BMW Motorrad sagt Intermot und EICMA ab.

Mittwoch, 01. April 2020

BMW Motorrad sagt Intermot und EICMA ab.

Diese beiden Messen sind erst Ende des Jahres - und BMW ist normalerweise bei beiden mächtig vertreten.

So sah BMW bei der 2016er Intermot aus:

BMW Motorrad sagt Intermot und EICMA ab.

Natürlich werden jetzt andere Hersteller nachziehen und auch wenn das bisher Intermot und EICMA noch nicht wahrhaben wollen, aber das wird dieses Jahr nichts mehr. Da wird die Koelnmesse ihren Zeithorizont für Nichtveranstaltungen erweitern müssen.

Die Frage wird sowieso lauten: welche Messe wird das Coronagemetzel überleben - wenn überhaupt? Die Messelandschaft war ja schon ohne Virus sturmreif geschossen.

Aber auch die Hersteller stehen vor nie dagewesenen Herausforderungen:

  • die Produktionsbänder stehen still
  • es werden keine Neumotorräder verkauft
  • es fährt niemand Motorrad (in Bayern sogar schon verboten)
  • die Leute sind klamm und knapp bei Kasse

Jeder wird versuchen sich über Wasser zu halten - und deswegen zieht BMW auch jetzt schon so früh den Stecker. Dem sind sicher einige hitzige Krisenmeetings vorausgegangen. Immerhin scheint man in München die Lage realistisch einzuschätzen - im Gegensatz zu manch anderen Traumtänzern, die meinen es geht im Mai oder Juni wieder normal weiter.

Intermot | EICMA |


Neue renn.tv Einträge: