Mittwoch, 03. Oktober 2018

mikefrison.com/5133

Die EU hatte vor 2 Jahren ein LKW Kartell trockengelegt - knapp 3 Mrd. Euro Strafe wurde fällig. Beteiligt waren MAN, Volvo/Renault, Daimler, Iveco und DAF.

Die Geschädigten haben daraufhin ebenfalls Klagen eingereicht - auch die Kommunen, die ja zur Wahrung ihrer Aufgaben ordentlich viele LKWs im Einsatz haben.

Und als wäre das alles nicht dreist genug, jetzt dieser Klopper:

Interessant die Position der Verteidigung. Denn der Stadt sei ja gar kein Schaden entstanden. Die vermeintlich überhöhten Preisen seien zum Beispiel über Gebühren an die Bürger weitergegeben worden.

Alles kein Problem, das Geld ist ja nicht weg. Das haben jetzt nur andere!

  Kommentare gerne via Forum, Twitter oder Email.


Neue renn.tv Einträge:


<<<  Zurück zum Blog


Studie AG Japan Mercedes Hartmann Hotel am Tiergarten - Café und Restaurant direkt am Nürburgring Wochenspiegel Live - Die Onlineausgabe Ihres Anzeigenblatts
Fahrzeugbeschriftungen Teil und Vollverklebung. Folieren statt Lackieren. Glastec Racing Tearoffs Reifen Schlag Nürburgring - Rennreifen am Ring Freiberger Sicherheitssysteme, Köln-Sülz
Das Buch zum Rennen 24 Stunden Nürburgring Save The Ring! 20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner