Neuer Peugeot 208 mit 3 Antriebsarten: Diesel, Benzin, Elektro.

Mittwoch, 06. März 2019

Neuer Peugeot 208 mit 3 Antriebsarten: Diesel, Benzin, Elektro.

Ziemlich zeitgleich haben Peugeot und Renault ihren kleinen Flitzer erneuert: den 208 auf der einen und den Clio auf der anderen Seite.

Die französische Revolution gewinnen die Löwen, denn den 208er gibt es mit drei Motorvarianten: Diesel, Benziner und Elektro. Kein Hybrid, sondern richtiger BEV.

Mike Frison / renn.tv

Damit ist Peugeot meines Wissens der erste Hersteller, der es schafft eine BEV Entwicklung in den ganz normalen Produktzyklus zu integrieren - in ein ganz normales Großserienauto.

Dabei hätte Renault die viel bessere Ausgangsposition gehabt, da sie schon lange mit ZOE (und Nissan Leaf) sehr erfahren auf dem Gebiet der Elektrifizierung sind.

Die Zeit ist mehr als reif für eine solche Vorgehensweise und ich prognostiziere mal, dass wir das in Zukunft öfter erleben werden: Elektro als zusätztliche Variante im normalen Modellangebot. Der BEV ist damit im Mainstream angekommen und wird mehr und mehr zur Normalität - das Mystische der Vergangenheit schon fast vorbei. Erinnert Ihr Euch an den Moment, als Ihr das erste Mal einen i3 gesehen habt? Dem hat man noch hinterhergeguckt.

Interessant wird es, wenn man einem Fahrzeug mit Auspuff hinterherguckt, weil es sich aus der Masse abhebt ;)

Peugeot | e208 | Renault | Clio |

  Kommentare gerne via Forum, Twitter oder Email.


Neue renn.tv Einträge:


<<<  Zurück zum Blog


Mercedes Hartmann Hotel am Tiergarten - Café und Restaurant direkt am Nürburgring Reifen Schlag Nürburgring - Rennreifen am Ring 20832 sucht Sponsor-Partner