Vollansicht

Dienstag, 19. Juni 2018

Deutsche Autoblogger und die Verhaftung von Audi Chef Stadler.

Ich dachte mir ich mache mal eine Übersicht, was die deutsche Autoblogger Szene so über die Verhaftung von Rupert Stadler schreibt. Und auch die Motorradblogger, denn immerhin gehört Ducati ja 100% zu Audi.

Hier ist die Liste der Beiträge:

Kein Witz, ich habe nicht einen einzigen Beitrag gefunden. Entweder bin ich blind oder die Blogger hängen hörig am Tropf der Industrie.

Bei solchen brisanten Themen zeigt sich, wie stark - oder eben schwach - eine Bloggerszene aufgestellt ist. Was könnte die deutsche Autolandschaft mehr erschüttern als die Verhaftung eines Konzernchefs?

Wenn noch Beiträge auftauchen, füge ich sie als Update hier ein.

Stadler | Blogger | Autoblogger | Dieselgate |


Montag, 18. Juni 2018

Dieselgate Daily: Audi Boss Rupert Stadler im Gefängnis.

Das gibt der kurzfristig einberufenen VW Aufsichtsratssitzung heute (!) sicher zusätzliche Würze.

Rupert Stadler ist nicht nur langjähriger Audi Chef, sondern ebenso lange Mitglied des 8-köpfigen Vorstandes der Volkswagen AG.

Ob Wolfgang Hatz jetzt seinem Kollegen im Knast zeigt wo alles ist?

Bayern München's Aufsichtsrat hat jedenfalls jetzt schon eine bemerkenswerte Gefängnis-Erfahrungs-Quote.

Und für Wolfgang Porsche auch ein Wechselbad der Gefühle: gestern noch Le Mans GTE Sieg (PRO + AM) - und heutige direkt schon wieder dieses lästige Dieselthema.

Leider bekommt man in Deutschland von allen Medien nur die 1.000ste gleiche Nachricht, für eine Einordnung muss man das Ausland - z.B. die Schweiz oder NYT / Jack Ewing - bemühen:

Audi-Chef Rupert Stadler ist ein wahrer Überlebenskünstler. Der 55-Jährige konnte seinen Posten behalten, obwohl die Ingoldstädter VW-Tochter als Keimzelle des Diesel-Skandals um manipulierte Abgaswerte gilt, die Aufklärung bei Audi nur mässig schnell voranging und in den Medien immer wieder haarsträubende Berichte über das Verhalten von Stadler und vom Management auftauchten. Selbst die Tatsache, dass die Staatsanwaltschaft München II Stadler seit dem 30. Mai als Beschuldigten führt und ihm sowie einem weiteren Vorstand «Betrug» und «mittelbare Falschbeurkundung» vorwirft, veranlasste den VW-Aufsichtsrat sowie die Familien Porsche und Piëch nicht, ihn abzusetzen. Die beiden Familien sind die Mehrheitseigner des VW-Konzerns. Eine Entlassung soll laut Medienberichten erstaunlicherweise jedenfalls nicht unmittelbar angestanden haben.

Jack Ewing bestätigt übrigens auch, dass Leonardo di Caprio an einem Dieselgatefilm arbeitet. Der Stoff wird ihm so schnell nicht ausgehen.

Und ich frage mich auch, ob Dieter Zetsche jetzt nervös wird, wenn es an der Haustür klingelt?

Ach ja: das Internet wird natürlich kreativ.

Dieselgate | Stadler | Gefängnis |


Montag, 11. Juni 2018

Rubert Stadler unter Betrugsverdacht - Hausdurchsuchung.

Man wird den Eindruck nicht los, dass die Staatsanwaltschaften ihre Anklagen in Stein meisseln, so lange wie das bei den Abgasfälschern dauert.

Letztes Jahr haben sie noch abgewunken - und jetzt - nur 1 Jahr später! - gibt es schon einen Verdacht:

Seit dem 30.05.2018 werden nunmehr auch der Vorstandsvorsitzende der AUDI AG Prof. Rupert Stadler sowie ein weiteres Mitglied des derzeitigen Vorstands als Beschuldigte geführt. Ihnen werden Betrug sowie mittelbare Falschbeurkundung zur Last gelegt.

Als ethisches Unternehmen müsste Audi die Beschuldigten - insgesamt sind es 20 - jetzt erstmal beurlauben. So würden sie es jedenfalls mit Wahrscheinlichkeit machen, wenn es ein x-beliebiges anderes Verbrechen wäre. Aber Stadler wird sich ja nicht selber beurlauben - und da beißt sich die Katze in den Schwanz. Wäre Audi eine kleine Firma, würde man sie stilllegen. Aber auch das wird natürlich nicht passieren: too big to fail.

Die Hausdurchsuchungen sind doch nichts weitere als Dramen in dem Diesel-Theater, damit die Bevölkerung ein paar Aufreger bekommt. Finden werden sie dort nichts, die Beteiligten hatten inzwischen 2,5 Jahre Zeit belastendes Material zu entsorgen.

Giovanni Pamio ist wahrscheinlich längst heiser vom vielen Singen.

UPDATE:

Laut Bild ist Dr. Bernd Martens - Vorstand Beschaffung - der zweite Beschuldigte.

Dieselgate | Stadler | Audi | Razzia | Hausdurchsuchung | Staatsanwaltschaft | Betrug |


Dienstag, 22. August 2017

Staatsanwaltschaft München schont Audi Vorstände.

Nachdem Giovanni P. so mitteilsam ist und auch wenig Respekt vor der Audi Chefetage zeigt, könnte man doch eigentlich mal ein paar Herren zum Verhör laden.

Nein! - meint die Staatsanwaltschaft München. Kein hinreichender Tatverdacht.

Ja nee iss klar.

Dieselgate | Stadler | Pamio |


Freitag, 02. Juni 2017

Primitive Lenkwinkel-Erkennung bei Audi A7 und A8 für Abgasmessung auf dem Prüfstand.

Als hätte Audi nicht schon genug Dieselgate um die Ohren: die Einschläge kommen näher und sie kommen öfter. A7 und A8 sollen per Lenkwinkel-Erkennung bei Werten über 15° die Abgasreinigung außer Kraft setzen. Weil bei den Prüfstandsläufen natürlich keiner lenkt. Bei dem Theater prallen aktuell Verkehrsminister Dobrindt und Audi-Boss Stadler volley aufeinander.

Was mich bei der Sache irritiert: versucht mal in der offiziellen Audi Pressemitteilung zu dem Thema das Wort “Diesel” zu finden. Oder sind Benziner jetzt auch betroffen? Jedenfalls eiern sie sich ordentlich einen zusammen und tun so, als seien die bösen NOx-Werte irgendwie von außen in die schönen Audis reingezaubert worden.

Dabei ist das Thema überhaupt nicht neu - höchstens die Tatsache, dass es jetzt auch mal in Deutschland diskutiert wird.

Ich frage mich, wie sie das jetzt lösen wollen - denn schon im März schrieb ich, dass der feinen Audikundschaft natürlich keine AdBlue Betankung zugemutet werden kann. Kommen die Kunden überhaupt selber an den Tank beim A7/A8?

Das alles sind auch keine guten Nachrichten für Ducati.

Audi | Ducati | Dieselgate | Dobrindt | Stadler |


Samstag, 11. Januar 2014

Überraschung in Dubai: Stadler Motorsport gewinnt 24h.

Nicht Black Falcon, auch nicht Schubert - heißt der Sieger beim 24h-Rennen in Dubai, das um 11 Uhr unserer Zeit heute am Samstag zuende gegangen ist.

Stadler Motorsport aus Reinach in der Schweiz hat gewonnen mit einem 997 GT3 R und den Fahrern:

  • Mark Ineichen
  • Rolf Ineichen
  • Marcel Matter
  • Adrian Amstutz
  • Christian Engelhart

Alles Schweizer, bis auf die Profiverstärkung Christian Engelhart (aus Deutschland).

Na wenn das mal keine Überraschung ist, Herzlichen Glückwunsch!

Zweiter wurde das Team Münnich/Basseng/Huff im SLS und Dritter der Black Falcon SLS Al Qubaisi/BLeekemolen/Al Faisal/Haupt/Christodoulou.

GT Corse im 458 wurden Vierter, der Walkenhorst Z4 Sechster und Zehnter das Team Schubert im Z4.

Das Gesamtergebnis gibt es unter live.24hseries.com/RESULTS und hier als PDF.

Kommentare: Facebook | N-Forum | Tags: Dubei24h | Dubai


Montag, 02. April 2012

Verfassungsbeschwerdendiskussion.

Heute gab es jede Menge Texte zu der Verfassungsbeschwerde wegen dem N-Forum-Prozess.

In order of appearance:

Den ersten Text finde ich recht polemisch, eine Unterlassungerklärung ist weniger einer Kränkung als viel mehr ein handfester Vertrag. Ich hatte in meinem Leben jedenfalls bisher noch nicht das Vergnügen. Gilt auch für Gerichtsprozesse (Stichwort “beschwerdefreudig”).

Da sind mir die beiden sachlicheren Texte viel lieber.


Samstag, 19. Februar 2011

Gleich im DLF: Ist ein Forenbetreiber Publizist?

Der Deutschlandfunk greift in seiner Sendung Markt und Medien die Problematik rund um den Gerichtsbeschluß gegen das N-Forum und dessen Schließung auf. Kommt gleich um 17:05 Uhr, kann man sich aber auch im Archiv anhören.

UPDATE:

Ist beim DLF hier schon als Text drin, Thomas Stadler ist auch mit dabei.

UPDATE:

Hier läßt sich der Beitrag auch anhören als MP3 (ab Min. 10:38)




Neue renn.tv Einträge:
Gesamten Blog komplett anzeigen (Überschriften)

Studie AG Japan Mercedes Hartmann Hotel am Tiergarten - Café und Restaurant direkt am Nürburgring Wochenspiegel Live - Die Onlineausgabe Ihres Anzeigenblatts
Fahrzeugbeschriftungen Teil und Vollverklebung. Folieren statt Lackieren. Glastec Racing Tearoffs Reifen Schlag Nürburgring - Rennreifen am Ring Freiberger Sicherheitssysteme, Köln-Sülz
Das Buch zum Rennen 24 Stunden Nürburgring Save The Ring! 20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner