Dienstag, 21. November 2017

Nordschleife ist ein gefragter Strava Spot.

Strava - die Sport App - hat eine Heatmap veröffentlicht.

Der Nabel der Welt ist deutlich zu erkennen:

Strava Heatmap mit Nordschleife.

Strava | Kottke | Heatmap | Nordschleife |


Eine nagelneue Honda für 500 Euro?

Das gibt es tatsächlich: in Nigeria.

Trommelbremsen, um die wilden 110ccm zu ankern und Kickstarter, um sie loszutreten. Dafür aber oldschooler als so manches Retrobike und ich wette auch mächtig stabil. Und wartungsfreundlich.

Faszinierend zu sehen, dass auch ein Big Player Volumenhersteller Low Budget kann - würde ich gerne mal probefahren! Ob Honda sich überreden lässt, den Exoten mal nach Weibersbrunn einzuladen?

Honda | Ace110 | Nigeria |


Lucas Luhr wird Fahrer bei JP.

Wollen einen 911er in der GT Masters einsetzen:

Es fehlt im Motorsport ein Team, das ein bisschen wild, ein bisschen outlaw ist, bei dem der professionale Gedanke aber trotzdem rüberkommt. Motorsport kann cool, locker und lustig sein und aus diesem Grund werden wir ein Rennteam machen", sagt JP Kraemer in einem YouTube-Clip zum Start des neuen Teams. "Wir ziehen los und starten mit RING POLICE, JP Performance und Lucas Luhr im ADAC GT Masters, eine Rennserie die sehr professional ist, dort geht es heiß her. Wir starten nicht klein, wenn wir etwas machen, dann richtig.

Hört sich vielversprechend an!

Ich war erst 1x bei der GT Masters, aber einem wilden Outlawteam bei der Arbeit zuzuschauen wäre ein sinnvoller Zeiteinsatz.

JPKraemer | Luhr | RingPolice | Slooten | GTMasters |


Montag, 20. November 2017

Uber bestellt 24.000 Volvos.

Ihr erinnert Euch an die Diskussion, dass die Flottenbetreiber bei den Autoherstellern die Fahrzeuge kaufen werden, die sie dann als autonome Taxis einsetzen.

Das ist 11 Tage her.

Heute diese Nachricht: Uber bestellt bei Volvo 24.000 Fahrzeuge (XC90), die zwischen 2019 und 2021 geliefert werden sollen. Sie wollen sie selber auf autonomen Betrieb umbauen:

Uber will accept conventional XC90s from Volvo and then add the company’s proprietary sensors and software to convert them into fully driverless models.

Das bestätigt, dass die Flottenbetreiber diejenigen sind, die in Zukunft die Autos kaufen, um dann die Mobilität als Service anzubieten. Und offensichtlich ist Uber überzeugt, dass sie bis dahin den Autopilot im Griff haben.

Ich frage mich, ob das BEVs sein werden - oder Hybride? Verbrenner können wir wohl ausschließen.

Der Artikel spricht von einem Milliardendeal, das wäre dann bei 24.000 Autos ein Preis von 42.000 $ das Stück.

So richtig bleibt einem aber der Sinn des Ganzen verborgen, denn nicht-autonome Fahrzeuge gibt es ja wie Sand am Meer. Warum also jetzt schon dieses Kontingent sichern? Vielleicht kann der Volvo ja irgendetwas besonders oder man möchte sich schon früh auf ein Modell konzentrieren, damit das Adaptieren der autonomen Technik einfacher wird. Wobei einfach nicht ganz das passende Vokabular ist.

Uber | Volvo | autonom |


Wem die Wüstenrennen in der Off-Season zu weit weg sind - wie wäre es mit der Zandvoort Winter Endurance?


Erinnert Ihr Euch an Bultaco? Die waren früher mal eine Macht im Wald - heute setzen sie auf elektrische Mofas.


Toyota bestätigt weitere WEC Saison. Damit wird auch ein Le Mans Abenteuer von Fernando Alonso noch wahrscheinlicher.


Pacemaker: Eigenbau mit GSX-R Motor.

Kennt Ihr Pacemaker Motorsport?

Ein Gitterrohrrahmen, eine vollverstellbare Vorderachse, eine starre Hinterachse und ein Suzuki GSXR 1000 Motorradmotor führen zu einem Gewicht von 250kg bei einer Motorleistung von 165-185 PS.

Quasi die Evolution des Gixxerkarts, mit eigenem selbst konstruiertem Rahmen - statt wie bei uns mit einem umgestrickten Kartrahmen. Hört sich spannend an!

Pacemaker | Gixxerkart | Gixxer | BuiltNotBought | Eigenbau |


Sonntag, 19. November 2017

Der elektrische SLS AMG ist als Versuchsträger am Nürburgring ausgerückt und jetzt fragen sich natürlich alle: warum? Immerhin ist das Auto bereits ein paar Jahre alt - hat aber seinerzeit Walter Röhrl mächtig beeindruckt.


Schumacher-Ferrari bei Contemporary Art Evening Auction von Sotheby´s.

Sotheby's hat in New York eine Versteigerung für zeitgenössische Kunst durchgeführt - und zum ersten Mal einen Ferrari als Kunstobjekt versteigert.

Da bin ich wohl nicht der Einzige, der meint, dass Ferraris Kunstwerke sind.

Die Auktion hat Sotheby's Recht gegeben: Item Nummer 55 wurde für 7.504.000 USD verkauft - Schumacher's 2001er Monaco Race-Winning F1.

Die Calalogue Note trieft nur so von Superlativen - natürlich über Michael's bedauernswerte jetzige Situation kein Wort - stattdessen nur:

"(..) Michael Schumacher himself – a man of such physical and mental discipline, that his professional achievements may never be bested, including 7 world championships and 91 victories in 306 F1 starts. He is not only the winningest racing driver of all time but also the most successful, well compensated and wealthiest athlete of any sport."

Insgesamt hatte Sotheby's 72 Kunstwerke verkauft und 310 Mio. USD erzielt. Das Teuerste war THREE STUDIES OF GEORGE DYER von Francis Bacon (38 Mio. USD), gefolgt von Andy Warhol's MAO (32 Mio. USD).

Insgesamt wurde der Ferrari bei Sotheby's 10. - um mal im Competition Modus zu bleiben.

Ferrari | Schumacher | KeepFightingMichael | Kunst | Sothebys |


Neues Glickenhaus Modell: SCG 004S.

Soll 400.000 Dollar kosten und erstmalig eine höhere Serienproduktion von 250 Fahrzeugen pro Jahr ermöglichen - allerdings dauert es bis dahin noch 3 bis 4 Jahre.

Neues Glickenhaus Modell: SCG 004S.

Zur Finanzierung hat sich Jim Glickenhaus von Tesla inspirieren lassen:

To Order: Pre Order Purchase Option requires 40K against purchase price upon signing.

40.000 Dollar Anzahlung bei Vorbestellung - also 10%.

Auch N24h ist wieder geplant, diese Werbemöglichkeit nutzt J.G. seit Anfang an. Zumal im auch immer der rote Teppich ausgerollt wird und das Fahrzeug, obwohl es keiner Klasse zugehörig ist, immer zugelassen wird. Von dem neuen Modell ist allerdings auch eine GT3 Homologierung geplant - sogar von GTE ist die Rede!

Der erste Prototyp soll erst Mitte 2018 rollen - die Bilder stammen bisher alle aus dem Computer.

Neues Glickenhaus Modell: SCG 004S.

Die Spec liest sich jedenfalls ganz gut:

  • Carbon fiber chassis and body
  • Weight around 2600 pounds
  • Three seats, driver center
  • 5 liter TT engine around 650HP and 720 NM of torque, red line around 8200rpm

Neues Glickenhaus Modell: SCG 004S.

Bleibt nur noch die Frage, ob der Vierer schon 2018 beim N24h auftritt.

Glickenhaus | N24h | SCG004S |


SomersF1 rezensiert Adrian Newey´s: How to design a car.

Hört sich nach spannender Lektüre an, wenn man an den Hintergründen und technischen Details der Newey-Autos interessiert ist. Und natürlich den Anekdoten, die das Ganze würzen:

The book charts his success, and failings, as he takes an open an honest account of his time in the sport. He carefully intersperses talk about the design detail of each car with stories about his life and times in a sport that he's devoted his life to - often at the sacrifice of those closest to him. (..)

Technical explanation of some of the more intricate topics, such as active suspension, blown diffusers, etc come with diagrams penned by Adrian himself and give interesting and insight into the fundamental design challenges faced by a Formula One.

Newey | SomersF1 |


Habt Ihr den Roboter gesehen, der einen Rückwärtssalto macht?

Die Firma - Boston Dynamics - gehörte bis zum Juli noch zu Google, ist aber an SoftBank in Japan verkauft worden.

So lustig das aussieht, so bedrohlich ist es auch: Kunden stammen primär aus dem militärischen Bereich.


Ein französisches Navigations- und Ridesharing-Startup aktualisiert sein Kartenmaterial, indem es Autofahrer per km bezahlt, wenn sie die App benutzen.


Samstag, 18. November 2017

Fotos vom BMW M8 GTE Test.

BMW war 3 Tage in Paul Ricard für Dauerläufe - und hat ein paar Pressebilder mitgebracht. Ich habe sie mal in Lightroom etwas frisoniert, damit man die Details besser erkennt - anklicken für HighRes:

BMW M8 GTE in Le Castellet.

BMW M8 GTE in Le Castellet.

BMW M8 GTE in Le Castellet.

BMW M8 GTE in Le Castellet.

Der M8 sieht viel schärfer aus als noch im Juli - nicht mehr so pummelig.

BMWM8 | FIAGTE | frisoniert |


Toyota bestätigt Fernando Alonso LMP1 Rookie-Test in Bahrain.

Fernando is very interested by Le Mans as well as endurance racing in general and he is keen to drive a state-of-the-art hybrid LMP1 car, extensively developed for the WEC’s top category. The Bahrain rookie test is the perfect opportunity for this and TOYOTA GAZOO Racing is honoured to run its 1,000hp TS050 HYBRID for Fernando for an activity which will positively enhance awareness of endurance racing.

In Köln war er auch schon:

To prepare for the test, Fernando visited the TOYOTA GAZOO Racing facility in Cologne, Germany on Tuesday 7 November for a seat fitting and simulator session.

Toyota | Alonso | LMP1 |


Neues F1 Logo?

Das wäre schade - finde das Aktuelle genial.


Geldfluss in der Formel 1.

Joe Saward hat eine schöne Grafik, wie sich die 1,8 Milliarden Dollar Formel 1 Gelder zwischen Teams und der F1 Group aufteilen. Und dass Ferrari den besten Deal macht:

And if you add in sponsorship, merchandising. licensing and so on, it is clear that the Italian team is not spending a great deal on F1 – if anything.


Tesla stellt E-LKW vor und hat unglaublichen Sportwagen im Gepäck.

Tesla stellt E-LKW vor und hat unglaublichen Sportwagen im Gepäck.

Dass der Semi von Tesla zum ersten Mal gezeigt wird - das war soweit klar. Und hätte als News auch gereicht, um Schlagzeilen zu machen.

Aber nicht für Tesla:

Elon Musk promised a surprise during the Tesla semi unveiling event, and boy did he deliver: the return of the Roadster. But it’s no repeat performance. The stunning four-seater roadster boasts jaw-dropping numbers, that if they measure up to Musk’s claims, will make it the world’s fastest production car.

Wurde effektvoll aus dem neuen LKW gefahren - und auch direkt mal stramm durchgezündet auf dem Rollfeld, wo der Event am Donnerstag stattfand.

Über welche Zahlen reden wir denn bei den Leistungsdaten?

Acceleration 0–60 mph: 1.9 sec
Acceleration 0–100 mph: 4.2 sec
Acceleration 1/4 mile: 8.8 sec
Top Speed: Over 250 mph
Wheel Torque: 10,000 Nm
Mile Range: 620 miles
Seating: 4+ trunk

WTF? Was sind das für Werte? Formel 1? 0 auf 160 in 4,2 Sekunden? Das schafft man nichtmal mit dem Motorrad.

Alles Weltrekorde - das gibt auch Elon Musk zu. Das Auto kommt erst in 3 Jahren, aber ich bin mir sicher, dass es aktuell in Stuttgart für jede Menge Überstunden sorgt. Porsche’s Mission E soll 2019 auf den Markt kommen und natürlich will man Tesla zeigen wo der Hammer hängt. DEN Schuss hat der raffinierte Elon Musk mal schön nach hinten losgehen lassen. Denn 620 Meilen Reichweite sind exakt 1.000 km - Eat this Porsche! Von den Performancewerten mal ganz abgesehen. Da sind die angepeilten 200.000 $ Kaufpreis schon fast ein Schnäppchen.

Die Frage bleibt, ob Tesla die angepeilten Ziele erreicht. Denn die Model 3 Produktion hängt aktuell enttäuschend hinter dem selbstgesteckten Zeitplan her. Aber eines muss man Tesla lassen: was die reine - kurzfristige - Performance angeht, ist gegen das elegante Coupé bisher kein Kraut gewachsen.

