Vollansicht

Samstag, 29. Dezember 2018

Was macht ein Motorradjournalist, wenn so langsam die Felle davonschwimmen?

Clemens Gleich stellt die Frage mal öffentlich und bittet sogar um konstruktive Vorschläge:

Das Tempo des Verfalls ist hoch genug, dass ich mich ernsthaft frage, ob nicht jetzt der Zeitpunkt gekommen ist, nach was Anderem zu schauen, solange man sich halt finanziell noch bewegen kann. Wenn nix mehr geht, hat man nur noch schnelle Verzweiflungsoptionen. Also gehe ich ganz konstruktiv einige Möglichkeiten durch und freue mich über euren Input.


Donnerstag, 10. August 2017

Clemens Gleich von Mojomag hatte ich hier schon öfter.

Jetzt hat er sich - bei Heise Autos - des Themas Diesel angenommen. Und wie zu erwarten sehr lesenswert:

Wer den Diesel verteidigt, ist eine Hartgeldnutte der Autoindustrie in tief gebückter Körperhaltung. Wer die deutsche Autoindustrie kritisiert, ist ein kurzsichtiger Grünstichromantiker, der Elon Musk hörig ist. Wer eine Position außerhalb beider Lager einnimmt, wird unweigerlich beide Beleidigungen hören, denn ein richtiger Diskurs, mit Argumenten und so, der ist in der allgemeinen emotionalen Hitze unmöglich geworden. Schade. Gerade jetzt, wo in einer Umorientierung viel möglich wäre, wird also wieder irgendein Aktionismus zum Zuge kommen, der in zehn Jahren den nächsten Skandal verursacht.


Sonntag, 30. April 2017

Was ist eigentlich dieses Influencer Marketing?

Mojomag'er Clemens klärt auf:

Als ich vor einigen Jahren das erste Mal davon hörte, wie Autofirmen durch die asozialen Mediennetzwerke stolperten, dachte ich meistens „lasst es, bringt so nichts“. Die Autofirmen und Agenturen entwickelten ihr Verständnis jedoch sehr schnell weiter und mittlerweile ist das Influenza Marketing (sorry, ich kann nicht anders) straff durchorganisiert, durchgemessen und durchprofessionalisiert. Dieselbe Entwicklung vollzog sich auf der Geldnehmerseite. Eine veritable Subbranche entstand.

Eine traurige Entwicklung in meinen Augen, denn der große Vorteil der Blogger ist die Unabhängigkeit. Die wird Stück für Stück freiwillig verkauft, wenn man gegenüber der Industrie die Hand aufhält.

Dann werden nämlich die ehemals frechen Blogger auf einmal so handzahm wie es die Zeitschriften-Industrie jetzt schon ist, weil die Haupteinnahmequelle die Anzeigenkundschaft ist.

Mojomag | Influencer | Influenza | Marketing |


Dienstag, 27. September 2016

Falls jemand mit einer KTM 690 Duke (R) liebäugelt, der Clemens vom Mojomag hat mal seine ersten 5.000 km Revue passieren lassen.

Aber auch ohne konkretes Kaufinteresse lesenswert.


Dienstag, 20. September 2016

Natürlich kann - muss! - ein Motorradblog auch über Neonazis schreiben.

Clemens Gleich auf seinem empfehlenswerten Mojomag:

Viele Neonazis sind jung und daher durchaus Gesprächen aufgeschlossen oder besser: einem guten Vorbild. Wollen wir die alle der rechtsalternativen Parallelwelt überlassen, in der es keine BRD gibt, Richard Gutjahr für den Mossad arbeitet und Adolf Hitler als Schichtleiter bei Volkswagen Argentinien? Ich will das nicht. Ich will den Osten integrieren, komplett.




Neue renn.tv Einträge:
Gesamten Blog komplett anzeigen (Überschriften)