Neuer T50 von Gordon Murray.

Dienstag, 04. August 2020

Neuer T50 von Gordon Murray.

Wurde heute vorgestellt: wie der F1 - nur alles besser.

Hier auf der Seite von Gordon Murray Automotive kann man sich das Launch Video anschauen - und das solltet Ihr unbedingt machen: Gordons Historie wird beleuchtet, man erfährt viel über den T50 und es gibt auch eine leckere Hörprobe vom V12.

Mike Frison / renn.tv

Dario Franchitti führt durch die Präsentation. Und er fährt im T1 - also Gordons erstes entwickeltes Auto - vor:

Mike Frison / renn.tv

Erinnert Ihr Euch an dieses Foto, das ich aus Goodwood mitgebracht habe? Wo ich dachte, Mensch der Typ, der da gerade an mir vorbeigefahren ist sah aus wie Gordon Murray?

Mike Frison / renn.tv

Der T50 hat also eine lange Historie an Designs und Entwicklungen - aber wem das noch nicht reicht, hier ein paar Details: 980 kg, Fahrer zentral in der Mitte, neu entwickelter Corworth 4L V12 Saugmotor mit Drehzahlen bis 12.000 U/min und 663 PS. Was ich auch faszinierend finde: an dem Auto gibt es kein einziges Teil aus Plastik und der Drehzahlmesser ist analog - mit einem Zeiger aus Aluminium.

(Die kompletten technischen Daten als PDF.)

Top Gear hat den passenden Film dazu - und holt auch richtig weit aus:

youtu.be/K4EIYQ6fkG4

Ist schon eine irre Kombination und es werden nur 100 Autos gebaut werden.

Es kann gut sein, dass wir hier den Zenit des analogen Automobils mit Verbrennermotor sehen. Und man hat auch das Gefühl, dass sich alle Beteiligten dessen sehr wohl bewusst sind.

Murray |


Neue renn.tv Einträge: