende, weitere Updates kommen sicher noch dazu und werden ergänzt - wer noch etwas empfehlen möchte: immer her damit. Die Essential Links haben inzwischen ja schon Tradition hier im Blog.

Für mich startet Le Mans auch erstmal von zuhause vor dem Bildschirm, ab Freitag freue ich mich dann vor Ort zu sein um z.B. instagr.am/renntv fleissig zu füttern! Und nein, ich werde nicht mit dem Fahrrad hinfahren :)

Zum leichter merken die kurze URL für die Le Mans Essential Links:

renn.tv/go/lemans24

Offiziell vom Veranstalter:

Live Stream, Timing, Kommentar:

Teamberichte und Live-Bilder:

News:

Sonstige Helferlein:

LeMans | LM24 | LeMans24 | EssentialLinks |


Freitag, 20. Mai 2016

Fast eine Zeitmaschine nach 1979.

Diese K3 Bausstelle steht aktuell bei dp Motorsport - aus Platzgründen im Schaufenster:

So ähnlich muss das 1979 auch ausgesehen haben und dann hat der Kremer K3 den Le Mans Gesamtsieg geholt.

Ich bin immer wieder fasziniert, dass die Arbeitsschritte und Formen von damals nach wie vor heute im Einsatz sind. Dank Patrick Zimmermann in 2.Generation, nachdem sein Vater Ekkehard im verdienten (Un-) Ruhestand ist.

Das sieht man in unserer heutigen kurzlebigen und oberflächlichen Zeit leider viel zu selten, dass ehrliches Handwerk liebevoll gepflegt wird. In Immekeppel ist das so - und bei einem Besuch hat man oft dieses Gefühl das aufkommt, wenn man in einem alten Fotoalbum blättert.

Nur dass es in diesem Fall real ist und die Autos - genau wie damals - in viel besserem Zustand vom Hof rollen, als sie angeliefert wurden.

Und genau das Richtige, um für Le Mans in Stimmung zu kommen - in 4 Wochen steigt das größte Rennen der Welt!

KremerK3 | dpMotorsport | Immekeppel | LeMans | LM24 |


Freitag, 29. April 2016

FIAWEC Spa 6h Essential Links.

Nächstes Wochenende steht Spa auf dem Programm und ich freue mich wieder als Fotograf akkreditiert worden zu sein. Das 6h-Rennen hat sich für mich zu einem persönlichen Highlight entwickelt: gut zu erreichen (1,5h von Köln), weitläufige Naturstrecke mit vielen verschiedenen Perspektiven, entspannte Atmosphäre rund um die Strecke, mit Eau Rouge die geilste Kurve überhaupt (310 km/h gerade so flat im LMP1!) und natürlich nicht zu vergessen: leckere belgische Pommes.

Das Rennen findet traditionell Samstags statt, Start ist um 14:30 und Zieleinlauf um 20:30.

FIAWEC | EssentialLinks | Spa6h | LeMans | LM24


Montag, 04. April 2016

#LeMans24 - Endlich nur noch ein ACO Hashtag beim 24h-Rennen in Le Mans.

Ich muss gestehen, als chronischer Pedant hat mich das immer tierisch genervt, dass der ACO mehrere Hashtags im Einsatz hatte. Neben #LeMans oder #24LeMans gab es #LM24 und #24LM und ich habe einige Zeit gebraucht um zu kapieren, dass der eine für englische und der andere für französische Nachrichten vorgesehen war.

Was für ein Chaos.

Doch das hat jetzt - angeblich - ein Ende, auf dem offiziellen Instagram Account wurde mir bestätigt, daß es in Zukunft nur noch den einen geben wird:

#LeMans24

Ich bin gespannt!

LM24 | LeMans | 24LeMans | Hashtag |


Freitag, 04. März 2016

Porsche Le Mans Praktikant?

Das ist doch mal eine Stellenanzeige - hier geht´s zur Bewerbung.

Porsche | Weissach | LM24 | LeMans |


Dienstag, 09. Februar 2016

Wolfgang Ullrich fiel aus allen Wolken, als ihm der 3. Le Mans Audi weggestrichen wurde.

Stellt sich raus, dass der Wegfall des 3.Le Mans Audis sogar für Dr. ‘Timo-schieb-ihn-raus’ Ullrich überraschend kam:

Filipe Albuquerque im Interview mit Daily Sportscar:

We never know what’s going to happen each year, for example this call-up, it was a shock. Dr Ullrich was shocked about all this because everything was settled, I’d driven the new car and Me, Marco (Bonanomi) and René (Rast) were all ready to do Le Mans. And then he got the call to say my car wouldn’t be racing.

LeMans | LM24 | Ullrich | Albuquerque | Dieselgate |


Freitag, 05. Februar 2016

Le Mans Starterliste 2016 mit 60 Fahrzeugen.

Heute hat der ACO bei einer Pressekonferenz die 2016er Starterliste veröffentlicht. Statt 56 gehen dieses Jahr 60 Teilnehmer an den Start: 9 LMP1 (davon je 2 Audi, Porsche, und Toyota), 22 LMP2 und 28 GT (je 14 AM und 14 PRO).

Ford tritt mit insgesamt 4 GT in der PRO Kategorie an, also nicht nur die beiden WEC Fahrzeuge, sondern zusätzlich auch die beiden aus der IMSA Serie.

Und Toyota hat kürzlich sein 2016er Auto vorgestellt - gefällt mir sehr gut!

UPDATE:

Der Toyota auf dem Bild ist noch der TS040 - das Nachfolgemodell TS050 wird erst bei den Tests in Paul Ricard vorgestellt. (Danke!)

LeMans | LM24 | FordGT |


Dienstag, 22. Dezember 2015

Nissan zieht sich leise aus der WEC zurück.

Immerhin sind sie ehrlich:

The company concluded that the program would not be able to reach its ambitions.

Hier zum Vergleich zu der mageren Pressemitteilung von heute die gar nicht so leise Hero comes Home Werbung von Anfang des Jahres, mit der das LMP1 Projekt vorgestellt wurde.

Ich finde es schade - es hatte viel Mut dazugehört den unkonventionellen Wagen zu entwickeln. Das ist doch das Spannende am Motorsport: ausgetretene Pfade verlassen und kreativ Neues ausprobieren.

NissanLMP1 | Nismo | LeMans | LM24 |


Sonntag, 20. Dezember 2015

Le Mans: David Heinemeier Hansson wechselt wieder zurück zur GTE Klasse.

In das Team von Khaled Al Qubaisi unterstützt von Porsche Werksfahrer Patrick Long.

Finde es erstaunlich, wie DHH regelmäßig zwischen LMP und GT wechselt.

LM24 | LeMans |


Samstag, 19. Dezember 2015

Le Mans 24h erhöht von 56 auf 58 Autos.

Witzigerweise bleibt die Garage 56 trotzdem Garage 56.

Der Platz wurde übrigens Frédéric Sausset zugesprochen. Diesmal kein grünes Projekt, aber auch nicht unspektakulär.

LeMans | LM24 | Garage56 | Sausset |


Dienstag, 20. Oktober 2015

VIDEO: Marc Lieb, Porsche, Weissach und der 919.

Schöne vierteilige Serie, die bei Deutsche Welle unter dem Made in Germany Label veröffentlicht wurde. Marc Lieb steht dabei im Mittelpunkt, weil er als Rennfahrer mit Ingenieurs-Studium eine neue Rennwagen-Generation mitentwickelt hat.

Quasi als “Pionier einer neuen Fahrzeugtechnik auf dem Weg zu einem Elektrosportwagen von Porsche.” hat ihn das Filmteam rund um 2 Monate lang begleitet.

Teilweise dachte ich, dass das eine Porsche Werbeproduktion ist, aber als sie von “Dauerrennen” sprachen und davon, dass die “Benzinpumpe mehr Sprit als erlaubt verbrennt” habe ich meine Meinung schnell wieder revidiert ;)

Superschöne Aufnahme und ein wie immer gradliniger und besonnener Marc Lieb.

Folge 1, Folge 2, Folge 3, Folge 4.

Fazit: unbedingt ansehen.

MarcLieb | Porsche919 | LM24 | FIAWEC |


Dienstag, 13. Oktober 2015

Tom Kristensen Podcast - Le Man!

Neu im Motor Sport Magazine Podcast: Tom Kristensen. Über eine Stunde Talk mit viel Hintergrund und Anekdoten - wie man es sich wünscht. Aber einen Verbesserungsvorschlag hätte ich: nächstes Mal 24 Stunden Dauer, ich könnte endlos zuhören.

Und ein Buch hat er auch rausgebracht: The Book. Knapp 100€, aber ist ja bald Weihnachten.

TomKristensen | LM24 | LeMans | LeMan |


Freitag, 02. Oktober 2015

VIDEO: Ford GT im Attackemodus.

In diesem kurzen Film zeigt Ford den GT während der Entwicklung und den Tests - und man prügelt ihn schon ordentlich über die Strecke. Da bekommt man einen guten Eindruck, wie das mal aussehen wird, wenn es nächstes Jahr ernst wird.

Einblicke vom Prüfstand bekommt man auch - ziemlich kompromisloses Auto:

Und hier die Bewegtbilder:

youtu.be/wC8IX1AqS1s

FordGT | LeMans | LM24 | Video |


Donnerstag, 16. Juli 2015

Trauerfeier Gustav Büsing findet am Dienstag in Oldenburg statt.

Wer Gustav die letzte Ehre erweisen möchte:

(Klick! für gross.)

Gustav | Büsing | LM24 | LeMans |


Freitag, 12. Juni 2015

FOTOS: Ford GT Le Mans.

Das sind die 24 offiziellen Fotos, die als High-Res veröffentlicht wurden. Habe sie hier hochgeladen.

FordGT | LM24 | LeMans | FordLeMans |


Ford returns to Le Mans.

Auf diese Nachricht habe ich sehnsüchtig gewartet, seid der GT vorgestellt wurde.

Den Offiziellen war nichts zu entlocken - aber die Anzeichen haben sich in den letzten Wochen verdichtet.

Jetzt ganz offiziell - 24h Le Mans 2016 mit 2 Ford GT in der GTE PRO Klasse:

All-new Ford factory program to compete in both the FIA World Endurance Championship and TUDOR United SportsCar Championship with a two-team, four-car effort – operated by Chip Ganassi Racing with Felix Sabates.

Hier schon mal eine Video-Einstimmung - in Kriegsbemalung sieht der Wagen tatsächlich nochmal besser aus:

youtu.be/nVa4mlFZEmM

Raj Nair - den ihr ja schon von der Focus RS Vorstellung kennt - meint:

As we developed the Ford GT, from the outset we wanted to ensure we had a car that has what it takes to return Ford to the world of GT racing.

Also von Anfang an als Rennwagen konzipiert - richtig so! :D

So werde ich dieses Jahr das Rennen noch einmal zuhause verfolgen - siehe Le Mans Essential Links - um dann nächstes Jahr hoffentlich vor Ort zu sein.

Übrigens: ist schon Nfiziert! Also fast ;)

(Disclaimer: im normalen Leben arbeite ich bei Ford - siehe Über mich.)

Ford | FordGT | LeMans | LM24 | FordLeMans |


Mittwoch, 10. Juni 2015

Le Mans 24 Hours 2015 Essential Links.

(to be continued …)

LeMans | LM24 | EssentialLinks |


Dienstag, 09. Juni 2015

Le Mans Public Viewing.

Kostenlos im Porschemuseum in Zuffenhausen:

Das Porsche-Museum wird zum zweiten Mal am Renn-Wochenende 33 Stunden lang von Samstag, 13. Juni ab 9.00 Uhr bis Sonntag, 14. Juni, 18.00 Uhr seine Türen durchgängig öffnen. Besucher und Fans des französischen Langstreckenklassikers können das Rennen live im Rahmen eines Public Viewing über mehrere Bildschirme im und um das Museumsgebäude herum mitverfolgen: Nicht nur inmitten der Ausstellung, sondern auch in der Werkstatt, auf dem Vorplatz wie auch in allen gastronomischen Bereichen strahlt das Porsche-Museum das Rennen fortwährend aus.