Und mit dem neuen Roadster setzt Tesla die Konkurrenz schon weit vor der Serienreife mächtig unter Druck. Von der edlen Optik mal ganz abgesehen.

Für uns ist dieses Aufrüsten natürlich fein: wenn die Autos nur noch leise sind, dann sollen sie wenigstens ordentlich Bums haben.

Tesla | TeslaRoadster | TeslaSemi | Elektro | Musk |


Der Olympische Gedanke ist für KTM in der MotoGP keine Option.

KTM's Ziele in der MotoGP sind von CEO Stefan Pierer klar gesteckt:

We at KTM have achieved pretty much everything except a MotoGP title, so we’ve still got a score to settle. We don’t prescribe to that Olympic principle that it’s all about taking part and not about winning medals – we want to be up on that podium. And, at the end of the day, we’re still dreaming of a World Championship title.

Oha! Ganz schön frech für einen Rookie.


Freitag, 17. November 2017

PMW Motorsport Expo 2017 - Mikebericht.

Wenn die World Motorsport Expo schon in Köln stattfindet, dann darf ich mir das natürlich nicht entgehen lassen. Obwohl ich eine Weile nicht mehr dort war - inzwischen ist die Messe nach Halle 10 umgezogen - vorher war sie im Eingang Nord.

PMW Motorsport Expo in Köln 2017 - Mikebericht.

Es gibt auch keinen Foyer mehr mit Rennautos, das war eigentlich immer ganz nett. Allerdings wirkt sich jetzt noch professioneller, noch technischer - für jemand neugierigen wie mich nicht das Schlechteste.

Meine Anreise wieder stilvoll: mit dem Rad nach Brühl, mit der Bahn nach Deutz, mit dem KVB-Rad zur Messe. Komfortabel und kostenlos (weil Job-Ticket).

PMW Motorsport Expo in Köln 2017 - Mikebericht.

Ich hatte nur den einen Tag, das reicht eigentlich auch, um alles zu sehen, aber ich wäre auch nicht bös gewesen, wenn ich es nicht geschafft hätte. (Spoiler: gerade so bis 16h durchgekommen.)

Das ging schon gut los gleich am ersten Stand bei Drexler. Mit Guido zusammen das Differential erklärt bekommen, das in alle M235i Cup eingebaut wird. Weil serienmäßig wird das elektronisch über Bremseingriff geregelt - das braucht im Rennsport keiner.

PMW Motorsport Expo in Köln 2017 - Mikebericht.

Dabei habe ich auch gelernt, dass Drexler-Differentiale in allen AMG verbaut sind. Mal vorne, meistens hinten - aber alle haben eins drin. Und Getriebe bauen sie auch - es ist auch geplant für die TCR eins anzubieten. Die dürfen im Moment von zwei Herstellern aussuchen - unterscheiden sich nur durch die Adapterplatten.

PMW Motorsport Expo in Köln 2017 - Mikebericht.

PMW Motorsport Expo in Köln 2017 - Mikebericht.

Nimex positioniert sich stärker am Markt - das neue Logo soll das neue Zeitalter einläuten. Auch rücken einige Produkte unter eigenem Label in’s Programm:

PMW Motorsport Expo in Köln 2017 - Mikebericht.

Bei ISA-Racing versucht man das alte Gerücht aus der Welt zu räumen, dass Männer keinen Spaß beim Schuhe kaufen hätten:

PMW Motorsport Expo in Köln 2017 - Mikebericht.

Wobei man auch sagen muß: diese Schaufenster waren Best of Show!

PMW Motorsport Expo in Köln 2017 - Mikebericht.

Kennt Ihr Wolfgang Zech?

PMW Motorsport Expo in Köln 2017 - Mikebericht.

Kommt aus Andernach - wie ich - und war früher unser lokaler Motorradhändler. Im Industriegebiet, die Größe von 2 Doppelgaragen und eine Mischung aus Theke, Verkaufsraum, Lager, Werkstatt und Lackiererei. Zweitaktspezialist für Yamaha RD und TZ und detailverliebter Lackierer. Dort habe ich meine RD 350 LC gekauft - das ist auch schon wieder 30 Jahre her und ein Wunder, dass ich diese Zeit einigermaßen unbeschadet überlebt habe. “ZEMOTO” war sein Label und um die Ecke in Kruft - bei Juchem - gingen die damaligen Rennsportgrößen ein und aus.

Daran muss ich automatisch immer denken, wenn ich den Wolfgang treffe - kleine Welt. Aber OK - zurück zum Thema.

Diese Box ist ein programmierbarer Schalt- und sicherungskasten:

PMW Motorsport Expo in Köln 2017 - Mikebericht.

… und das ist das Panel, das man sich frei belegen kann:

PMW Motorsport Expo in Köln 2017 - Mikebericht.

Bei Bilstein sammelt man Lorbeerkränze:

PMW Motorsport Expo in Köln 2017 - Mikebericht.

… und der DMSB:

PMW Motorsport Expo in Köln 2017 - Mikebericht.

… meint:

“Trägt Sorge für Qualität und Sicherheit bei ca. 700 Veranstaltungen pro Jahr”

PMW Motorsport Expo in Köln 2017 - Mikebericht.

Also bei den Veranstaltungen, die ich kenne, sorgt der DMSB nur für Frust und Ärger.

An diesem Stand:

PMW Motorsport Expo in Köln 2017 - Mikebericht.

… gab es diesen Tisch:

PMW Motorsport Expo in Köln 2017 - Mikebericht.

Mega!

Nach den Koreanern scheinen auch die Taiwanesen einen Narren an dem N gefressen zu haben:

PMW Motorsport Expo in Köln 2017 - Mikebericht.

Sind Reifenhersteller und hatten sogar 3 Stück mit:

PMW Motorsport Expo in Köln 2017 - Mikebericht.

Ich weiss zwar nicht, wofür man so einen kleinen Kühler braucht, aber ich fand ihn echt chic:

PMW Motorsport Expo in Köln 2017 - Mikebericht.

Ein Rollenprüfstandstand:

PMW Motorsport Expo in Köln 2017 - Mikebericht.

Inzwischen war Mittag, Zeit für die Pause. Weil die Messe kostenlos ist, versucht man es wohl wieder über den Kaffee reinzuholen. So sieht das 3,50€ Exemplar aus:

PMW Motorsport Expo in Köln 2017 - Mikebericht.

… und so die Basis für einen 1.500 (!) PS Motor:

PMW Motorsport Expo in Köln 2017 - Mikebericht.

Diese Bremsen bzw. Kartachsen haben einen guten Eindruck gemacht. Kleine Firma, faire Preise, saubere Verarbeitung: Kelgate.

PMW Motorsport Expo in Köln 2017 - Mikebericht.

Dort gibt es auch ein kompaktes, aber sehr effizientes Laservermessungssystem - wird magnetisch auf der Achse befestigt:

PMW Motorsport Expo in Köln 2017 - Mikebericht.

Was hier so unscheinbar aussieht, sind Formel 1 Radlager:

PMW Motorsport Expo in Köln 2017 - Mikebericht.

Der Aufwand, der dafür betrieben wird, ist unglaublich. SKF stellt alles selber her und weil das Einzelanfertigungen für Kunden in genau festgelegten Dimensionen sind, kosten sie natürlich viereckig: 1.000 € mal so als Größenordnung für ein Rad.

Das ist ein Formel E Antrieb von Magneti Marelli:

PMW Motorsport Expo in Köln 2017 - Mikebericht.

Motor und Controller sind wassergekühlt und dieses kompakte Motörchen ist für 300kW gut. Wird bei der Formel E aber noch nicht ausgereizt - dann sind wohl die Batterien zu schnell leer.

Der Vorteil für eine Sitzfirma auszustellen, ist offensichtlich:

PMW Motorsport Expo in Köln 2017 - Mikebericht.

Solche Brembos sind schon irre Kunstwerke - hier ein Formel 1 Anker:

PMW Motorsport Expo in Köln 2017 - Mikebericht.

Eine etwas eigentümliche Simulation - was man dort sieht ist das Dashboard - kein Bildschirm. Das ist halt der Unterschied zur Essen Motorshow:

PMW Motorsport Expo in Köln 2017 - Mikebericht.

Mit der Elektrifizierung kommen schwere Zeiten auf Getriebehersteller zu. Man passt sich an - hier ein elektrischer Antrieb bei Hewland, dessen zwei Motoren getrennte Ausgänge haben. Und damit die Differentialfunktion direkt mit übernehmen:

PMW Motorsport Expo in Köln 2017 - Mikebericht.

Das ist die verstellbare Pedalerie von AP - der Trend geht zu fest eingebauten Sitzen:

PMW Motorsport Expo in Köln 2017 - Mikebericht.

Die Motorrad Endurance Weltmeisterwaffe war auch zu Besuch:

PMW Motorsport Expo in Köln 2017 - Mikebericht.

Ich bin großer GMT94-Guyot-Fan und da ging mir natürlich das Herz auf!

Die ECUs werden immer kleiner:

PMW Motorsport Expo in Köln 2017 - Mikebericht.

… und dieser Stand hatte eine schwer beeindruckende und liebevolle Simulation aufgebaut - mit Einspritzdüsen und allem drum und dran:

PMW Motorsport Expo in Köln 2017 - Mikebericht.

Man konnte in Echtzeit am Computer die Kennfelder verschieben und hat das dann am Klackern in den Einspritzdüsen direkt gehört.

Aber auch dieses Panel sehr anschaulich - inklusive Scheibenwischer und Hupe:

PMW Motorsport Expo in Köln 2017 - Mikebericht.

Der Chip im Lenkrad sorgt dafür, dass alle Signale nur über eine Leitung gehen - das heißt, dass trotz der vielen Funktionen nur 4 Leitungen für das Lenkrad nötig sind - Stichwort CAN-Bus:

PMW Motorsport Expo in Köln 2017 - Mikebericht.

Ladies and Gentleman: das Elektrokart für die erste Rennserie nächstes Jahr! Laut Flyer sogar weltweit:

PMW Motorsport Expo in Köln 2017 - Mikebericht.

2x 10kW von Bosch und das Kart von Mach1 - das würde ich sehr gerne mal probefahren. Mehr Infos zu dem Projekt gibt es bei mach1kart.de oder Bosch Motorsport.

PMW Motorsport Expo in Köln 2017 - Mikebericht.

Es war ein lohnenswerter Besuch mit vielen Infos und Hintergründen - wer es verpasst hat, schonmal den Termin für nächstes Jahr vormerken:

PMW Motorsport Expo in Köln 2017 - Mikebericht.

PMWExpo | Expo | Mikebericht | Mikefotos |


ACO und FIA haben für die WEC eine neue Punktegewichtung ausgeheckt.

Faktor 1,5 statt bisher 2,0 für Le Mans und für Sebring 1500 Meilen Rennen eine Aufwertung auf Faktor 1,25.

Oder anders ausgedrückt: 2 Le Mans Siege sind soviel wert wie 3 normale Rennsiege. Nächste Saison gibt es nämlich 2 Le Mans Rennen.

LM24 | LeMans | FIAWEC |


Paul Truswell über das 24h-Rennen.

Paul Truswell blickt zurück auf seine Langstreckensaison - und da ist das 24h-Rennen vom Nürburgring auch dabei.

Es ist immer interessant Einblicke zu bekommen von Leuten, die zwar Ahnung haben, aber dem Ganzen etwas distanziert gegenüberstehen. Unsereins ist da viel zu viel mittendrin, auch wenn man in der Lage ist, über den Tellerrand hinauszuschauen. Viele Dinge nimmt man nicht mehr wahr - sie sind selbstverständlich und nicht der Rede wert.

Wie zum Beispiel, dass die Presseleute mitten im Wald parken müssen. Oder man das 24h-Rennen schon riecht, bevor man überhaupt angekommen ist. Oder das alte Fahrerlager, oder die Fangio Statue.

Allerdings meint er auch, dass das Rennen die besten Zeiten hinter sich hat (… some of its sharper teeth have been pulled …) und man sich besser beeilen sollte, wenn man das Rennen noch nie besucht hat.

Mir ist beim Lesen auch klar geworden, dass das Rennen so ziemlich das Einzige ist, das einen Stand-Alone Status hat - also nicht einer Meisterschaft zugehörig ist. Und das massive Gewusel in der Startaufstellung seinesgleichen sucht - DAS lasse ich mir allerdings auch nie entgehen.

N24h | Truswell | Trussers | 24hRennen |


Was haben Volkert, Hartz und Osterloh gemeinsam?

Enge Beziehungen zur Staatsanwaltschaft Braunschweig.



   Weiter >


Neue renn.tv Einträge:
Gesamten Blog komplett anzeigen (Überschriften)

Studie AG Japan Mercedes Hartmann Hotel am Tiergarten - Café und Restaurant direkt am Nürburgring Wochenspiegel Live - Die Onlineausgabe Ihres Anzeigenblatts
Fahrzeugbeschriftungen Teil und Vollverklebung. Folieren statt Lackieren. Glastec Racing Tearoffs Reifen Schlag Nürburgring - Rennreifen am Ring Freiberger Sicherheitssysteme, Köln-Sülz
Das Buch zum Rennen 24 Stunden Nürburgring Save The Ring! 20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner