Mittwoch, 14. November 2018

mikefrison.com/5221

Die Elektrobusse halten so langsam Einzug in die Städte. Hier in Köln gibt es auch eine Linie - durfte ich heute wieder beobachten am Höninger Platz in Zollstock - sehr angenehm. Rollen leise und abgasfrei - hat etwas sehr friedliches. Gerade bei dem kalten Wetter eine Wohltat zu den Diesel Giftschleudern, die offensichtlich alle den Motorschutz der Abgasreinigung bevorzugen. Aktuell steht ja Opel am Pranger.

Ich komme dort mit dem Fahrrad an (so um 7h) und das erste, was mir begegnet: ein Taxi - Diesel natürlich - das im Leerlauf die Leute verpestete, damit der Fahrer die Heizung laufen lassen kann.

Es sind diese Kontraste, die sich der Bevölkerung immer mehr aufdrängen, wenn die Elektroflotte zunimmt und es wird der Zeitpunkt kommen, wo man mit dem Finger auf die Verbrennerbenutzer zeigt. So wie wenn einer in der U-Bahn raucht oder jemand besoffen in irgendeinen Vorgarten pinkelt: was für ein Vollassi, schert sich nicht um die Gemeinschaft.

So wird es den Verbrennern auch gehen - und sie können ihre Geräuschkulisse und die Abgase ja auch schlecht verheimlichen.

  Kommentare gerne via Forum, Twitter oder Email.


Neue renn.tv Einträge:


<<<  Zurück zum Blog


Studie AG Japan Mercedes Hartmann Hotel am Tiergarten - Café und Restaurant direkt am Nürburgring Wochenspiegel Live - Die Onlineausgabe Ihres Anzeigenblatts
Fahrzeugbeschriftungen Teil und Vollverklebung. Folieren statt Lackieren. Glastec Racing Tearoffs Reifen Schlag Nürburgring - Rennreifen am Ring Freiberger Sicherheitssysteme, Köln-Sülz
Das Buch zum Rennen 24 Stunden Nürburgring Save The Ring! 20832 sucht Sponsor-Partner 20832 sucht Sponsor-Partner