Auch abseits des Renngeschehens erwartet die Besucher ein vielfältiges Programm. Vor dem Museum werden historische Le Mans Fahrzeuge mitsamt ihren damaligen Fahrern präsentiert und gemeinsam werden sie auf einer abgesperrten Strecke im Fahreinsatz zeigen, dass sie auch heute noch bleibenden Eindruck hinterlassen. Selbstverständlich wird auch ein 919 Hybrid zu bestaunen sein, wie er in Frankreich an diesen Tagen gleich dreimal am Start sein wird.

Der Eintritt ist an diesem Wochenende kostenfrei.

Porschemuseum | Zuffenhausen | LeMans | LM24 |


Montag, 01. Juni 2015

Ford und Le Mans.

Je näher das Rennen kommt, desto öfter hört man Ford in Zusammenhang mit Le Mans.

Bill Ford wird das Rennen starten und es gibt eine Sonderausstellung zum Thema Ferrari gegen Ford vor 50 Jahren.

Die Anzeichen für einen Einsatz des Ford GT nächstes Jahr verdichten sich.

(Disclaimer: ich arbeite bei Ford.)

Ford | LeMans | LM24 |


Sonntag, 31. Mai 2015

Was macht denn die Ford Hospitality in Le Mans?

Bahnt sich da die Bekanntgabe eines GTE Einsatzes für nächstes Jahr an?

John Dagys (mit Bild des Aufbaus):

A Ford Performance hospitality unit and stage is being constructed trackside with all indications pointing towards an unveil of its GTE-spec Ford GT car during race week at this year’s French endurance classic.

LM24 | LeMans | FordGT |


Montag, 18. Mai 2015

Gerüchte über einen Le Mans Einstieg von BMW.

Ob da was dran ist?

Racecar Engineering:

Well sourced reports in the German press explain that a project to design a new LMP1 design are well underway. BMW Motorsport personnel have been seen at both WEC rounds so far and taking a specific interest in the car contesting the LMP1 class rather than those in the GTE field where they may be expected.

Auf jeden Fall das richtige Zuhause für ausgewachsenen Werkssport und deren Prototypen.

LM24 | LeMans | BMWMotorsport |


Mittwoch, 13. Mai 2015

Die Teilnehmerliste 24h Le Mans ...

ist online.

Tags: LeMans | LM24 |


Dienstag, 12. Mai 2015

Vergleich des High Downforce R18 vs den Le Mans R18.

Gut grafisch umgesetzt, verstehe sogar ich :) Bilder anklicken für High-Res.

Tags: AudiR18 | LM24 | SomersF1 |


Sonntag, 03. Mai 2015

Habt Ihr das WEC 6h Rennen in Spa gesehen?

Racing vom Feinsten!

In 6 Wochen ist Le Mans - das wird ein Rennsportfest!

Leider hat die FIA WEC App nicht funktioniert, der gebührenpflichtige Stream ging nur über die Webseite. Die App ist bei mir (iOS) immer abgestürzt direkt nach Starten.

Was mich auch gewundert hat: die vertrauten Radio Le Mans Stimmen im TV Stream, aber Radio Le Mans selber war auch auf Sendung, allerdings mit einem anderen Team?!

Egal, die Action auf der Strecke hat für alles entschädigt.

Tags: FIAWEC | Spa6h | LeMans | LM24 |


Freitag, 03. April 2015

WEC schafft Gridgirls ab und führt damit die Formel 1 vor.

Anthony Davidson:

“It’s old school to have such a concept as grid girls. Surely the world’s moved on? And motor racing should follow quite closely what the rest of the world’s doing in that respect.”

Feiner Zug von der WEC und ein deutliches Signal wer verglichen mit der F1 zeitgemäß ist.

Wird aber noch besser:

Neveu said the cars would line up diagonally opposite the pit wall and grandstand as if for an old-style ‘Le Mans start’.

Da kann die F1 nicht mehr mithalten - einen Le Mans Start werden wir dort nicht erleben! LOL

Tags: FIAWEC | LM24 | LeMans | Formel1 | Neveu | Davidson |


Dienstag, 03. Februar 2015

Nissan´s LMP1 schießt komplett den Vogel ab!

Habt Ihr gesehen, was für einen mutigen LMP1 Nissan für Le Mans vorgestellt hat?

Wir waren ja schon froh, dass Toyota und Porsche die übermächtigen Audi herausfordern - alle drei sind mit unterschiedlichen Konzepten am Start (Diesel - V8 - Turbo).

Und Nissan? Schießen komplett den Vogel ab: Frontantrieb! Kein Witz.

Gestern war offizielle Vorstellung mit diesem stark gemachten Spot beim Super Bowl:

youtu.be/_Gx_E23VpQQ

Die Gerüchte um das Auto gibt es schon länger. Damals ging es um FrontMOTOR, aber nicht FrontANTRIEB.

Was soll ich sagen: ich find’s toll! Beeindruckend, wie Nissan - mal wieder - ausgetrampelte Pfade verlässt und etwas völlig Neues probiert. Das ist doch das, was wir in Le Mans sehen wollen: Prototypen!

Sieht doch scharf aus!

Hier die technischen Details.

Und großartig filetiert und kommentiert bei MulsanneCorner.com.

Tags: Nissan | Nismo | LMP1 | LeMans | LM24 |


Montag, 19. Januar 2015

Nissan verblüfft die Le Mans Szene.

Die Japaner sind immer für eine Überraschung gut. Ob sie mit der GT Academy Simracer zu Le Mans Siegern machen oder ob sie den innovativen Deltawing an den Start rollen: immer muss es etwas sein, was vorher noch niemand gemacht hat.

Demnächst ist der Einsatz eine LMP1 Prototypen geplant und heute sind erste Bilder aufgetaucht, die auf einen Frontmotor (!!) schließen lassen.

Wenn das wirklich so kommt, dann entwickelt sich die LMP1 zu dem, was die F1 damals® einmal war: ein Paradies für Tüftler und Ingenieure.

Tags: Nissan | LMP1 | LM24 | LeMans |


Mittwoch, 14. Januar 2015

Das mit Ford und Le Mans ...

… scheint gar nicht so unwahrscheinlich.

Momentum is building towards Ford’s Le Mans program

Tags: Ford | LeMans | LM24 |


Montag, 12. Januar 2015

Neuer Ford GT auf Detroit Motorshow.

Sensation heute. Ich bin jetzt 21 Jahre in dem Laden und hab entsprechend schon Einiges erlebt. Aber dass mal so ein scharfes Gerät vorgestellt werden würde, überrascht mich ordentlich! Es gibt Hoffnung!

Mit 20832.com bin ich auch schon knapp 15 Jahre am Start (im Juni ist Geburtstag!) und normalerweise gibt es eine ziemlich klare Trennlinie zwischen diesen beiden Welten.

Ich habe immer versucht auch Ford-Inhalte hier unterzubringen, wenn es Sinn macht - man ist der Firma schon stark verbunden. Aber sooo viel Schnittmenge gab es nicht.

Das scheint sich jetzt zu ändern - find ich super! Das neue Performance Team hat mich schon hellhörig gemacht, der Fiesta ST beeindruckt überall die Tester, der RS soll weltweit auf den Markt kommen, der Mustang kommt dieses Jahr nach Deutschland - und jetzt dieser Ford GT, der mal garnichts anbrennen lässt.

Es wird sogar spekuliert, ob 2016 - wenn sich Ford’s erster Le Mans Gesamtsieg zum 50.mal jährt - wieder ein Ford in Le Mans am Start steht. Aber soweit will ich denken.

Jalopnik hat jede Menge GT Fotos von heute. In meinen Facebook Kommentaren wurde die Ähnlichkeit zum LaFerrari gesehen - ich persönlich sehe im Fensterbereich den Stratos wieder und das gefällt mir außerordentlich gut. Ist eins meiner Lieblingsdesigns.

Der hintere Teil ist sehr eigenständig - das ist nicht einfach, da es heute inzwischen sehr viele aufregend gestylte Supercars gibt.

Ich kann es jedenfalls nicht abwarten, den live zu erleben!

Tags: FordGT | LeMans | LM24 |


Montag, 01. Dezember 2014

TomK - Le Man.

Mega Aktion von Audi Sport:

(Klick! für gross.)

Tags: TomKristensen | LeMans | LM24AudiSport |


Sonntag, 28. September 2014

Ferrari LMP1 Render - Yes Please!

Wenn Ferrari mit einem LMP1 nach Le Mans kommt, dann könnte das nach den Vorstellungen von Photoshopkünstler Oriol Folch Garcia so aussehen:

What a beauty!

(Via WTF1.)

Tags: LeMansFerrariLMP | LM24 |


Samstag, 19. Juli 2014

Mehr Details zur neuen LMP3 Klasse.

Der ACO hat heute ein paar Bilder verschickt, wie sie sich das vorstellen:

“The LM P3 is a modern, simple, safe car whose looks resemble those of the prestigious LM P2s and LM P1s, although its dimensions are slightly smaller (it is 15 cm shorter but has the same width), and its performance is guaranteed (2 seconds quicker than the LM GTEs on a normal circuit). It can be built by any constructor.”

Knapp 900 kg und 420 PS sind geplant, das Ganze bei Kosten von 195.000 Euro (davon ca. 60k für den V8 Motor, der 10.000 km ohne Wartung auskommen soll).

Hört sich alles ganz vernünftig an.

“The LM P3s are aimed at opening the door to endurance racing and they are destined in priority for young drivers and gentlemen drivers. In the LM P pyramid the LM P3s will be the first step before moving up to the LM P2s (accepted in all series as well as the Le Mans 24 Hours) and the LM P1 (FIA WEC and Le Mans 24 Hours only).”

Damit wäre wohl meine Frage von gestern beantwortet - das klingt für mich so, dass die auch beim 24h-Rennen mitfahren sollen.

Tags: LMP3LeMans | LM24 |


Freitag, 18. Juli 2014

Neue LMP3 Prototypen Einsteiger-Kategorie ab 2015.

endurance-info.com:

“The purpose of these championships is to enable teams, drivers and constructors to hone their skills in the specific aspects of endurance racing before moving up to the top level, the FIA World Endurance Championship of which the Automobile Club de l’Ouest is the promoter and organiser.”

Soll die FLM (Formula Le Mans) ersetzen. Die ist bisher in Le Mans nicht mitgefahren, ob die LMP3 mit dabei sein soll in Zukunft?

Tags: LeMans | LM24 | LMP3 |


Samstag, 21. Juni 2014

Le Mans Sieger Marcel Fässler fährt im R18 eine Runde Nordschleife vor dem 24h Start.

Motorsport-Total:

“Der frischgebackene Le-Mans-Sieger Marcel Fässler wird vor dem Start des 24-Stunden-Rennens um 15:20 Uhr mit dem Audi R18 e-tron quattro eine Runde um die Nordschleife fahren.”

Klasse Aktion, besser kann man die Brücke nicht von Le Mans nach Nürburg schlagen! Ausser man fährt die Strecke mit dem Fahrrad natürlich ;)

Tags: N24h | LM24


Samstag, 14. Juni 2014

Le Mans 24h: LIVE STREAM & Essential Links.

Um 15 Uhr wurde das 24h-Rennen gestartet - alle Links und Neuigkeiten findet Ihr in diesem Facebook-Post:

fb.com/10202237156399051

(Auch ohne Facebook Anmeldung.)

Wird ständig aktualisiert.

Diesmal schau ich von zuhause, aber nächstes Jahr bin ich wieder live vor Ort! :)

Tags: LM24 | LeMans | EssentialLinks


Pierre Kaffer startet in Le Mans.

Tags: Kaffer | LM24


Freitag, 13. Juni 2014

Le Mans Qualifying Highlights Video.


(Link zum Video)

Schöne Aufnahmen - kommentarfrei! :)

Tags: LM24 | LeMans


Donnerstag, 12. Juni 2014

Le Mans dieses Wochenende - Dramastart für Audi!

Der 1er von Audi sah gestern so aus:

Daraus wieder das:

… zu basteln war eine heftige Nachschicht der Auditruppe.

Und kaum war der Neuwagen auf der Strecke …

… hat Lucas di Grassi schon wieder die Leitplanke geküsst!

Diesmal hat es für mich leider nicht geklappt nach Le Mans zu fahren, nachdem ich 2012 und 2013 vor Ort war. Aber man wird auch zuhause bestens versorgt.

Aktuell läuft das finale Qualifying:

24h-lemans.com/live/en/

… und Radio Le Mans ist natürlich auf Sendung!

Tags: LeMans | LM24


Freitag, 06. Juni 2014

Spotterguide Le Mans 2014.

SpotterGuides.com/portfolio/2014-le-mans:

“Version 1 of the Nissan NISMO Spotter Guide for the 24 Heures du Mans 2014 is now available as a free download. The guide features all 56 cars, team, chassis, engine and driver details along with a timetable, map and current WEC points standings and is the perfect tool for watching at the circuit or from home.. Each car has been illustrated in detail, with the assistance of almost every team. Thanks to these teams, we have the most up to date visual guide available anywhere!”

Tags: SpotterGuides | LM24


Audi to Porsche: Welcome back!

youtu.be/_3u_14CXSDg

Feiner Sportsgeist, so kennen wir Audi ja noch garnicht! So gefällt mir das :D

Tags: LeMans | LM24


Freitag, 30. Mai 2014

Gute Nachrichten aus Le Mans: Live Internet Stream - sogar schon ab Testtag!

24h-lemans.com:

“On Sunday 1st June the Le Mans 24-Hours Web TV will go on air.”

und:

“The race is the centre of this service. (..) The air time has been extended and surfers can enjoy 30 hours live nonstop (midday Saturday 14h00 until 18h00 the next day after the press conference).”

Wird aber noch besser:

“Images from the onboard cameras, 14 this year, will be shown nonstop.”

14 Onboard Kameras. 14!! Wow. Langsam kommen wir der Sache näher.

Dazu Live Timing und Radio Le Mans - das wird ein Fest!

Der Streit mit der App scheint also beigelegt.

Tags: LeMans | LM24


Montag, 05. Mai 2014

Mikebericht vom WEC 6h-Rennen in Spa.

Auf dieses Rennen hab’ ich mich sehr gefreut, denn es ist immer sehr gemütlich in Spa …

… und das mit der Akkreditierung klappt auch ganz gut. Nicht, dass ich die jetzt unbedingt bräuchte, um Spass bei einem Rennen zu haben, aber es macht die Sache einfacher.

Man trifft dann nämlich Leute, die einem sonst nicht so über den Weg laufen, z.B. Bruno Senna. Der ist auch gleich mal nfiziert worden! :)

Kennt Ihr den?

Schwer interessanter Mann: David Heinemeier-Hansson. Ist letztes Jahr bei OAK im LMP2 gefahren und dieses Jahr GTE bei Aston Martin.

Das ist aber eigentlich garnicht das spannende, sondern, dass er Programmierer ist, Ruby on Rails entwickelt hat, weiter bei 37signals an Basecamp arbeitet und auch schonmal ein Buch schreibt: Rework. Ein gutes Buch, hab es durch (als Audiobook in englisch) und kann es nur empfehlen!

Wer hätte es gewusst?

Ihn jedoch kennt Ihr alle: Dr. Wolfgang Ullrich. Hat sich geduldig den Fragen der Journalisten gestellt - gibt ja doch einige technische Neuerungen dieses Jahr.

Das ist natürlich auch für Gustav Büsing von Interesse …

… hier im Gespräch mit Ulrich Baretzky, Audi’s Motorenmann:

Gustav bei der Langstrecke zu treffen ist immer eine Freude - er hat immer ein paar Tipps und Geschichten auf Lager und auch immer ein paar Minütchen Zeit! :)

Bei dem Bild …

… konnte ich nicht anders, als TomK eine Teilnahme an DSDS anzudichten - Steilvorlage! :)

Während André Lotterer - der in Belgien aufgewachsen ist - hier mal eine Runde in Le Mans beschreibt:

Aber eins der größten Highlights des Rennens war André’s privater sport quattro, den er standesgemäss abstellen durfte:

Vor einem Jahr hat er sich den zugelegt, da kann natürlich kein aktueller Audi Dienstwagen mithalten!

Hier mal mein Versuch, soviel sport quattro wie möglich in ein Instagrambild zu bekommen:

Natürlich waren auch Eifeler vertreten, der Nicki zum Beispiel:

… oder Olaf Manthey:

… und Jörg Bergmeister:

Die Deko bei Porsche hätte ich am liebsten mitgenommen! :)

Oliver Hilger hat selber auch ein paar Fotos gemacht, sicher ist sicher:

Und das ist Harald Gallinnis, der Editor von GT-Eins.de. Auch überall anzutreffen, wo es um Langstrecke geht!

Als nächstes bei Porsche ist dann die LMP1 Fraktion aufgelaufen, Marc Lieb:

… Brendon Hartley:

… Romain Dumas:

… und natürlich Mark Aussie Grit Webber:

Er war immer heftigst umlagert:

Das ist Pascal Vasselon:

… von Toyota. Die kommen mit ihrer Hospitality relativ hemdsärmelig daher und ich muss sagen, das gefällt mir ganz gut. Ist bei den anderen manchmal schon etwas übertrieben.

An Technik wurde nicht gespart, so sieht die LED Wand im Fahrerlager von hinten aus:

Porsche hat sogar ein Austellungs-LMP1 mit dabei:

Was Einsatz angeht, so sind aber auch die Journalisten mit Vollgas dabei, das ist der neue schwere Gasfuss von John Dagys:

Die Audifahrer waren heftigst umlagert, TomK meinte, er habe 1.200 Karten unterschrieben!

… inklusive meinem Remote-Shutter :)

Dann ging’s aber los mit Action, das Rennen lief von 14:30 bis 20:30.

6 Ferrari hintereinander, das sah ziemlich scharf aus:

Die LMP 1 fahren in die Startaufstellung, der Audi R18 e-Tron Quattro:

der Toyota TS040 Hybrid:

… und der neue Porsche 919 Hybrid:

Normalerweise bin ja ich der, der die Fotos macht, aber Atze hat sich kurzerhand meine Kamera geschnappt …

… und dieses Erinnerungs-Bild gemacht! Danke Atze! :)

Auch sonst gut, dass der Atze wieder dabei ist, hat mir schon gefehlt. Achja - so sehen Sieger aus! Toyota auf 1 und 3 gelandet sechs Stunden später.

Schicken Helm hat der Loic Duval, …

… hier nochmal ohne Helm:

Den Mann kennt Ihr auch alle: Jochen Mass. Hat ’89 Le Mans gewonnen und durfte in Spa das Rennen starten:

Alex Wurz, BMX Weltmeister von 1986:

Und Hisatake Murata mit der besten Brille im Fahrerlager:

Die zwei kenne ich leider nicht vom Namen (weiss das jemand?), aber …

… kurze Zeit später haben sie das Rennen angeführt:

Ziemlich grosser Rummel an den Fotolöchern bei so einem WEC Lauf, ich hab mich dann mal in die 3.Reihe gestellt. Das reicht mir völlig, muss man halt improvisieren. Sind ja auch nur zur Doku für den Blog die Bilder! :)

Auch wenn ich sonst meine Nase überall reinstecke, mit dieser hier hatte ich etwas Mitleid:

Der Start gab schonmal einen Vorgeschmack auf Le Mans:

Die Tribünen in Spa waren alle voll, so sieht z.B. eine überdachte Tribüne aus, die ihren Namen verdient. Könnt Ihr mal mit dem Nürburgring vergleichen - für teuer Geld wurde eine Tribüne gebaut, die null Wetterschutz bietet.

Das ist nach der Spitzkehre:

Und man kann auch sonst sehr gut gucken:

Manche bauen sich auch schnell eine eigene Tribüne:

Und natürlich rumlaufen, ich habe die 6 Stunden Renndistanz genutzt, um tatsächlich einmal aussenrum zu gehen:

Unterwegs gab es immer wieder neue Blickwinkel:

… auch zum fotografieren:

Der kleine Zaun erinnert einen an den Ring von früher - schön auflehnen und Rennen gucken:

Aber es geht auch ohne Zaun:

Man sollte aber aufpassen, wo man steht, hier bin ich nicht lange geblieben:

In Belgien sieht man immer die dollsten Kreationen für Fotopunkte:

… und man lässt die Leute auch machen.

Auch durch den Zaun fotografieren geht:

Oder durch die Gitter. Moment mal! Die Gesichter kenn ich doch!! Richtig …

Ulli Andree und Andy Middendorf - zweite echte Nürburgring Urgesteine! :)

Und Bilder durch den Zaun müssen auch nicht schlechter sein, im Gegenteil:

Eine belgische Pommes darf natürlich nicht fehlen, bei dieser Bude war ich letztes Jahr auch, sehr lecker:

Zum Abschluss ging es dann …

… in die Eau Rouge:

Und als wäre die nicht schon spektakulär genug, der 919 hat jedesmal aufgesetzt und Funken geschlagen:

Endurance schön und gut, aber hier fehlt eine Strecke:

Duval / di Grassi und Kristensen sind nicht letzter geworden, aber als 2. fühlen sie sich zumindest optisch als erster Verlierer:

Ich fand das garnicht so schlimm - die 3 LMP1 sind trotz komplett unterschiedlicher Konzepte ziemlich gleichauf. Ich bin ja kein Freund des ganzen Balancegedrisse, aber was der ACO da hinbekommen hat, ist ziemlich beeindruckend.

Der nächste Rennen ist dann schon Le Mans und nach Le Mans werden die Fahrzeuge noch ein letztes Mal eingestuft, wenn nötig. Dann werden die Parameter nicht mehr angefasst bis nach Le Mans 2015. Das ist doch mal ’ne Ansage!

Meinen kompletten Foto-Report findet Ihr hier - inklusive der Bilder aus dem Mikebericht, die Ihr auch liken bzw. kommentieren könnt. :)

Tags: Spa6h | FIAWEC | LM24 | LeMans


Sonntag, 20. April 2014

FIAWEC Live Stream nur noch gegen Bezahlung.

Der Saisonstart der WEC heute in Silverstone mit Audi, Porsche und Toyota Werksteams in der LMP1 - also eigentlich eine spannende Geschichte - wurde hinter eine Paywall gepackt.

Der Shitstorm auf Facebook nimmt dann mal Anlauf, denn in den Vorjahren gab es immer eine vernünftige kostenlose Internet-Coverage. Waren gut unterwegs sich eine solide Fanbasis aufzubauen. Prima Idee, denen wegen ein paar Euro Fünfzig die Tür vor der Nase zuzuhauen.

Ob sich Porsche seine Le Mans Rückkehr so vorgestellt hat?

Radio Le Mans ist zum Glück auf Sendung, Live Timing geht auch.

Tags: FIAWEC | LeMans | LM24


Freitag, 21. März 2014

Nächsten Dienstag können wir live mit Tom Kristensen durch die Stadt Le Mans fahren - im R18 Le Mans Renner!

Am 25.März wird Tom Kristensen mit dem Audi R18 durch Le Mans fahren und wir können live onboard mit dabei sein.

“With a unique presentation Audi will be unveiling the technology, the innovations and the graphics of the new Audi R18 e-tron quattro at Le Mans on March 25, starting at 13.15 CET. Escorted by a police escort, Le Mans record winner Tom Kristensen will be driving the diesel hybrid sports car from the city centre to the race track.”

“Journalists and fans worldwide will be able to watch Tom Kristensen’s drive through Le Mans and the press conference at the Welcome Centre of the race track live on the internet. The broadcast on audimedia.tv will start at 13.15.”

Klasse!

Tags: LeMans | LM24 | AudiR18


Freitag, 14. Februar 2014

Alle 56 Teams von Le Mans 2014 vorgestellt - und nach 36 Jahren auch ein neues 24h Logo.

Hier die komplette Entry List als PDF vom ACO, von den 56 Teams sind 31 Teams fest für die WEC eingeschrieben. Auch die ELMS ist stramm unterwegs: 42 Autos.

Ein paar Highlights von der gestrigen Pressekonferenz:

“Interestingly, it has also taken on board the need to communicate the rule changes to the general public. A 30 per cent reduction in fuel economy year on year, at the same speed; that’s the first message, and there are 11 more to follow. I quite like this approach.”

“Small American Team Presence at Le Mans”

Und es gibt ein neues Logo!

Gefällt mir richtig gut, auch wenn es ein wenig bei der Formel 1 abgeguckt ist. Ich mag solche symmetrischen Formen und das Logo funktioniert auch sehr gut nur 2-farbig.

Ich hab es direkt mal frisoniert, damit es schön in den Blog passt ;)

Das alte Logo war seit 1978 im Dienst - 36 Jahre! Wow, das ist eine lange Zeit, könnt ich gut nachvollziehen, wenn die Leute noch am alten Logo hängen. Auf jeden Fall die alten T-Shirts nicht aussortieren, die sind jetzt Retro! :)

Die Vorschau auf die Teams gibt es sogar als Video, 4 Monate vor dem Rennen:

youtu.be/Id72AL7B5T4

Ich glaube das wird ein ganz gutes Rennen! :)

Tags: LM24 | LeMans


Dienstag, 11. Februar 2014

Am Donnerstag wird die Entry List von Le Mans 24 Stunden bekanntgegeben.

sportscar365.com:

The entry lists for the FIA World Endurance Championship, European Le Mans Series and 24 Hours of Le Mans are set to be released on Thursday as part of the ACO’s traditional press conference in Paris. (..)

The ACO confirmed the list will see a 50/50 split between prototypes and GT entries, with 28 cars having been selected for LMP1 and LMP2 combined, plus the previously confirmed Nissan ZEOD RC, which will compete in Garage 56.

Das Ganze wird live übertragen von radiolemans:

This Thursday at 2pm join John Hindhaugh and guests as the ACO reveals the full list of 56 cars invited to compete in the 2014 Le Mans 24 hours.

We’ll have live coverage from the Eurosites George V in Paris throughout the afternoon. In addition to confirming the entrants for the 82nd running of the 24 hours, the ACO will also announce the cars granted full-season entries to the FIA World Endurance championship.

Im Vergleich dazu läuft beim 24h-Rennen am Nürburgring alles viel gemütlicher: Nennungsschluß ist erst am 28.April, obwohl das Rennen nur eine Woche später stattfindet.

Kommentare: Facebook | N-Forum | Tags: LM24 | LeMans


Dienstag, 07. Januar 2014

Schonmal warmfahren: FIA WEC 2014.

Kommentare: Facebook | N-Forum | Tags: FIAWEC | LeMans | LM24


Dienstag, 17. Dezember 2013

Allan McNish hört auf.

Audi Motorsport Blog: One of the most successful and charismatic race drivers is leaving the grand stage of motorsport. A few days before his 44th birthday, Audi factory driver Allan McNish announced that he would not continue his active career in the 2014 season.

Da tritt ein ganz Großer von der Bühne ab.

Kommentare: Facebook | N-Forum | Tags: McNish | FIAWEC | LM24 | LeMans


Freitag, 29. November 2013

Auch 2014 wieder Porsche AG Team Manthey.

Gute Nachrichten:

The sports cars from Weissach will again be fielded by Porsche AG Team Manthey, which celebrated an outstanding double victory at this year’s Le Mans 24 Hours.

Tags: Manthey | LM24 | LeMans


Donnerstag, 17. Oktober 2013

Deltawing jetzt mit Dach und Stromanschluß.

Heute wurde offiziell vorgestellt, was bei Le Mans nächstes Jahr (14./15.Juni) in Garage 56 zuhause ist: der elektrifizierte Deltawing, hört auf den Namen Nissan ZEOD RC:

Ein scharfes Teil:

Viel besser als das Coupe, das schonmal in US freigelassen wurde.

Und auch besser als das Modell, das ich dieses Jahr schon in Le Mans gesehen habe:

Anscheinend sind da zwei Teams parallel im Einsatz, den von heute finde ich auf jeden Fall klasse und freu mich schon auf Le Mans!

Aber bitte nicht wieder vor meiner Nase ausfallen, so wie 2012:

Das war echt bitter, nur 6 Stunden im Rennen.

Der neue Wagen hat auch eine eigene Facebook-Seite: NissanZEODRC. Dort könnt Ihr im Fotobereich die Geschichte vom Aufbau verfolgen, ein schöner Blick hinter die Kulissen:

Soll eine Runde nur mit Strom fahren und trotzdem 300 km/h Spitze machen. Michael Krumm und Lucas Ordóñez sind wohl als Fahrer gesetzt - schnelle Leute! Und in weiß übersieht man das Wägelchen hoffentlich nicht so schnell. :)

Tags: Nissan | Deltawing | ZEODRC | LeMans | LM24


Dienstag, 15. Oktober 2013

Termine VLN 2014.

Das gab’s so auch noch nicht: die alte Saison ist noch garnicht zuende, da gibt die VLN schon die vorläufigen Termine für 2014 bekannt:

21.–22.03.2014 - Einstellfahrt (2 Tage!)
29.03.2014 - VLN1
12.04.2014 - VLN2
26.04.2014 - VLN3
17.05.2014 - VLN4
05.07.2014 - VLN5
02.08.2014 - VLN6
23.08.2014 - VLN7
13.09.2014 - VLN8
11.10.2014 - VLN9
25.10.2014 - VLN10

Das Ganze erstreckt sich wieder von März bis Oktober, aber diesmal ist es Le Mans kompatibel!

Le Mans ist am Wochenende 14./15.Juni und das 24h-Rennen am Nürburgring am darauffolgenden Wochenende.

Tags: N24h | LM24 | LeMans


Montag, 14. Oktober 2013

Schöner Film vom Porsche LMP1 Projekt.

Tags: LeMans | PorscheLMP1 | LM24


Freitag, 30. August 2013

Linkliste: WEC 6 Hours of Sao Paulo.

(Zeitzone: Sao Paulo ist 5 Stunden zurück - also Rennstart am Sonntag 12:00 Uhr lokale Zeit = 17:00 Uhr unsere Zeit.)

LIVE

TEILNEHMER

Tags: FIAWEC | LeMans | LM24 | SaoPaulo | Linkliste | EssentialLinks


6 Stunden Sao Paulo - in Gedenken an Allan Simonsen.

Die WEC, eine große Familie! Im ersten Rennen nach Le Mans und dem tragischen Unfall von Allan Simonsen im Aston Martin bringt die WEC ihre Trauer zum Ausdruck. In Sao Paulo ist am Wochenende 6 Stunden Rennen und es scheint so also würden alle mitmachen, großer Sport. Vor dem Rennstart gibt es auch noch eine Schweigeminute und alle tragen Trauerbinden - hat mir Atze eben gemailt (der ist mit Manthey vor Ort im Einsatz).

Toyota LMP1.

Marcel Fässler präpariert seinen Helm.

Unten auf der Seite bei den Aston Martins - das ist Bruno Senna’s Auto.

Beim Manthey Werksporsche direkt an dem 50 911 auf der Seite und ganz vorne.

Rechts vorne beim Audi - das ist der Wagen von Mr Le Mans, der Fellow-Däne Tom Kristensen.

Die Bilder sind über Instagram eingebettet und wenn Ihr auf das Bild klickt kommt Ihr zu den Profilen.

Tags: LeMans | LM24 | AllanSimonsen | SaoPaulo


Sonntag, 11. August 2013

Mikebericht vom Oldtimer Grand Prix.

Am Wochenende war ich mal beim Oldtimer Grand Prix, hab ich auch schon länger nicht mehr gemacht. Vor allem den Freitag wollte ich mir anschauen, der einzige Tag, an dem im Rahmen der Veranstaltung auf der Nordschleife Rennen gefahren wird. Hat sich echt gelohnt.

So ist Marco Werner Runde für Runde mit dem Elfer durch Eschbach gesurft, eine echte Augenweide!

Man hat auch schon auf dem Brünnchen Parkplatz geahnt, daß das kein normales Wochenende ist.

Wer den Schaden hat, ...

Guckt Euch dieses Auto an, das war riiiiesig! Alles irgendwie doppelt so groß wie normal. Der Wagen hört auf den niedlichen Namen "The Beastie" und hier hab ich auch ein Foto in Fahrt gefunden. Hab dann auch gelernt: Baujahr 1918, 150 PS, 3,5 Tonnen und 6 Zylinder mit 14,5 Liter Hubraum!! Damit gewinnste jedes Quartett ;)

Gab auch neue Autos, die Hersteller haben teilweise große Areale gebucht. Das ist der Jaguar C-X75, aus dem Datenblatt hab ich: 1600ccm, 862 PS, 3,8 Liter auf 100km. Soll aber nicht in Serie gehen. Hier noch ein Bild von vorne im Instagram-Feed.

Kaum im Fahrerlager angekommen, wurde ich auch schon von den ersten Computerproblemen begrüsst. Wenn das nur immer so einfach wäre wie beim Wolfgang! :)

Der erste nfizierte ließ auch nicht lange auf sich warten.

BMW Senior Team! Hab ich so auch noch nicht gesehen. Das muß man erstmal entdecken bei so einem atemberaubenden Anblick ;)

Die DRM Teilnehmer rücken an ...

... einer schöner als der andere.

Konnte ich mal die neue kleine EOS 100D ausprobieren, das hier ist 1/60.

Aber irgendwie ...

... bekommt man ...

... den Eindruck, daß bei der DRM ...

... nur ...

... BMW gefahren sind! Was für sagenhafte Fahrzeuge. Vergleicht das mal mit der heutigen BMW Palette, da geht im Moment nicht viel. Außer Gewicht.

Ein Hörprobe habe ich auch mitgebracht. Schaut mal wie ich mich erschrecke, als der Gas gibt! Haha!

Der Parc Fermé war immer gut gefüllt, z.B. mit diesen Formel 1.

Ohne GoPro geht heutzutage garnichts mehr.

Selbst die Kaffeebude authentisch. Aber wie ätzend, daß man selbst dort Ringcard brauchte. Die haben doch tatsächlich dem ganzen Event diese Gängelei aufgezwungen. Hab das an der Imbissbude beobachtet, wie Drückerkolonnen sind die Grünhemden im Einsatz und bearbeiten die wartende Schlange. Da sind nicht wenige dabei die sich die Schallplatte anhören und dann völlig verständnislos und mit knurrendem Magen wieder abdrehen.

Die Ringcard gehört so schnell wie möglich abgeschafft, weiß sowieso nicht was das soll, nachdem es Kai Richter's CST garnicht mehr gibt.

Beim Wandern durch das Fahrerlager muß man immer die Kamera griffbereit halten!

Und dann stelle ich fest, daß ich der einzig korrekt gekleidete für die 90 Jahre Le Mans Ausstellung bin! :)

Und was für eine Ausstellung das ist: hier der Porsche GT1 von Uwe Alzen, Jörg Müller und Bob Wollek.

Was ich nicht verstehe und vielleicht erklärt mir das jemand: "40 Jahre 911" steht vorne drauf, das Auto ist von 1998 und dieses Jahr ist "50 Jahre 911"?

Von der Erklärtafel hab ich, daß '98 Aiello/McNish/Ortelli den 16.Gesamtsieg für Porsche eingefahren haben - das ist Rekord. Die 25 hat lange geführt, doch "kurz vor Schluß endeten die Siegeshoffnungen mit einem Dreher von Jörg Müller." Normalerweise steht das Auto wohl im Porschemuseum.

So aufgereiht habe ich diese Autos auch noch nicht gesehen. Der GT One ist eine Augenweide, dem widme ich mal einen Extra-Eintrag!

Der 2012er Siegerwagen R18 mit dem Spitznamen "Electra". Wusst ich so auch nicht, aber André Lotterer hat das auf Insta kommentiert. 2012 war das mit der Radtour ;)

Die kleine 100D mit dem 18-55 Kitobjektiv ist echt gut, hier im schummrigen Zelt aufgenommen, 1/60 bei Blende 5,0 und ISO 640 im Automatikmodus mit ohne Blitz - so gefällt mir das. Ich glaube der Kamera widme ich auch mal einen Extra-Eintrag. Da passt sogar das 300er drauf! ;)

Das sah mal interessant aus, kennt das jemand? Kleiner Elektroroller für schmale Mark?

Es wurde auch standesgemäß gebastelt, ...

... aber muß man gleich einen DTM BMW durchsägen? :)

Transit!

Noch ein Le Mans Auto - diesmal von Gordon Murray. Was macht eigentlich sein Stadtauto-Projekt?

Das war am Stand von McLaren Düsseldorf und es hat sich eine interessante Gesprächsrunde gebildet. Kennt Ihr alle?

Steht dann da so unschuldig ein Formel 1 mit auf dem Stand und man ist ja gewohnt, daß das Dummies sind.

Aber nicht beim Oldtimer GP! Das ist Alain Prost's Weltmeister-Gewinner von 1989 - original.

So sind die damals gefahren, mit H-Schaltung und 2 Knöpfen am Lenkrad.

Hier auch nochmal abgefilmt.

Den hab ich mit 1/30stel verhaftet! ;)

Im DRM Zelt ...

... jede Menge BMW nach dem Rennen und ...

... man konnte überall den Kopf bzw. die Kamera reinstecken. GoPro soweit das Auge reicht, da müssen wir mal ab und zu bei youtube checken!

6-Zylinder im übersichtlichen Motorraum, ...

... da wo heutzutage eine Airbox sitzt. Hier nur die pure Orchester-Kapelle!

Und die Zündfolge.

Kaum aus dem Auto wird schon Fernsehen geguckt, ich sag's ja: GoPro.

So sieht der Maschinenraum beim M1 aus.

Stilechte Verkaufsstände.

Und ein Gruppe C mit Straßenzulassung?

Schönheiten, die auch im Rennen ordentlich bewegt werden.

Wobei ich mich frage, ob das die Ferrari Originallackierung ist?

Und dann war da noch: Porsche! Riesen-Areal wie immer in der Mercedes-Arena.

Inklusive Traktoren.

Und Walter Röhrl Autogramm geht immer.

Das ist der neue Alfa Romeo 4C, den gibt es bald zu kaufen. Um die 1.000 kg, 240 PS und 61k Euro.

Das Schöne am OGP, daß man sich überall frei bewegen kann.

Und einem immer ...

... solche ...

... tollen Autos vor die Linse fahren!

Am liebsten sind mir aber die Autos, denen man ihr Alter auch ansieht. :)

Und dann war der (Sams)Tag schon wieder zuende - und ich hab' kein einziges Rennen gesehen! Braucht man garnicht unbedingt, das Fahrerlager bietet ein Höhepunkt nach dem anderen. Und eigentlich wollte ich ja nur mal die neue Kamera ausprobieren. Nächstes Jahr guck ich dann vielleicht mal ein Rennen. :)

Tags: OldtimerGrandPrix | MarcoWerner | TheBeastie | CX75 | McLaren | Nothelle | Ringcard | LeMans | LM24


Freitag, 12. Juli 2013

Post Race LM24 Spotter Guide.

I’ve never seen that before: the Le Mans 2013 field in the order they’ve finished:

Great one by Andy again.

The #95 car is listed as well, but in memoriam of the great Dane:

Find Andy’s work here:

spotterguides.com/2013-wec

and give him a thank you at Twitter or Facebook! :)

Tags: LM24 | LeMans | AndyBlackmore | Spotterguide


Samstag, 29. Juni 2013

In Memory of Allan Simonsen.

Die Blancpain Serie fährt dieses Wochenende so:

(Via.)

Tags: AllanSimonsen | LM24 | BlancpainEndurance


Donnerstag, 27. Juni 2013

Porsche tributes their Le Mans victory to Allan Simonsen.

Another breathtaking stereoscreen production!

Tags: LeMans | LM24 | AllanSimonsen | stereoscreen | Porsche


Mittwoch, 26. Juni 2013

24 Hours 2014 Date: June 21/22.

24 Hours 2014 Date:

Le Mans: 14./15.Juni 2014
Nürburgring: 21./22.Juni 2014

UPDATE: Now officially confirmed by ADAC too.

UPDATE: ACO confirmed their date too.

Tags: LM24 | N24h | Termin | Schedule


Romain Dumas gönnt sich keine Pause, ..

.. denn kaum ist das Le Mans Rennen vorbei, schlägt er auch schon mit seinem neuen Renner in Pikes Peak auf:

Der Sponsor wie auch letztes Jahr aus Bonn, aber an Porsche erinnert dieses Mal nur die Startnummer!

Werden wir am Wochenende mal nach Streams Ausschau halten müssen, denn auch ein gewisser Sebastien Loeb ist ganz ausgezeichnet motorisiert.

Und hier schließt sich dann der Kreis! :)

Tags: RomainDumas | PikesPeak | Haribo | SebastienLoeb | LM24


Montag, 24. Juni 2013

Third renn.tv Coverage from Le Mans. (Mikebericht Nr.3 aus Le Mans.)

Like always with events like this, time is just flying by. In the beginning you think one week is plenty, and afterwards you wonder where it all went.
But this was a very sad race too, because Dane Allan Simonsen has paid his Aston Martin entry with his life. As a spectator one didn't realize, only after 4 laps he had a heavy accident and a long repair work and safety car phase followed. At Radio Le Mans they read out the message at 6 pm. Race and party went on, but the closer you got to paddock, you felt something is wrong.
The only one who expressed his anger that everything was supposed to just carry on was Giancarlo Fisichella at a RLM interview. I'm not saying that the matter has been ignored altogether, but in a 'professional' way it has been continued according to plan. As an outside spectator for me this was something between bizarre and macabre. The last fatal accident apparently went back to 1986.
Racing is dangerous, we all know. But it's sold to the spectators as action and fun. In that perspective I find Isle of Man TT more honest: everybody knows what they are doing and they talk openly about it.

(Wie immer bei so einer Veranstaltung vergeht selbst eine ganze Woche wie im Flug. Du denkst am Anfang das ist irre viel Zeit und hinterher fragt man sich, wie das so schnell durchrauschen konnte.
Leider war es auch ein sehr trauriges Rennen, denn der Däne Allan Simonsen hat seinen Einsatz bei Aston Martin mit dem Leben bezahlt. Als Zuschauer hat man das erst garnicht mitbekommen, nach nur 4 Runden hatte er seinen schweren Unfall und es gab eine sehr lange Reperaturpause mit Safety Car Phase. Bei Radio Le Mans wurde dann um 18 Uhr die Meldung verlesen. Das Rennen und die Party gingen zwar weiter, aber je näher man zum Fahrerlager kam, umso gedrückter war die Stimmung.
Den einzigen, den ich mitbekommen habe, der auch mal seinem Ärger darüber Luft gemacht hat, daß einfach alles weiterlaufen soll, war Giancarlo Fisichella im RLM Interview. Ich will jetzt nicht sagen, daß das Thema ganz weggeschwiegen wurde, aber man hat 'professionell' so gut es geht nach Plan weitergemacht. Als unbeteiligter Zuschauer empfand ich das als eine Mischung aus skuril und makaber. Den letzten Todesfall bei einem Le Mans Rennen gab es wohl 1986.
Motorsport ist eine gefährliche Geschichte, wissen wir alle. Dem Zuschauer wird es aber als Spaß und Spektakel verkauft. Da find ich Isle of Man TT ehrlicher: da weiß jeder worauf er sich einlässt und es wird auch nicht drumrumgeredet.)

Raceday for me started like all other days in the Audi Camp, but this time a special Audi 100 cought my attention: a camper van!
(Sowas gibt's nur im Audi Sport Camp: ein Audi 100 Wohnmobil.)

And while I'm looking at the camper, an original Audi sport quattro jumped into my view!
(Und wo ich mir das so angucke, springt mir ein herrlich originaler Audi sport quattro in's Sichtfeld!)

One of 223.

Attractions didn't stop going further into paddock: Derek Bell.

Historic Le Mans Contenders driving in front of me.

Beautiful noise that was!

Wow, 962 Le Mans Winner!

That's me, never had a racing weekend beard that long! Radio Le Mans, proper cap, double jacket - off we go!
(So einen langen Motorsport-Wochenende-Bart hat ich aber auch noch nie!)

Pierre Kaffer having some food and with him Andrea Bertolini, he rather prefers the AF Corse catering.
(Eigentlich fährt der Andrea Bertolini bei Aziz auf dem 458, aber bei AF Corse ist das Essen so lecker.)

Good to see from above: Audi's 'workshop'. Whereas the others use conventional truck plus tent, Audi raises a solid construction. That's properly one of the reasons they are entering three cars.
(Kann man Audi's Werkstatt-Halle gut sehen von oben - die anderen alle mit Truck und Vorzelt.)

In the grid I went to Olaf Manthey, readers of my blog know what happened last year: we met at the Dunlop bridge spectators point at the start. Pretty cool to meet him now again as Porsche Werks Team.
(In der Startaufstellung bin ich natürlich gleich zu Olaf Manthey, wisst Ihr noch letztes Jahr?)

Legends are not for Sale, support for struggling Nürburgring to fight against the threatening sale, which the government wants to push trough. I you want to read more, check out Save The Ring to get started.
(Unstützung für Otto Flimm aus Le Mans!)

I didn't realize Nicki Raeder squeezing into that picture too ...
(Hab den Nicki garnicht gesehen ...)

... let's do a proper one!
(... nochmal eins richtig!)

One of the many N stickers in Le Mans. Well ... one of two to be precice, but they are both really great surprise to me. So far the only car entered in Le Mans with N stickers was the LMP2 by Kai Kruse. If you ask me, these stickers look great in France too! :)
(Einer der vielen N-Aufkleber im Le Mans Starterfeld. Also um genau zu sein: einer von insgesamt zwei ;) Aber beide waren eine schöne Überraschung für mich! Bisher gab es in Le Mans nur ein Auto mit N-Aufklebern: der LMP2 von Kai Kruse. Also wenn Ihr mich fragt: in Frankreich sehen die auch nett aus!)

Busy!

The new Michelin board shows movies too!
(Die neue Anzeigetafel kann auch Filme!)

Extra busy at Audi.

Great to see a twitter handle! @AllanMcNish Have not seen any on the cars though, maybe next year.
(Aah, endlich mal ein Twitter Benutzername! @AllanMcNish Hab aber keine auf Autos gesehen, vielleicht nächstes Jahr.)

All grandstands completely packed.
(Alle Tribünen rappelvoll.)

I love this picture: Loic Duval with his car.
(Mein Lieblingsbild: Loic Duval an seinem R18.)

Alex Wurz - fair sportsman.

And Romain Dumas too.

Oliver Jarvis with his mechanics.

The winners from 2012 and 2011.

This is how the teams and cars are lined up.
(So werden die Fahrer und Autos aufgestellt.)

Group C drives past!

.. and the trophee!

#3 team looks a bit undecided.
(Nummer 3 team sind etwas unentschlossen aus.)

Team Toyota.

Dom Farnbacher giving Marc Goossens a hand.

Marc the Goose!

I've never met Faisal Binladen before - let alone together with Jaber and Aziz! That was really great.
(Faisal Binladen und ich treffen uns das erste Mal, und dann auch noch zusammen mit Jaber und Aziz! Super Geschichte.)

Together with my ticket I also bought a grand stand pass for T4. On my way I came across the original Art Car, welded together by indididual pieces of sheet metal, great work.
(Zusammen mit meiner Eintrittskarte habe ich auch eine Tribünenkarte gekauft und zwar T4. Auf dem Weg dahin ist mir dann das originale Artcar dazwischen gekommen. Das ist tatsächlich aus Einzelblechen zusammenschweißt, wirklich toll.)

And yes, they sell Radio Le Mans Radio. Yours for 10 €.

Another big Audi building.

Did you ever wondered how the Dunlop bridge looks inside? That's how.
(When es Euch wir mir geht und Ihr immer mal wissen wolltet, wie die Dunlop Brücke innendrin aussieht - so:)

T4 - cool, like at Nürburgring.

My seat ...

... view straight to chicane.

Tricky weather conditions for specators too.
(Das Wetter auch für die Zuschauer nicht einfach.)

We have a race!

I had a great time on the grand stand, stayed there for 3 hours. Especially when it started to rain you could see the driver skills, as they never knew what the conditions would be like. At some point four of them are together throught the gravel! Pierre Kaffer was one of the few who _always_ hit is apex, no matter what, great driving at these conditions
(Bis um 6 hab ich es auf der Tribüne ausgehalten - 3 Stunden. Hat echt Spaß gemacht, weil es immer wieder angefangen hat zu regnen. Trocknet dann auch immer schnell wieder ab, aber die Fahrer wussten nie, was ihnen blüht. Sind auch schonmal zu viert durch's Kiesbett! Pierre Kaffer war einer der wenigen, der _immer_ den Scheitelpunkt in der Schikane getroffen hat, das war schon stark bei dem Wetter.)

Back through the bridge ..

You always meet friendly people at Le Mans!

That was the Bahrain tent, already starting the countdown for their 6 Hour Race.
(Im Bahrain Zelt wurde schon das 6-Stunden Rennen runtergezählt.)

Now we know how the fans get their merchandise.
(Jetzt wissen wir auch, wie die Fans immer an ihre Fähnchen kommen.)

The biggest race is not enough, a lot of stuff elsewhere too.
(Das größte Rennen reicht noch nicht, auch sonst viel zu sehen.)

Drive SRT.

Play Forza 5.

Art Car Miniature!

Original:

More model cars:

Delta Wing now white and closed and electric.

Team Eurosport! Gustav Büsing and Wolfgang Savelsbergh.

This is a typical Romain Duman face, love it!
(Ein typischer Romain Dumas Gesichtsausdruck, der ist echt super!)

Everything Caterham.

How to properly transport tyres!

At the Audi paddock, I was allowed a sneak peak - thanks for that!
(Am Audi Paddock durfte ich als Besucher auch mal reinschauen, danke dafür!)

Next to the Audi garage was the JWM Ferrari 458. You're now allowed as visitor to enter the pitlane, but within the garage you can do what you want if the team is ok with that. So I tried my luck shooting some pictures from there.
(Direkt neben Audi war der JWM 458 Ferrari, also hab ich von da mal probiert ein paar Bilder zu machen. Man darf als Besucher nämlich nicht in die Boxengasse, da sind die super streng. Kann das Team sogar eine Drive Through bekommen.)

That was the moment when the #1 stalled. Started, but suddenly stopped. Apparently the alternator, was a long repair, but they managed to finish fifth at the end.
(Das war der Moment, als der #1 nicht mehr fahren wollte. Ist angefahren und stand dann. Das sei die Lichtmaschine gewesen hieß es später, gab eine lange Reperatur und sind am Ende doch noch Fünfter geworden.)

Funny situation to sit next door and see in TV what happens behind that wall.
(Das war lustig im Fernsehen zu sehen, was da gerade hinter der Wand passiert.)

Getting dark, but merchandising still busy!
(So langsam wurd's dunkel, aber der Fanshop immer noch stark belagert.)

I think I look ok for 3 am - in contrast to Michael next to me LOL!
(Für 3 Uhr morgens seh ich doch noch ok aus, kann man vom Michael nicht behaupten, Haha!)

That's how the Eurosport container look like.
(So sehen übrigens die Eurosport Container aus.)

R.I.P. Allan

Everytime I visited the Porsche garage I found Olaf Manthey like this.
(Jedesmal, wenn ich bei Porsche vorbeigeguckt hab, stand Olaf so da.)

Le Mans Camp Site.

For the last 3 hours of the race I went to Tetre Rouge.
(Für die letzten drei Rennstunden bin ich nach Tetre Rouge.)

Safety Car again.

See the Dunlop bridge in the background?
(Seht Ihr hinten die Dunlop Brücke?)

Changing weather all the time.
(Immer wieder Regenwolken.)

N Sticker in Le Mans! :)

Last lap, the Toyota went between the two Audis, fair move and that's how they crossed the line.
(Letzte Runde, die Toyota haben sie fairerweise dazwischen gelassen und sind so über die Ziellinie.)

P1 for Manthey Porsche in GT PRO.

Straight after the checkered flag ...

... the van race begins! ;)

And bicycles ...

On my way back I've seen this - great idea! :)

See more of my pictures in the Le Mans Gallery.
(Noch mehr Bilder gibt's in der Le Mans Galerie.)

This was only my second Le Mans, but full of drama it was. I'm really happy for Tom Kristensen to scored his 9th victory, but the loss of Allan Simonsen is hard to accept.
(Das war erst mein zweiter Le Mans Besuch, aber es war sehr aufwühlend. Hat mich gefreut für Tom Kristensen, daß er noch einen 9.Sieg draufpacken konnte, aber der tödliche Unfall von Allan Simonsen ist nur schwer zu verdauen.)

Tags: LeMans | LM24 | Mikebericht | Coverage | English


Freitag, 21. Juni 2013

Second renn.tv Coverage from Le Mans. (Mikebericht Nr.2 aus Le Mans.)

The second part of my Le Mans Reports - besides my Instagram and Photo Gallery that is ;) Weather conditions have been changing all the time, something I know only too good from Nürburgring. At least here in France it's only wet - and not freezing cold like the Eifel mountains.
(Zweiter Teil meiner Berichte aus Le Mans - also zusätzlich zu meinem Instagram Feed und der Foto Galerie ;) Das Wetter wechselt ständig, kennen wir ja vom Ring. Wenigstens kommt der Regen hier flüssig und nicht wie am Ring in gefrorenen Stückchen!)

When they talk rain, it's pretty serious.
(Die meinen das hier schon ernst mit dem Regen.)

The Audi Sport Camp getting ready for the Bavarian visitors.
(Das Audi Sport Camp nimmt so langsam Formen an.)

Audi Sport is as serious with Camping like with everything else.
(Einmal mit Profis arbeiten! Wer kennt noch den Gabrielle aus den Audi 200 Zeiten?)

Not something VIP style, but they have German beer and it shall last until Sunday!
(Hat nichts mit VIP zu tun, sondern mit dem guten Wochinger Bräu!)

Easy to get from the camp to the pits: straight over the Bugatti Circuit, the short permanent one. That's a selfie via bluetooth remote! :)
(Vom Camp zum Fahrerlager ist ganz einfach quer über den Bugatti Circuit, die kleine permanente Strecke. Da wird jetzt auch gecampt. Hab mal ein Fernauslöser-Bild via Bluetooth gemacht.)

The SRT guys with Dom Farnbacher on the left.
(Die SRT Truppe, links Dom Farnbacher.)

Just a small part of the big Eurosport team: Wolfgang Savelsbergh and Oliver Sittler.
(Ein kleiner Teil vom großen Eurosport Team: Wolfgang Savelbergh und Oliver Sittler.)

They could have called that Toyota Hybrid Raining ;)
(Hätten die besser Toyota Hybrid Raining genannt.)

That's Jake!

... again! :)
(Beim Jake könnt Ihr Euch für die MarcVDS Social Media Highlights bedanken!)

I tried to follow Pierre (Kaffer) in his slip-stream, not easy. That's the 458 paddock, he is Ferrari man after all.
(Ich hab dann mal versucht mich in den Windschatten vom Pierre zu hängen, war nicht einfach. Das ist das Fahrerlager vom 458er Rahmenrennen, hat er mal besucht als Ferrari-Mann.)

Didn't take long for some Nfection spreading ...
(Hat nicht lange gedauert, da war das erste Auto schon Nfiziert ...)

I wondered what that steering wheel is doing in Pierre's camper: he put some tape around it for better grip. I quickly asked which car?
(Hab mich gewundert, was das Lenkrad in Pierre's WoMo zu suchen hat, stellt sich raus er hat da mal Rennradtape drumgeklebt, damit man es besser greifen kann. Ich hab dann mal schnell ein Rätsel draus gemacht.)

Our friend Atze, disguised.
(Hättet Ihr den Atze erkannt?)

Nicki Raeder and Porsche's Roland Kussmaul.

Olaf Manthey, Romain Dumas and Richard Lietz.

Aziz! Long time no see! He will be driving the Dunlop 458. Had some bad luck in qualifying, but after a fantastic logistic job and equally fantastic work by the JMW team they are back in the game!
(Aziz! Lange nicht gesehen. Ihr wisst schon, den habt Ihr auf Eurem Ja-zum-Ring! Z4! :) Hatte Pech beim Training und ist rückwärts in die Reifenstapel, aber jetzt läuft der Ferrari wieder! Super Arbeit von JMW!)

Andy's Spotterguide!

Meeting with friends! If you are a regular with my blog you know Waleed and Jo from the Middle East - they are big Nordschleife fans!
(Wiedersehen mit Freunden! Kennt Ihr Waleed und Jo aus meinen Berichten?)

Lukas Luhr.

Seen Porsche's message opposite the Audi garage? Nice one, but on the other side, they are already participating as works quad this year. Pretty seperate operations their LMP and GT efforts.
("Mission 2014. Our Return." Auf der einen Seite nett die Kampfansage direkt gegenüber von der Audi Box, auf der anderen Seite frech, weil ja dieses Jahr schon ein Porsche Werksteam an den Start geht. Kann man gut dran erkennen, wie LMP und GT in Weissach getrennt sind.)

Finally some LMP nfection. Kruse Motorsport did that with pride too in the past.
(Endlich wieder ein Nfizierter LMP in Le Mans! Der Kai fährt ja nicht mehr mit ;))

Pierre Kaffer out of the pits. Mind you, this in an iPhone picture! #justsaying
(Pierre fährt aus der Box, habe ich mit dem iPhone fotografiert!)

Bill Auberlen driving #98 Aston - BMW works driver in his other life.
(Bill Auberlen hat von BMW die Freigabe bekommen den Aston #98 zu fahren, feiner Zug.)

This is how the JMW 458 looked between the practice session. They got it ready in time!
(So sah der JMW 458 aus, ist rechtzeitig fertig geworden!)

I love this car! OAK Artcar.

It's reassembling welded sheet metal and I have to find the original!
(Es stellt zusammengeschweisste Blechplatten dar und irgendwo gibt es davon auch das Original. Muß ich finden!)

Meanwhile at the Audi Camp ...

Wait a second, bicycle? In Le Mans? We had that! Turns out this is Bernhard, took him just 4 days coming from Heidelberg. Normally works at quatto GmbH together with Dieter Götz. He even carried his tent! And he already crossed Africa by bicycle. Legend!
(Ein Fahrrad? In Le Mans? Moment mal!! Stellt sich raus, das ist Bernhard - ein Kollege von Dieter Götz bei der quattro GmbH. Ist von Heidelberg in 4 Tagen eingeflogen. Mit Zelt!! Bernhard ist komplett andere Liga als Kai und ich, er ist schonmal komplett durch Afrika mit dem Rad. Legend!)

Bernhard's tent, need to dry.
(Bernhard's Zelt muß noch trocknen.)

The bicycle is a one off designed after his specs.
(Sein Rad ist eine Einzelanfertigung nach seinen Vorstellungen.)

The longest day distance was 215 km on his way to Le Mans.
(Die längste Tagesetappe: 215 km.)

Tom with Mike - *proud!*

That's Patrick and Daniel - both living in Cologne as me and they drive a street legal Radical. We always wanted to meet since nearly 2 years and finally managed that - in Le Mans! :)
(Mit Patrick und Daniel wollte ich mich immer schon treffen, die beiden fahren straßenzugelassenen Radical. In Köln versuchen wir das seit knapp zwei Jahren, da muß man nach Le Mans fahren, damit es klappt!)

This one for Kai: Kruse Motorsport!

From the Porsche garage, support for Romain Dumas.
(Hängt in der Porsche Box für Romain Dumas.)

This original gravel from Dunlop Curve is proudly brought to you by Richard Lietz!
(Original Kies aus der Dunlop Kurve, hat Richard Lietz dem Atze mitgebracht! Feiner Zug.)

You see plenty of these - electric - vehicles.
(Von diesen Elektrodingern fahren einige rum.)

2 out of 56 Le Mans cars nfected! Never had that before!
(2 von 56 Le Mans Autos N fiziert! Das gab's auch noch nie.)

Tim Hahne and Ralf Kelleners!

Looking a bit like Nordschleife's Brünnchen, but with lot less mud, despite the heavy rain.
(Sieht ein bisschen nach Brünchen aus, aber weniger Matsch, trotz dem vielen Regen.)

Turns out I'm at Porsche curves! Originally I was heading to Indianapolis, well ...
(Wollte eigentlich zu Indianapolis fahren, bin dann doch in den Porsche Kurven gelandet ...)

Porsche Curves:

The qualifying got stopped with red flag, so I headed to Arnage.
(Qualifying wurde mit rot frühzeitig beendet, also bin ich nach Arnage.)

Audi quattro!

Great action.

Dominik Farnbacher's Viper:

Big beamer at Audi Sport Camp - and great beer too!
(Und dann wieder zurück zum Audi Sport Camp: Camping Deluxe!)

Plus I met an Instagram follower! :)
(Und hab einen Instagram follower gefunden!)

Even more pictures are in my Le Mans gallery! To be continued - looking forward to the race! Follow me (renntv) on Instagram (or Twitter / Facebook) for faster updates if you like my coverage! :)
(Noch mehr Bilder gibt's in meiner Le Mans Galerie! Freue mich schon auf's Rennen! Heute - Freitag - ist quasi Ruhetag. Falls Euch meine Reportagen gefallen, über mein (renntv) Konto bei Instagram (bzw. Twitter oder Facebook) schick ich regelmäßig Bilder raus!

Tags: LeMans | LM24 | Mikebericht | Coverage | English


Dienstag, 18. Juni 2013

First renn.tv Coverage from Le Mans. (Mikebericht Nr.1 aus Le Mans.)

After I cycled to Le Mans last year for my very first visit, I decided to take the bus this time.

(Nachdem es letztes Jahr mit dem Rad für mich zum ersten Mal nach Le Mans ging, hab ich dieses Jahr den Bus genommen.)

Gerri was so kind to put that into a picture.

(Gerri hat das mal anschaulich dargestellt.)

I had a hasslefree journey from Cologne, despite the usual périphérique chaos.

(Die Fahrt verlief auch völlig problemlos - naja, bis auf die übliche Périphérique Aufregung.)

I was expecting a quiet Sunday, but what do I know about Paris!

(Eigentlich hätt ich ja gedacht, das läuft Sonntags - weit gefehlt.)

I nearly missed to download the French map for my Navigon app, which worked like a charm.

(Fast hätt ich versäumt mir die Frankreich Karte runterzuladen, das ist die Navigon App im iPhone, einwandfreie Sache.)

This time I'm not have the pleasure of press accreditation, but that's part of the fun! It's OAK Racing first saying welcome, when you enter the pits. I like that style!

(Diesmal bin ich ohne Akkreditierung unterwegs, aber ist auch mal spannend! OAK Racing begrüsst einen als erstes im Eingang zum Fahrerlager. Echt schicker Hingucker.)

Important visit: Rue Bob Wollek. I did not expect to see the sticker from last year. I like that a lot!

(Ganz wichtig: Rue Bob Wollek besuchen. Ich hätte nicht gedacht, daß der Aufkleber noch dran ist. Respekt an die Franzosen!)

Souvenir picture - this time without Kai Kruse, who was my team mate on our cycle trip 2012 - and who got the stickers done.

(Direkt mal ein neues Erinnerungsbild gemacht, diesmal ohne Kai. Von ihm sind auch die Aufkleber. Ob er nochmal mitfährt?)

Sneaking through the garages I found somebody instagramming. Turns out it's Lorens, co-owner of KCMG. He is from China, but lives in Taiwan. It's crazy how many people know about Save The Ring, he for sure does - very well informed. Even though he's never been.

(Bin dann mal vorwitzig durch die Boxen und hab Lorens getroffen, Mitbesitzer von KCMG. Er kommt aus China und wohnt in Taiwan, aber er kannte Save The Ring und wir haben uns direkt mal per Facebook vernetzt.)

A panoramic picture of the view down here at the pit wall.

(Ein Panoramabild, wie das hier an der Strecke aussieht.)

I just wanted to make a pic of the new Bibendum, they've been all made fresh. But look at the two blokes in the background! Straight into position - Pro's!)

(Eigentlich wollte ich das Michelin Männchen fotografieren, die haben die alle neu gemacht. Aber guckt mal die zwei im Hintergrund! Gleich mal in Position geworfen - Profis!)

Reason enough for me to sneak into their car, great kit.

(Da bin ich natürlich gleich mal durch deren Auto gekrochen, Vorwitznasenmäßig - toller Wagen.)

The new leader board is looking great and is very visible too.

(Die neue Anzeigentafel kann ja auch richtig was - sieht richtig schick aus und wenn sie an ist, kann man auch gut darauf lesen.)

Just a few pits in operation on Sunday.

(Nur vereinzelt war in ein paar Garagen noch was zu tun am Sonntag.)

The home of "Home of quattro".

(Das ist das Zuhause von "Zuhause von quattro" = "Home of quattro".

Even the bins are branded.

(Sogar die Mülltonnen sind ACO'd.)

Great to see some signs of Ekkehard Zimmermann at this year's race - the '79 winner has been designed by him in his Immekeppel workshop. See my background story on Ekkehard in English: renn.tv/1499.

(Toll! Ekkehard Zimmermann in Le Mans! Zusammen mit Kremer. Gesamtsieg '79.)

Have you ever wondered where the tear-off windscreens come from? That's our man Ansgar and I'm honoured to have him as supporter for my page too! :)

(Falls Ihr Euch fragt, wo die ganzen Abreissscheiben herkommen - in diesem Bus dürfen einige zu finden sein. Unser Mann Ansgar - treuer Unterstützer dieser Seite!)

Home of OAK - I like!

(OAK-Zuhause, très chic!)

... meanwhile elsewhere the construction work is still underway. The efforts are just - remarkable.

(... während woanders noch fleissig aufgebaut wird. Der Aufwand immer wieder - naja - bemerkenswert.)

This is Monday morning already. On my scooter into town, I want to see Scrutineering, which I have never experienced before. I only hope it doesn't take me too long to find it. That's going to be one big poster. Can you guess the car?

(Jetzt sind wir schon beim Montag und ich rollere in die Stadt, um mir die Technische Abnahme im Stadtzentrum anzuschauen. Ich hoffe nur, daß ich nicht lange danach suchen muß. Das wird ein großes Poster, könnt Ihr schon das Auto erraten?)

... when I spotted this. Done deal, you lead - I'll follow. :)

(... als ich diesen Kollegen hier getroffen hab. Einverstanden: Du fährst vor, ich häng mich dran!)

Didn't take long until we prototypes lapped the first GT car. ;)

(Hat dann auch nicht lange gedauert, bis wir beiden Prototypen den ersten GT überrundet haben. ;))

I follow the guys and parked my scooter next to the racecars. Business as usual for the loyal machine.

(Bin einfach mal hinterhergefahren und hab den Roller bei den Rennautos abgestellt. Das kennt er.)

No matter if trailer or recovery truck - one after the after appears according to the time plan to unload their car.

(Ob Hänger oder Abschlepper - nach Zeitplan kommt einer nach dem anderen rein, um Autos abzuladen.)

I wonder how this little fellow looks like after the race. It seems he (?) does wonder too! No chance my friend: you passed scrutineering, now you need to stay on the car! :)

(Keine Ahnung, was für eine Kreatur das ist, aber er (?) guckt, als hätter er gerade erfahren, daß er das Rennen mitfahren muß. Das Auto ist ja so durch die Abnahme.)

Some of these guys have plenty of LM24 under their belt - compared to my 1. Counting though ;)

(Das sind die richtigen Motorsport-Fotografen-Haudegen.)

More unloading.

(Mehr Abladerei.)

The Rebels.

(Die Rebellen.)

There is no doubt which event is on.

(Kein Zweifel, welcher Event bevorsteht.)

You could think having scrutineering on Place de la Republic is some sort of show. Not with ACO that is.

(Jetzt könnte man meinen, technische Abnahme auf dem Marktplatz das ist so eine Schau-Veranstaltung. Da kennt Ihr den ACO aber schlecht!)

The spectators come really close to the cars and they make use of it. Doesn't look like they are first-timers either. I myself am using the 70-200 lense, perfect for the job.

(Die Leute kommen so richtig nah an die Autos ran und einige ziehen ein paar Register - Leiter z.B. Sind bestimmt nicht zum ersten Mal da. Ich selber hab meine 70-200 Linse mit, das passt genau.)

I love that atmosphere. Don't forget it's only Monday! What a big party.

(Ich mag die Atmosphäre - nicht vergessen, wir haben erst Montag! Ein Riesenfest das alles.)

A scrutineering onboard? Hopefully replaced by GoPro on the track.

(Eine Abnahmen-Onboard? Hoffentlich packen die für's Rennen die GoPro wieder aus.)

That's the way - keep on instagramming for all of us!

(So ist richtig! Immer fleissig instagrammen, damit wir auch was davon haben!)

That's Lorens' KCMG from further up: Alessandre Imperatori, Matt Howson and Ho-Pin Tung. Find their links and homepages on my full Le Mans 2013 Social Media Guide: renn.tv/2140.

(Das ist die KCMGs von Lorens weiter oben: Alessandre Imperatori, Matt Howson and Ho-Pin Tung. Die Links zu deren Seiten findet Ihr natürlich in meinem Social Media Guide für Le Mans 2013: renn.tv/2140.)

All according to schedule.

(Alles genau nach Zeitplan.)

I'd say that's compliant. But what do I know!

(Passt würde ich sagen. Nur. mich fragt ja niemand!)

Now we know how these great Le Mans team pictures are done. Something I always wanted to witness!

(Jetzt wissen wir auch, wie diese kultigen Le Mans Teambilder entstehen. DAS wollte ich schon immer mal gesehen haben.)

That's Markus Schurig, newly appointed editor in chief of German sport auto. Sorry for the through-the-window picture, but I had my Pizza on the table ;)

(Der Markus Schurig! Sorry für das Bild durch die Fensterscheibe, aber ich hatte das Essen auf dem Tisch ;))

While we are talking journalists: always-busy John Dagys.

(Wo wir gerade bei Journalisten sind: John Dagys.)

On stage: Nicolas Prost, Nick Heidfeld and Neel Jani.

(Die Fahrer der #12 von Rebellion.)

We know Maxime Martin from the Nürburgring 24 Hours, which was just 4 weeks ago. In case you missed that, make sure you watch the Onboard footage, which has just been released by the team. He will be driving the #46 LMP2, let's hope it rains! Next to him is hist team mate Ludovic Badey.)

(OK, den kennen wir inzwischen: Maxime Martin - habt Ihr das Nürburgring 24h Onboard Video gesehen? Fährt den LMP2 mit der #46. Hoffentlich regnet's! Neben ihm das ist Ludovic Badey.)

The Sofa-to-Top-Driver-Fairy-Tale: Nissan's Lucas Ordonez.

(Das Sofa-zum-Topfahrer-Märchen: Nissan's Lucas Ordonez.)

Great to see Bob Wollek listed high in the book stores.

(Schön zu sehen, wie Bob Wollek geehrt wird.)

The LMP2 with #49, driven by Nürburgring-local Pierre Kaffer.

(Pierre Kaffer's Koffer.)

The mechanics are busy signing things too!

