Neues iPhone SE 2020 bestellt.

Samstag, 18. April 2020

Neues iPhone SE 2020 bestellt.

Heutzutage ist es ja schon bemerkenswert, wenn Apple ein neues iPhone für unter 500 € vorstellt.

Mal im Vergleich - das Teuerste Modell - das 11 Pro Max - kostet mit größtem Speicher (512 GB!) schlanke 1.649 €.

Gestern wurde eine neue "Special Edition" - das neue SE 2020 (SE2) vorbestellbar - größer als das erste SE von 2013, aber trotzdem ein würdiger Nachfolger: aktuell A13 Chip wie das 11 Pro und strammen 256 GB Speicher für 649 € (kleinere Speicher: 64 GB = 479 € und 128 GB = 529 €).

Mein letztes neues iPhone war das 5er - wurde 2012 vorgestellt. War ein tolles Gerät, 64 GB Speicher, aber irgendwann ist es halt durch. Nur leider haben mir die neuen Modelle: 6, 7, 8 ... nicht mehr gefallen - zu groß, zu wenig Arbeitstier.

Zwischenzeitlich hatte ich sogar mit dem alten SE geliebäugelt - kleines Modell (wie das 5er), aber innen ein 6S. Ein echter Sleeper.

Irgendwie musste ich die Zeit überbrücken, mir ist dann günstig ein gebrauchtes 5S in die Hände gefallen und das 6S Plus habe ich sogar geschenkt bekommen. Da sagt man nicht nein, aber die Akkus sind bei Gebrauchten ziemlich dünn mit der Zeit - man improvisiert sich so durch.

Und wartet, ob vielleicht doch nochmal was Vernünftiges aus Cupertino kommt.

Und das war gestern der Fall - das SE kann vorbestellt werden und soll nächste Woche ausgeliefert werden. Ich hätte es auch in klein genommen, aber meine Zeit mit dem Plus hat die Dimensionen etwas verschoben.

Wie ich mir so die Größen aufgemalt habe, kam mir auch die Idee für diesen Blogpost - hier meine Skizze, wie nahtlos sich das 2020'er SE in meinen bisherigen Fuhrpark einfügt:

Neues iPhone SE 2020 bestellt.

In echter Sleeper-Manier sind es bei mir die 256 GB geworden, um den fetten A13 Chip zu unterstützen. Man muss echt staunen, was da an Konfiguration heute möglich ist - so eine SSD in der Größe steht auch einem Notebook gut zu Gesicht.

Der Formfaktor sei vergleichbar mit 7er / 8er, gut für die Hüllen- und Schutzfolienindustrie, müssen nichts ändern. Aber gut für die Verbraucher, können auf Bewährtes günstig zurückgreifen.

Also falls Ihr in einem ähnlichen Dilemma seid: das SE2 gibt Anlass zu Hoffnung.

John Gruber und DHH sind ähnlich begeistert.

Es ist schon sehr bemerkenswert, welche Entwicklung das iPhone insgesamt hinter sich hat in so kurzer Zeit. In Deutschland wurde das allererste iPhone im Nov. 2007 verkauft - das ist nichtmal 13 Jahre her.

Oder in renn.tv Zeitrechnung: als der Land-Porsche in Essen bei Bilstein an der Wand hing und im Hintergrund meine DVD lief.

Mike Frison / renn.tv

UPDATE:

Schöne grafische Übersicht aller zur Zeit verfügbaren iPhones und deren Preisposition.

Apple | iPhone | iPhoneSE |


Neue renn.tv Einträge: