Es ist ja nicht so als könnte Jürgen Pföhler sich nicht bei Roger Lewentz beschweren.