(Die Mechaniker müssen inzwischen auch schon fleissig unterschreiben.)

Specators of PRO category.

(Zuschauer aus der PRO-Kategorie.)

The nice grandstand for the interviewing area.

(Die kleine Tribüne vor der Interview-Bühne.)

#coughtgramming! Ricky Taylor - starting in AM, while brother Jordan 10 Taylor drives the PRO Corvette.

(Erwischt! Ricky Taylor, der AM-Fahrer der beiden Taylors.)

Pecom Racing.

Here he is: Pierre Kaffer! Wanted me to do him a favour: edit all the footage he is recording throughout the event. I'm lacking the time - somebody of you maybe? Pierre would certainly love it! You know where to contact me.

(Da isser ja der Pierre! Hat gleich einen Anschlag auf mich verübt: "Mike, Du musst mir helfen!" Stellt sich raus, er nimmt immer seine GoPro mit und zeichnet viel auf - und sucht jetzt jemanden, der ihm das als Filmchen zusammenschneidet. Mir selber fehlt dazu die Zeit, aber vielleicht von Euch jemand? Ihr wisst ja, wo Ihr mich findet - Pierre würd' sich freuen.)

See that GoPro in his left hand? I guess it will be an interesting movie!

(Seht Ihr? Die GoPro im Anschlag in der linken Hand? Hat sicher nette Aufnahmen gemacht.)

Others need to climb higher, like German photographer Bodo Krähling here. Yes - Ferdi's son.

(Andere müssen da schon ganz andere Klimmzüge machen, der Bodo Krähling zum Beispiel!)

I rather stay on the ground and plug my Olloclip to the iPhone. Only until I'm thrown out again that is.

(Ich bleib lieber auf dem Boden und schnall den Olloclip vor's iPhone. Natürlich nur solange, bis ich nicht wieder rausgeworfen werde.)

The #1 really works as photographer magnet.

(Die #1 zieht die Pressemeute magisch an.)

Bodo Kräling on the trucks roof.

(Bodo-auf-dem-Dach.)

Spectators are raising the bar too - or rather the GoPro.

(Die Zuschauer rüsten auf auf: GoPro mit Teleskop.)

This is how an UFO landing looks like.

(So sieht das also aus, wenn ein UFO landet.)

The Lift-Off is limited to the lifting ramp though.

(Den Lift-Off gibt's aber nur auf der Hebebühne.)

That's not even all Aston Martin drivers.

(Das sind nichtmal alle Aston Martin Fahrer.)

Lack of sleep alraedy?

(Jetzt schon müde?)

Meanwhile in Bruno Senna's inbox ...

(Bruno Senna's Posteingang ...)

Audi Poster anybody?

(Ein Poster für den Mike?)

André Lotterer - is that GoProGramming?

(André Lotterer ist auch mit der GoPro unterwegs.)

When nobody is taking pictures of me, I'll handle that ;)

(Mich armen Tropf fotografiert keiner :/ Muss ich wieder alles selber machen ;))

Want to see the result?

(Wollt Ihr wissen, ob das was geworden ist?)

You probably know Leena Gade by now?

(Leena Gade kennt Ihr inzwischen?)

Ralf Jüttner with Marcel Fässler.

Benoit Tréluyer is a big Instragram fan! And because he is, I know he is a fellow KTM figher too! :)

(Benoit Tréluyer ist großer Instagram Fan! Sonst würde ich auch nicht, daß er auch eine KTM durch's Gelände prügelt.)

I would do the same, if I would be part of scrutineering. I even do without being part!

(Würd' ich auch machen, wenn ich bei der Abnahme dabei bin! Mach ich ja sogar, wenn ich nicht dabei bin!)

Dr.Wolfgang Ullrich doesn't care too much - als long as they put the pedal to the metal!

(Dem Dr.Wolfgang Ullrich soll's recht sein, Hauptsache die treten feste auf's Gas!)

And as they know how to behave! All 9 of them - plus Miss Le Mans.

(Und solange sie sich benehmen! Alle 9 - daneben Miss Le Mans.)

We didn't get the joke ...

(Den Witz haben wir leider nicht mitbekommen ...)

But Benoit had a laugh attack! Very funny interview that was!!

(... aber Benoit hat einen Lachflash! War ein sehr lustiges Interview!!)

ACO honours Dr.Ullrich.

(Anerkennung vom ACO für Dr.Ullrich.)

... while Marc Gené isn't too sure about it.

(... während Marc Gené noch überlegt, ob er das Bild gut findet.)

For us from Nürburgring, these guys are our heroes: team Manthey located in Meuspath, directly at Nürburgring Nordschleife. Look at the details: Atze displaying Save The Ring and red-white-N-Logo.

(Die Besten zum Schluß: Team Manthey aus Meuspath! Achtet auf die Details!)

At scrutineering ...

(Bei der Abnahme ...)

... Atze being ahead of the game - as usual.

(... hat Atze alles im Griff.)

Nicki Raeder ... just joined forces with Olaf Manthey.

(Nicki Raeder brauch ich Euch ja jetzt nicht mehr vorstellen.)

Took a while to get everything perfect.

(Das Aufstellen war eine schöne Prozedur ...)

Ready to go.

(Jetzt aber.)

Is it?

(Oder doch nicht?)

Get the mechanics more to the front!

(Der Atze muß weiter nach vorne!)

Done!

(Geschafft!)

Give me that face!

(Uns' Atze!)

For the souvenir album.

(Noch ein Bild für's Album.)

Interesting scene, when racecars are parked in the streets! The Porsche works was the last team to pass, that's why everything got a bit easy.

(Schöne Motive mit Rennautos in der Stadt! Die Werksporsche waren die letzten durch die Abnahme, dadurch wurd es entspannt.)

And new friendships have been made.

(Und neue Freundschaften wurdne geschlossen.)

Streetart.

On my way back home I had to check something: this Bob Wollek sticker survived as well!

(Auf dem Heimweg musste ich noch was kontrollieren: dieser Bob Wollek Aufkleber ist auch noch da!)

I had to do this pic with my scooter :)

(Das Rollerbild darf auch nicht fehlen.)

Lot of stuff for day 1 - more to come!

(Nicht schlecht für den ersten Tag, da geht noch was!)

Find more pictures in the gallery!

(In der Fotoabteilung gibt es noch ein paar mehr Bilder!)

Tags: LeMans | LM24 | Mikebericht | Coverage | English


Donnerstag, 13. Juni 2013

The final piece for your Le Mans Experience Puzzle: Andy´s Spotterguide.

Here it is and boy - it’s great:

Look at the level of detail in the large PDF file!

And to make it complete you find track layout and time table too - what more can you ask for! Even the teams’ twitter handles are included.

This makes the link list now pretty complete: renn.tv/2145.

and another valuable resource for you Social Media Aficionados, the full grid in digital with all Driver and Team Accounts.: renn.tv/2140.

Le Mans 2013 - get it on! :)

Tags: LeMans | Spotterguide | AndyBlackmore | 24LM | LM24 | DriverProfiles | TwitterList | Starterliste | English


Sonntag, 09. Juni 2013

Link List - Le Mans 24 Hours.

LIVE

ENTRY LIST

MISC

Tags: LeMans | LinkList | LM24


Freitag, 07. Juni 2013

105 out of 168 Le Mans Drivers are on Twitter.

Follow them here - you don’t need a Twitter account for that:

twitter.com/renntv/LM24Racer.

(This Twitter list is based on my Digital Grid Collection: renn.tv/2140. If you find anything I missed, please let me know!)

Tags: LeMans | TwitterList | English | DigitalGrid | LM24 | DriverProfiles


Dienstag, 04. Juni 2013

Le Mans 24 Hours - Digital Grid with Homepage, Facebook and Twitter Accounts. All Teams and Drivers plus Follower Numbers.

1 Race, 37 Teams and 168 Drivers. Here you find every link you need to get in touch directly.

(For more explanation on this list please scroll down to the end. Status of Follower numbers June 4th, 2013.)

During the preparation of my LM24 visit I was digging through the entry list to familiarise myself with the race. It soon became too much, so I used Excel - which as well soon became too much. Some programming later I had a database and what started a few days ago as my personal excercise can now be enjoyed by everybody: all drivers and teams with their Homepage, Facebook Page and Twitter Account and as we are in a competitive racing environment I did some trick programming to add the follower count too.

If you spot any errors or amendments, please give me feedback via renntv on Facebook or Twitter.

What’s in it?

  • The list is sorted by Teams and Classes.
  • The 4 Classes are shown in their respective colour as on the offical entry list.
  • Homepage - if available - is linked under the Name. Both for Teams and Drivers. You can hover with your mouse over the name to reveal the link.
  • Facebook Page is linked via the symbol and mouse hover does show you the name. Only Facebook pages are shown, not personal profiles or groups - due to their restrictions.
  • Facebook Follower numbers are shown next to the Facebook symbol. They are a snapshot of the day given at the top.
  • Twitter account is linked via the symbol, mouse hover gives you the name. Follower numbers next to it.

I hope you like it! In case you do I might make this a regular exercise. As you can imagine it was a lot of work, but now I have installed this as a local database setup and updates are much easier. (Pulling the follower numbers takes several minutes, so I decided to publish as plain html.)

To collect all this information I had to visit every single one of the racers and teams. And I was a little surprised to see that pretty much all of them had room for improvement in their way of internet communication. Even though some use professional agencies, but still get certain things wrong. I try to summarize my findings below.

There is not a single accout, which I would rate as role model - all (!) have things they could improve on.

Best Practices in my view for Drivers / Teams:

  • Make sure your homepage is high up on Google
  • Set up a Facebook Page (not personal profile!)
  • Set up a Twitter Account
  • Use same Username for Twitter / Facebook (@racername), claim your selected username for your Facebook page (under “account settings” - choose a username for your FB page. Makes it much shorter and cannot be nicked by somebody later. It’s like a URL.)
  • Link from your homepage to Twitter/Facebook (make it easy to find with clear symbols). Often celebreties have “Fan Accounts”, which mimic the official look - thus for somebody searching you it becomes difficult to follow the official account.
  • Link from your twitter account to your homepage
  • Link from your facebook page to your homepage
  • Use the same profile pic on facebook/twitter and ideally homepage
  • And finally: Keep the news coming! :)

If you want to push further, here are some extras:

  • Use Instagram to publish pictures in one go to Twitter and Facebook at the same time (obviously use the same username again)
  • Put your username somewhere on your helmet (like: @racername) or your car

It’s that easy.

The most common mistakes I have seen: no mention of the the twitter/facebook accounts on the hompage. No homepage! No mention of the homepage on the Twitter account. Different usernames. Profile / Homepage hard to find on Google.

When you start on Facebook, please make yourself aware of the differences of

  • Profile
  • Page
  • Group

I’ve seen all of the above in the ’13 Le Mans grid. As a high profile person/team you want a Page!

On the good side of things: racers seem to like twitter a lot and to keep in touch with each other. For us fans this is great, as we can listen and stay in touch.

No matter what happens, I will keep this list as the 2013 Le Mans entry list. Any changes before the race will be reflected and afterwards it will stay as is here in my blog.

Have a good race everybody - see you in France!! :)

UPDATE:

All drivers with Twitter account are now collected in this Twitter List: twitter.com/renntv/LM24Racer.

Tags: LeMans | EntryList | English | DigitalGrid | LM24 | DriverProfiles | FacebookPage | Starterliste




Neue renn.tv Einträge:
Gesamten Blog komplett anzeigen (Überschriften)

Studie AG Japan Mercedes Hartmann Hotel am Tiergarten - Café und Restaurant direkt am Nürburgring Wochenspiegel Live - Die Onlineausgabe Ihres Anzeigenblatts
Fahrzeugbeschriftungen Teil und Vollverklebung. Folieren statt Lackieren. Glastec Racing Tearoffs Reifen Schlag Nürburgring - Rennreifen am Ring Freiberger Sicherheitssysteme, Köln-Sülz
Das Buch zum Rennen 24 Stunden Nürburgring Save The Ring! 20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner