Audi steigt aus der DTM aus.

Montag, 27. April 2020

Audi steigt aus der DTM aus.

Oder in Pressesprache:

"Audi richtet Engagement im Motorsport neu aus"

Wobei der PDF Titel deutlicher zum Ausdruck bringt, um was es wirklich geht:

200427_MediaInfo_DTM-Ausstieg_D.pdf

Der Zerfall im Motorsport ist kaum noch aufzuhalten und während Corona auf der einen Seite der Digitalisierung Beine macht, beschleunigt sie auf der anderen das Aussterben der Dinosaurier.

In nur ein paar Jahren ist aus dem stolzen Le Mans Dominator und DTM Premiumteilnehmer ein Häufchen Elend aus Formel E und Kundensport übrig geblieben.

Da ist auch nichts überraschend - höchstens, dass es überhaupt so lange gedauert hat.

Und es ist auch nicht das Ende des Sports, sondern - wie schon vor 3 Jahren zu dem Thema ausgeführt - eine Chance. Denn wenn sich die Hersteller zurückziehen besteht vielleicht wieder die Chance SPORT zu betreiben.

Als im Jahr 2000 die neue DTM (M für "Masters") gegründet wurde, war Audi mit dem Team Abt und dem TT von Anfang an am Start.

Hier Bilder von 2001, als ich mir das am Ring angeschaut habe (alte Tribüne!):

Mike Frison / renn.tv

Mike Frison / renn.tv

Mike Frison / renn.tv

Mike Frison / renn.tv

Mike Frison / renn.tv

Mike Frison / renn.tv

Wenn man mal überlegt, wieviel Überredungskunst Daimler und Audi aufgewendet haben, um BMW zum Einstieg zu überreden. Und jetzt steht BMW alleine auf der Tanzfläche und fragt sich, wo alle hin sind.

Gerhard Berger ist auch auf 180 - obwohl er und HJ Stuck wussten, wie es geht. Ich hatte ja schon so eine Vorahnung, als der DMSB kürzlich der DTM seine Hilfe angedroht hat.

So ein Zufall aber auch, als der VW-Konzern-verbandelte Stuck erst vor kurzem seine DMSB Präsidentschaft für beendet erklärt hat.


Neue renn.tv Einträge: