Neues von den Blitzmerkern.

Freitag, 18. März 2011

Neues von den Blitzmerkern.

Die Wirtschaftswoche bringt in ihrer neuen Ausgabe was über den Ring. Money Quote:

„Boulevard und Veranstaltungsflächen lassen sich in der heutigen Form isoliert betrachtet nicht profitabel betreiben, das Konzept muss verändert werden“, sagten die Geschäftsführer und Inhaber der Betreibergesellschaft, Kai Richter und Jörg Lindner, dem Blatt.

Nicht profitabel betreiben? Hallo Landesregierung, jemand zuhause? Mehr Geld wollen sie von uns auch:

“Dazu sei ein Millionenbetrag erforderlich, der nach den Erfahrungen der zurückliegenden Jahre vom Land aufzubringen wäre.”

Ich zitiere an der Stelle noch einmal Stefan Rota vom 27.April 2010:

“Nehmen sie noch ein einziges Mal das Geld der Steuerzahler in die Hand und reißen sie alles ab.”

Am Dienstag meinte Hendrik Hering noch:

“Wir haben Probleme am Ring gelöst und eine gute Entwicklung angestoßen (..)”.

Der Freizeitpark ist wirklich erfolgreich: als Steuergeldvernichtungsmaschine!

UPDATE:

Aufgegriffen von Volksfreund.

  Kommentare gerne via Forum, Twitter oder Email.


Neue renn.tv Einträge:


<<<  Zurück zum Blog


Mercedes Hartmann Hotel am Tiergarten - Café und Restaurant direkt am Nürburgring Reifen Schlag Nürburgring - Rennreifen am Ring 20832 sucht Sponsor-Partner