Freitag, 24. November 2017

1.FC Köln gegen FC Arsenal London - UEFA League - Mikebericht.

Was? Der Mike beim Fussball?

1.FC Köln gegen FC Arsenal London - UEFA - Mikebericht.

Und der Gerri auch?

1.FC Köln gegen FC Arsenal London - UEFA - Mikebericht.

Was ist denn jetzt kaputt?

OK - ich erklär das besser mal. Fussball ist eigentlich nicht so mein Ding. Ich weiss gar nicht, wann ich das letzte mal im Stadion war - aber bestimmt schon zwei Jahrzehnte her. Dabei habe ich sogar mal früher selber in der E-Jugend gespielt.

Überraschenderweise landete letzte Woche diese Email in meinem Postfach:

“Hallo Herr Frison, gerne würden wir Sie im Namen unseres Kunden Hankook, Partner der Europa League, zum Spiel des 1. FC Köln gegen Arsenal London am 23. November in Köln einladen.”

Ich hätte sie fast nicht gelesen, denn bei dem Betreff

“Betreff: Einladung zum Europa League Spiel”

wird normalerweise der Spamfilter aktiv.

Aber es war ernst gemeint, denn es stellt sich heraus, dass Hankook UEFA Sponsor ist und:

Da wir wissen, dass Sie in Köln beheimatet sind, dachten wir, wir können Ihnen mit diesem Paket eine Freude bereiten und Sie bei dieser Gelegenheit persönlich kennenlernen.

Gute Idee! Mal was anderes als immer nur Rennstrecke!

Mich würde zwar auch interessieren, wie Hankook mit dem DTM-Thema umgeht, nachdem bereits Mercedes und ARD das Handtuch geworfen haben - oder wie Hankook die Wogen in der RCN wieder glätten will, nachdem man sich als Einheitsreifen in alle Klassen eingekauft hat - aber kümmern wir uns erstmal um den Effzeh.

Wir waren ein kleines Grüppchen - 3 weitere Redakteure und ich als Quotenblogger - die herzlich von Roland Hehner, Leiter Produkt & Tuning, betreut wurden. Wir durften auch früher ins Stadion und haben erstmal eine kleine Führung bekommen.

Von der Empfangshalle:

1.FC Köln gegen FC Arsenal London - UEFA - Mikebericht.

… ging es runter in den Bereich der Mannschaftkabinen und dann die Treppe hinauf, die in die Arena führt:

1.FC Köln gegen FC Arsenal London - UEFA - Mikebericht.

So ein menschenleeres Stadion kurz vor dem Spiel hat schon was Beeindruckendes. Man weiss ja, dass zwei Stunden später die Arena bebt:

1.FC Köln gegen FC Arsenal London - UEFA - Mikebericht.

Alles war angerichtet, die Trainerbank mit abgeklebtem REWE Logo:

1.FC Köln gegen FC Arsenal London - UEFA - Mikebericht.

… die Fernsehkameras:

1.FC Köln gegen FC Arsenal London - UEFA - Mikebericht.

… und die Fotografen:

1.FC Köln gegen FC Arsenal London - UEFA - Mikebericht.

Hier noch ein Genießer-Panaroma:

1.FC Köln gegen FC Arsenal London - UEFA - Mikebericht.

Wusstet Ihr, dass es auf dem Feld zum Mittelkreis höher wird? Er liegt 28 cm höher als die Außenlinien:

1.FC Köln gegen FC Arsenal London - UEFA - Mikebericht.

Und die Stadionpfeiler bilden den größten Adventskranz Europas:

1.FC Köln gegen FC Arsenal London - UEFA - Mikebericht.

Das Stadion muss blanko an die UEFA übergeben werden, ähnlich wie eine Rennstrecke bei Formel 1. Und die bringen dann ihr eigenes Equipment mit, lassen nichts anbrennen:

1.FC Köln gegen FC Arsenal London - UEFA - Mikebericht.

Typisch Kölsch natürlich die Details - die linke Tür ist für den FC und die rechte für die gegnerische Mannschaft. Schaut mal, wo die durchgehen müssen:

1.FC Köln gegen FC Arsenal London - UEFA - Mikebericht.

Aber dann wurde es langsam Zeit - das Stadion füllte sich und die Mannschaften haben sich warmgespielt:

1.FC Köln gegen FC Arsenal London - UEFA - Mikebericht.

1.FC Köln gegen FC Arsenal London - UEFA - Mikebericht.

Und obwohl es eigentlich genieselt hat, wurde der Rasen nochmal bewässert. Wahrscheinlich hätten sie ihn auch gemäht - aber war ja nicht Samstag:

1.FC Köln gegen FC Arsenal London - UEFA - Mikebericht.

Dann meinte der Stadionsprecher: “Bitte alle aufstehen für die Hymne.” und es wurde sehr andächtig.

1.FC Köln gegen FC Arsenal London - UEFA - Mikebericht.

1.FC Köln gegen FC Arsenal London - UEFA - Mikebericht.

Das Spiel war gut! Vor allem weil der FC 1:0 gewonnen hat:

1.FC Köln gegen FC Arsenal London - UEFA - Mikebericht.

Und zur Feier des Tages habe ich unserer kleinen 4-jährigen Nachwuchskölnerin zuhause noch ein Stofftierchen für um den Hals mitgebracht - den Hennes. Genau richtig zum Winter und sie ist auch schon ganz stolz damit heute in den Kindergarten:

1.FC Köln gegen FC Arsenal London - UEFA - Mikebericht.

Hennes dem Achten werde ich seine Rolle als Maskottchen aber sicher nicht streitig machen, auch wenn unser Besuch dem Verein Glück gebracht hat.

Na kein Wunder - Rut und Wiess mir stonn zu dir!

Danke an Hankook für das tolle Erlebnis!

Ich fand es spannend zu beobachten, wie sich eine solche Arena mit einer Rennstrecke vergleicht. Aufregend und laut sind sie beide - aber beim Fußball weiß man immer direkt, wer vorne liegt. Das ist beim Motorsport manchmal nicht so einfach. Auch die Infrastruktur ist im Stadion viel besser: kurze Wege, tolle Logistik, Toiletten und Verpflegung ausreichend in Rufweite (auch wenn es überraschenderweise nur alkoholfreies Kölsch gab).

Nach dem Spiel war schon eine Stunde später alles aufgelöst (wir hatten uns etwas festgequatscht) und bereit für das nächste Match. Was für die Kölner ja schon am Sonntag auf dem Spielplan steht: Hertha Berlin reist an. Fegt sie vom Platz!

Hankook | FCKöln | Arsenal | Fussball | Mikebericht |


Tesla Model 3 Bedienungsanleitung offenbart interessante Details.

Zum Beispiel zwei "Scroll Buttons" am Lenkrad:

A scroll button is located on each side of the steering wheel. Each button has a wheel that you can roll up and roll down. You can also press a button straight down, to the right, or to the left, typically using your thumb.

Hat das eigentlich ein anderer OEM schon? Wenn nein, warum braucht es Tesla, um es zu erfinden?

Die Verwendung ist vielseitig, Radio Lautstärke fällt einem sofort ein, aber auch andere Einstellungen, wie z.B. die Spiegel, folgen diesem Steuerelement.

Technische Daten werden auch bestätigt, das Model 3 befeuert ein 370V System mit 75 kWh Batterie. Peak Power: 165 kW.

Normalerweise wäre eine Bedienungsanleitung keine Meldung wert, aber man muss sich vor Augen halten, dass die 500.000 Model 3 Bestellungen alle aufgrund ziemlich vager Details erfolgt sind und die Kunden solche Informationen natürlich jetzt dankbar annehmen. Aber auch die Konkurrenz dürfte über die Lektüre herfallen, auch wenn sie sich schwer tun das zuzugeben.

Tesla | Elektro | Bedienungsanleitung |


Donnerstag, 23. November 2017

Verbraucherzentrale zu VW´s Dieselgate.

Auf der Webseite der Verbraucherzentrale läuft ein Dieselgate Countdown:

VW-Abgasskandal - Rechte, die Verbraucher haben.

Das Problem sind die unterschiedlichen Verjährungsfristen für Gewährleistung (2 Jahre), Schadensersatz (3 Jahre), Kartell (5 Jahre).

Im Interview erklärt Marion Jungbluth, welche Methoden VW bei seinem Spiel auf Zeit anwendet.

Dieselgate | Verbraucherzentrale | Volkswagen |


Mittwoch, 22. November 2017

Gordon Murray Podcast.

Schon 3,5 Jahre alt - aber es ist wie mit Wein: wird immer besser mit dem Alter.

Wein ist ein gutes Stichwort, das ist eine der Stories, die Gordon Murray zu erzählen hat. Endlich habe ich es auch selber geschafft diesen Podcast mir anzuhören - ich schleppe ihn schon eine Weile auf meinen Handy mit mir rum.

Und das, obwohl der Meister mir selber kürzlich vor die Linse gefahren ist! Und wir uns sogar mal beruflich ziemlich nahe waren: als Gordon Murray den F1 zur Serienreife brachte, arbeitete ich dort gerade bei TAG Electronics / McLaren in Woking an meiner Diplomarbeit.

Das Interview ist super spannend - z.B. der Le Mans Sieg mit dem Fast-Straßenauto F1, das von ihm konstruiert wurde. Oder seine Lieblingsautos: der erste Renault Espace, der R4, der Kangoo - oder der Mini - Packaging hat es ihm angetan. Und natürlich Leichtbau:

“I can’t get excited about heavy sportscars.”

Meine Rede - Leichtbau FTW!

Aber auch iStream - seine revolutionäre Fahrzeugproduktion.

Hat sich einiges verändert seit 2014 in unserer schnelllebigen Welt, aber seine Aussagen haben nach wie vor Gültigkeit. Wie das immer so ist, wenn sich Denker die Mühe machen ihre Gedanken zu teilen: noch Jahre später wirksam und alles andere als flüchtig.

Genauso wie sein damals skizziertes Konzept für eine bessere Formel 1 - heute noch gültig. Hätten sie besser mal auf das weise Genie gehört.

Murray | iStream | Podcast | Formel1 |


McLaren stellt Gamer für Simulator-Arbeit ein.

Das ist doch mal eine steile Karriere - der neue Arbeitsplatz ist in Woking:

After an exhausting week of fitness tests, engineering debriefs—plus plenty of racing games—the McLaren F1 team has crowned Rudy Van Buren from Leystad, Netherlands as the World's Fastest Gamer. More than just a fancy title and bragging rights, that has earned him a year's contract with the team as its new simulator driver.

12 Fahrer waren im Finale - 6 wurden von einer Jury ausgewählt und die anderen 6 haben sich online qualifiziert (mit Forza Motorsport 6, Gear.Club, iRacing, rFactor).

Wie das überhaupt möglich in Ron-Dennis-Firma?
Ach nee, ist es ja nicht mehr.

McLaren | RudyVanBuren | Gamer | Simulator |


Robert Kubica wieder zurück im Formel 1 Auto - zumindest bei den Testfahrten.


Aston Martin 2018 Vantage GTE.

So langsam komplettiert sich das 2018er WEC Starterfeld - jetzt wurde der neue Aston vorgestellt:

Aston_Martin_2018_Vantage_GTE

Sind sich treu geblieben und haben einen edlen GT entwickelt.

Zusammen mit Ferrari, Porsche, BMW und Ford wird die 2018er GTE PRO spektakulär werden!

AstonMartin | Vantage | FIAWEC | FIAGTE | LeMans | LM24 |


Dienstag, 21. November 2017

Jonas Folger's mysteriöse Krankheit: Gilbert-Syndrom.


Am Wochenende findet in der Köln Messe die 1. Retro Classics Cologne statt.


Wieso sponsort Dunlop eigentlich die Dunlopkehre?

Ist mir bei dieser PM aufgefallen:

Als Dunlop-Kehre ist sie heute in Motorsportkreisen ein fester Begriff. Hier erleben die Zuschauer bei verschiedenen Veranstaltungsformaten harte Zweikämpfe und Bremsmanöver, rasante Drift-Duelle oder sogar Musik-Festivals.

Zweikämpfe und Bremsmanöver? Mir fallen gerade auf Anhieb keine Veranstaltungen ein, die großen Kurs fahren. DTM nicht, IDM nicht, VLN nicht, WEC nicht (kommt nicht mehr). Bleibt nur das 24h-Rennen.

Dunlop | Dunlopkehre | GPKurs |


Nordschleife ist ein gefragter Strava Spot.

Strava - die Sport App - hat eine Heatmap veröffentlicht.

Der Nabel der Welt ist deutlich zu erkennen:

Strava Heatmap mit Nordschleife.

Strava | Kottke | Heatmap | Nordschleife |


Eine nagelneue Honda für 500 Euro?

Das gibt es tatsächlich: in Nigeria.

Trommelbremsen, um die wilden 110ccm zu ankern und Kickstarter, um sie loszutreten. Dafür aber oldschooler als so manches Retrobike und ich wette auch mächtig stabil. Und wartungsfreundlich.

Faszinierend zu sehen, dass auch ein Big Player Volumenhersteller Low Budget kann - würde ich gerne mal probefahren! Ob Honda sich überreden lässt, den Exoten mal nach Weibersbrunn einzuladen?

Honda | Ace110 | Nigeria |


Lucas Luhr wird Fahrer bei JP.

Wollen einen 911er in der GT Masters einsetzen:

Es fehlt im Motorsport ein Team, das ein bisschen wild, ein bisschen outlaw ist, bei dem der professionale Gedanke aber trotzdem rüberkommt. Motorsport kann cool, locker und lustig sein und aus diesem Grund werden wir ein Rennteam machen", sagt JP Kraemer in einem YouTube-Clip zum Start des neuen Teams. "Wir ziehen los und starten mit RING POLICE, JP Performance und Lucas Luhr im ADAC GT Masters, eine Rennserie die sehr professional ist, dort geht es heiß her. Wir starten nicht klein, wenn wir etwas machen, dann richtig.

Hört sich vielversprechend an!

Ich war erst 1x bei der GT Masters, aber einem wilden Outlawteam bei der Arbeit zuzuschauen wäre ein sinnvoller Zeiteinsatz.

JPKraemer | Luhr | RingPolice | Slooten | GTMasters |


Montag, 20. November 2017

Uber bestellt 24.000 Volvos.

Ihr erinnert Euch an die Diskussion, dass die Flottenbetreiber bei den Autoherstellern die Fahrzeuge kaufen werden, die sie dann als autonome Taxis einsetzen.

Das ist 11 Tage her.

Heute diese Nachricht: Uber bestellt bei Volvo 24.000 Fahrzeuge (XC90), die zwischen 2019 und 2021 geliefert werden sollen. Sie wollen sie selber auf autonomen Betrieb umbauen:

Uber will accept conventional XC90s from Volvo and then add the company’s proprietary sensors and software to convert them into fully driverless models.

Das bestätigt, dass die Flottenbetreiber diejenigen sind, die in Zukunft die Autos kaufen, um dann die Mobilität als Service anzubieten. Und offensichtlich ist Uber überzeugt, dass sie bis dahin den Autopilot im Griff haben.

Ich frage mich, ob das BEVs sein werden - oder Hybride? Verbrenner können wir wohl ausschließen.

Der Artikel spricht von einem Milliardendeal, das wäre dann bei 24.000 Autos ein Preis von 42.000 $ das Stück.

So richtig bleibt einem aber der Sinn des Ganzen verborgen, denn nicht-autonome Fahrzeuge gibt es ja wie Sand am Meer. Warum also jetzt schon dieses Kontingent sichern? Vielleicht kann der Volvo ja irgendetwas besonders oder man möchte sich schon früh auf ein Modell konzentrieren, damit das Adaptieren der autonomen Technik einfacher wird. Wobei einfach nicht ganz das passende Vokabular ist.

Uber | Volvo | autonom |


Wem die Wüstenrennen in der Off-Season zu weit weg sind - wie wäre es mit der Zandvoort Winter Endurance?


Erinnert Ihr Euch an Bultaco? Die waren früher mal eine Macht im Wald - heute setzen sie auf elektrische Mofas.


Toyota bestätigt weitere WEC Saison. Damit wird auch ein Le Mans Abenteuer von Fernando Alonso noch wahrscheinlicher.


Pacemaker: Eigenbau mit GSX-R Motor.

Kennt Ihr Pacemaker Motorsport?

Ein Gitterrohrrahmen, eine vollverstellbare Vorderachse, eine starre Hinterachse und ein Suzuki GSXR 1000 Motorradmotor führen zu einem Gewicht von 250kg bei einer Motorleistung von 165-185 PS.

Quasi die Evolution des Gixxerkarts, mit eigenem selbst konstruiertem Rahmen - statt wie bei uns mit einem umgestrickten Kartrahmen. Hört sich spannend an!

Pacemaker | Gixxerkart | Gixxer | BuiltNotBought | Eigenbau |


Sonntag, 19. November 2017

Der elektrische SLS AMG ist als Versuchsträger am Nürburgring ausgerückt und jetzt fragen sich natürlich alle: warum? Immerhin ist das Auto bereits ein paar Jahre alt - hat aber seinerzeit Walter Röhrl mächtig beeindruckt.


Schumacher-Ferrari bei Contemporary Art Evening Auction von Sotheby´s.

Sotheby's hat in New York eine Versteigerung für zeitgenössische Kunst durchgeführt - und zum ersten Mal einen Ferrari als Kunstobjekt versteigert.

Da bin ich wohl nicht der Einzige, der meint, dass Ferraris Kunstwerke sind.

Die Auktion hat Sotheby's Recht gegeben: Item Nummer 55 wurde für 7.504.000 USD verkauft - Schumacher's 2001er Monaco Race-Winning F1.

Die Calalogue Note trieft nur so von Superlativen - natürlich über Michael's bedauernswerte jetzige Situation kein Wort - stattdessen nur:

"(..) Michael Schumacher himself – a man of such physical and mental discipline, that his professional achievements may never be bested, including 7 world championships and 91 victories in 306 F1 starts. He is not only the winningest racing driver of all time but also the most successful, well compensated and wealthiest athlete of any sport."

Insgesamt hatte Sotheby's 72 Kunstwerke verkauft und 310 Mio. USD erzielt. Das Teuerste war THREE STUDIES OF GEORGE DYER von Francis Bacon (38 Mio. USD), gefolgt von Andy Warhol's MAO (32 Mio. USD).

Insgesamt wurde der Ferrari bei Sotheby's 10. - um mal im Competition Modus zu bleiben.

Ferrari | Schumacher | KeepFightingMichael | Kunst | Sothebys |


Neues Glickenhaus Modell: SCG 004S.

Soll 400.000 Dollar kosten und erstmalig eine höhere Serienproduktion von 250 Fahrzeugen pro Jahr ermöglichen - allerdings dauert es bis dahin noch 3 bis 4 Jahre.

Neues Glickenhaus Modell: SCG 004S.

Zur Finanzierung hat sich Jim Glickenhaus von Tesla inspirieren lassen:

To Order: Pre Order Purchase Option requires 40K against purchase price upon signing.

40.000 Dollar Anzahlung bei Vorbestellung - also 10%.

Auch N24h ist wieder geplant, diese Werbemöglichkeit nutzt J.G. seit Anfang an. Zumal im auch immer der rote Teppich ausgerollt wird und das Fahrzeug, obwohl es keiner Klasse zugehörig ist, immer zugelassen wird. Von dem neuen Modell ist allerdings auch eine GT3 Homologierung geplant - sogar von GTE ist die Rede!

Der erste Prototyp soll erst Mitte 2018 rollen - die Bilder stammen bisher alle aus dem Computer.

Neues Glickenhaus Modell: SCG 004S.

Die Spec liest sich jedenfalls ganz gut:

  • Carbon fiber chassis and body
  • Weight around 2600 pounds
  • Three seats, driver center
  • 5 liter TT engine around 650HP and 720 NM of torque, red line around 8200rpm

Neues Glickenhaus Modell: SCG 004S.

Bleibt nur noch die Frage, ob der Vierer schon 2018 beim N24h auftritt.

Glickenhaus | N24h | SCG004S |


SomersF1 rezensiert Adrian Newey´s: How to design a car.

Hört sich nach spannender Lektüre an, wenn man an den Hintergründen und technischen Details der Newey-Autos interessiert ist. Und natürlich den Anekdoten, die das Ganze würzen:

The book charts his success, and failings, as he takes an open an honest account of his time in the sport. He carefully intersperses talk about the design detail of each car with stories about his life and times in a sport that he's devoted his life to - often at the sacrifice of those closest to him. (..)

Technical explanation of some of the more intricate topics, such as active suspension, blown diffusers, etc come with diagrams penned by Adrian himself and give interesting and insight into the fundamental design challenges faced by a Formula One.

Newey | SomersF1 |


Habt Ihr den Roboter gesehen, der einen Rückwärtssalto macht?

Die Firma - Boston Dynamics - gehörte bis zum Juli noch zu Google, ist aber an SoftBank in Japan verkauft worden.

So lustig das aussieht, so bedrohlich ist es auch: Kunden stammen primär aus dem militärischen Bereich.


Ein französisches Navigations- und Ridesharing-Startup aktualisiert sein Kartenmaterial, indem es Autofahrer per km bezahlt, wenn sie die App benutzen.



   Weiter >


Neue renn.tv Einträge:
Gesamten Blog komplett anzeigen (Überschriften)

Studie AG Japan Mercedes Hartmann Hotel am Tiergarten - Café und Restaurant direkt am Nürburgring Wochenspiegel Live - Die Onlineausgabe Ihres Anzeigenblatts
Fahrzeugbeschriftungen Teil und Vollverklebung. Folieren statt Lackieren. Glastec Racing Tearoffs Reifen Schlag Nürburgring - Rennreifen am Ring Freiberger Sicherheitssysteme, Köln-Sülz
Das Buch zum Rennen 24 Stunden Nürburgring Save The Ring! 20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner