Politikum Nürburgring.

Sonntag, 07. November 2010

Politikum Nürburgring.

Der Wahlkampf zieht an, die CDU hat einen einen Informationsflyer zum Nürburgring entworfen. Bisher hat Kurt Beck alle Verantwortung an sich abperlen lassen, obwohl er es ist, der sich mit Hilfe der Betonmischer ein Denkmal setzen wollte.

Im System Beck verquicken sich prestigeträchtige Projekte mit einer jahrzehntelangen Vetternwirtschaft und Parteibuchpolitik, begleitet von Selbstherrlichkeit und dem bedenkenlosen Verschwenden von Steuergeldern. Becks Regierungsstil hat das Großprojekt Nürburgring an den Rand des Scheiterns gebracht.



Die Verantwortlichen schweigen sich am liebsten aus bei dem Thema, von daher bin ich für jede Information dankbar, die die Leute ermuntert, sich mit der Problematik zu beschäftigen. Das Schlimme ist nur: von Motorsport und Kulturerbe spricht niemand, die Bestimmung der Sportstätte mir ihrer langen Tradition wird außen vor gelassen.

Das Wort ´Nürburgring´ ist schon eingegliedert in die große Masse der politsch brisanten Themen von Gorleben bis Stuttgart 21, wir als Anhänger, Bewahrer der Tradition und Sportler sind höchstens noch ´Gäste´, die im Zahlenwerk verarbeitet werden. Ist der Nürburgring nur eine Position im in den Finanzen des Haushalts? Was wäre er ohne die engagierten Veranstaltungen und Teilnehmer, die ihn erst zum Leben erwecken? (Danke Jens!)

  Kommentare gerne via Forum, Twitter oder Email.


Neue renn.tv Einträge:


<<<  Zurück zum Blog


Mercedes Hartmann Hotel am Tiergarten - Café und Restaurant direkt am Nürburgring Reifen Schlag Nürburgring - Rennreifen am Ring 20832 sucht Sponsor-Partner