Mittwoch, 02. Mai 2018

mikefrison.com/4942

Bei den Fahrverbot-Diskussionen in den Städten schiebt die Autolobby den schwarzen Peter gerne anderen Verursachern zu, die Palette reicht vom Kaminofen bis zum Schiffsdiesel.

Warum machen die nicht einfach einen Versuch und lassen die Auto mal für einen Tag nicht in die Stadt, um dann die Werte zu messen? Dann wäre doch alles klar?

London hat das jetzt mal - zufälligerweise - gemacht:

The London Marathon 2018 Saw 89% Drop In Air Pollution.

Sportliche 89% weniger Luftverschmutzung?!

Keine weiteren Fragen Euer Ehren.


Neue renn.tv Einträge: