VW Motorsport zieht sich werksseitig aus der Verbrennung fossiler Brennstoffe zurück.

Sonntag, 24. November 2019

VW Motorsport zieht sich werksseitig aus der Verbrennung fossiler Brennstoffe zurück.

So wie der Diesel in Le Mans nach Dieselgate nicht mehr en vogue war, so wird jetzt der Verbrenner insgesamt zu Grabe getragen:

Volkswagen richtet seine Motorsport-Strategie gezielt auf Elektromobilität aus. Mit der klaren Fokussierung auf rein elektrische Rennfahrzeuge folgt der werksseitige Abschied vom Verbrennungsmotor.

Ob die anderen Konzernmarken zeitnah nachziehen? Seat ist sowieso schon elektrischer als VW - bei Audi und Porsche sind noch die Verbrenner rennmäßig im Einsatz. Auch wenn sich beide Marken ein Formel E Team leisten.

Es wird jedenfalls deutlich, wie sehr der Motorsport mit dem Marketing verzahnt ist und nur dann Budgets bereitgestellt werden, wenn die Ausgaben direkt mit einem Produkt in Verbindung gebracht werden können.

Wenn sich in Zukunft der autonome Verkehr (Level 5) breitmacht, dann gibt es überhaupt keinen Grund mehr für werksseitigen Motorsport - nichtmal elektrischen.

  Kommentare gerne via Forum, Twitter oder Email.


Neue renn.tv Einträge:


<<<  Zurück zum Blog


Mercedes Hartmann Hotel am Tiergarten - Café und Restaurant direkt am Nürburgring Reifen Schlag Nürburgring - Rennreifen am Ring 20832 sucht Sponsor-Partner