Jacques Villeneuve kann mit der heutigen Formel 1 nichts mehr anfangen - dafür mit Rallyecross umso mehr.

Freitag, 14. Februar 2014

Jacques Villeneuve kann mit der heutigen Formel 1 nichts mehr anfangen - dafür mit Rallyecross umso mehr.

Ein paar knackige Kommentare vom F1 Weltmeister von 1997:

They’ve started going the artificial way to try to create a fake show: the tyre changes, different tyres, and then DRS where you press a button and you can overtake somebody else. And once you start going down that route you can’t stop. You just have to make more and more and more of it. So now we have double points for the last race. What’s next?

(Jacques Villeneuve © renn.tv)

I couldn’t agree more. Und über die F1-Nasen haben wir dabei noch überhaupt nicht gesprochen.

Mehr Jacques Villeneuve hier und hier.

Nachdem das geklärt wäre, jetzt zu den guten Nachrichten: Jacques V. tritt im Rallyecross an, und zwar bei der FIA Weltmeisterschaft. Es gibt auch noch die GRC - Global Rallyecross Championship. Das sind die, die von Red Bull gesponsert werden und da können wir sicher sein, viele Bewegtbilder zu bekommen. Stephan von racing-history.de hat einen schönen Artikel zu den 2 Meisterschaften geschrieben.

Ich mag die Rallyecross Autos sehr, die sind so schön Gruppe B! :)

Tag: Rallyecross | Villeneuve | Formel1

  Kommentare gerne via Forum, Twitter oder Email.


Neue renn.tv Einträge:


<<<  Zurück zum Blog


Mercedes Hartmann Hotel am Tiergarten - Café und Restaurant direkt am Nürburgring Reifen Schlag Nürburgring - Rennreifen am Ring 20832 sucht Sponsor-Partner