Vollansicht

Montag, 27. Mai 2019

McLaren und Alonso beim Indy 500.

McLaren tritt bei Indy 500 an, um mit Alonso zu gewinnen.

Sie schaffen nichtmal die Qualifikation.

Aber statt nach Ausreden zu suchen oder sich schnell wegzuducken, stehen sie dazu - machen sogar einen Film darüber:

youtu.be/KnK-Y6qzmA8

Sehr sportlich!


Dienstag, 27. November 2018

Jordan10Taylor bzw. Rodney Sandstorm - neuer Teamkollege von Fernando Alonso?!

DAS wird lustig :) Hier mein Favorit.


Montag, 09. April 2018

Motorradsport darf nicht zum Kontaktsport mutieren.

Sorry für die dünne Blogaktivität über’s Wochenende - unsere Kleine hat ein neues Kinderzimmer bekommen und am Wochenende war auch noch Kindergartenflohmarkt - da muss der Blogger mal kurz pausieren.

Ich habe auch gelernt, dass man im IKEA nicht nur den Samstag meiden sollte, in der Ferienzeit ist auch ein Freitag bedenklich. Immerhin ist der Bloggermobiltransit gut zur Aufnahme von Übergrößepaketen geeignet - unsere PAX-Sammlung ist jetzt weiter angewachsen.

Wenn man sieht, was die Leute in langen Schlangen vor den Kassen an Material rausschleppen, um es in ihre Autos auf den überfüllten Parkplätzen zu verladen, dann kann es einem bei den Umsätzen schon schwindelig werden. Kein Wunder, dass das Begehrlichkeiten weckt. Dabei gibt es in Köln sogar 2 IKEAs. Egal - ich schweife ab :)

Sonntag Abend habe ich mir zum Ausgleich F1 und MotoGP im Doppelpack gegeben: erst die F1 in Bahrain - das war ganz unterhaltsam, weil die Autos schon im Vorfeld ordentlich durchgemischt wurden. Kimi hat beim Reifenstopp einen Mechaniker umgefahren, weil das Team ihn losgeschickt hat, obwohl das linke Hinterrad geklemmt hat. Er hat das sofort bemerkt, hält mitten in der Boxengasse an, steigt aus und schmeißt nur noch das Lenkrad in’s Auto. Er hätte ja das Rennen trotzdem zu Ende fahren können, hat aber keine Sekunde gezögert und sich sofort entschieden hier und jetzt auszusteigen. Grande Kimi. Dem Mechaniker geht es den Umständen entsprechend gut.

Während Red Bull einen Komplettnuller verbuchen musste, hat McLaren mit Alonso und Vandoorne einen schönen 7. + 8. Platz eingefahren.

Nach dem Warm-Up in Bahrain ging es direkt nach Argentinien zur MotoGP. Dort war das Wetter durchwachsen, als gäbe es nicht schon Dramatik genug in der Serie. Jack Miller stand auf Pole und während der Startaufstellung hat ein Team nach dem anderen den Grid verlassen, um von Regenreifen auf Slicks zu wechseln - weil sich das Wetter verbessert hat. Außer einem: Pole Mann Jack Miller. Was dann in der Startaufstellung zu diesem kuriosen Anblick geführt hat.

Vorher ist Marc Marquez das Motorrad ausgegangen, da wurde er doch leicht hektisch. Und im Nachgang für seinen Starrsinn mit einer zusätzlichen Boxendurchfahrt bestraft.

Bis es dazu kam hat er das Feld ziemlich souverän angeführt - war schnellster Mann auf der Strecke. Ich hatte schon Bauchschmerzen, als er durch die Strafe das Feld wieder von hinten aufrollen musste - und er hat auch eine ziemliche Spur der Verwüstung hinterlassen. Hier das Manöver gegen Rossi, der zu dem Zeitpunkt auf 6 unterwegs war.

Und damit komme ich auf die Überschrift zu diesem Post zurück: ich kann nicht verstehen, warum Marquez das Rennen zu Ende fahren durfte - so ein Gemetzel hat mit Sport nichts mehr zu tun und muss sofort zur Disqualifikation führen. Schnell fahren ist eine Sache - und Marquez war klar Schnellster auf der Strecke, hat mehrfach die schnellste Runde gefahren. Aber Sport lebt nicht nur von Können, sondern auch von Kameradschaft und Fairness - und die lässt Marquez komplett vermissen. Das darf er ja als Charakter gerne vor sich hertragen und man kann es gut oder schlecht finden - aber als Vorbild dient es nicht und zum Wohle seiner Fahrerkollegen darf man es ihm nicht durchgehen lassen.

Nach diesem Vorfall hier vor 2 Jahren kam ich ja schon zu einem ähnlichen Ergebnis. Es ist einer feiner Grad zwischen Siegwillen und Respekt - den anderen Fahrern gelingt es besser auf diesem zu balancieren.

Die Rossi-Marquez-Fehde wird damit natürlich wieder entfacht, Rossikumpel Uccio hat Marquez direkt mal aus der Box geschmissen, als sich dieser entschuldigen musste/wollte.

Das Rennen selber war ansonsten wieder mega, in der Endphase waren 4 Marken vorne: Honda (Crutchlow), Ducati (Miller), Yamaha (Zarco) und Suzuki (Rins) - jeder hätte es machen können, am Ende hatte Cal Crutchlow die Nase vorne (Ergebnis).

Ein schöner Ausgleich für mein ansonsten motorsportfreies Wochenende - dabei war es erst der 2.Lauf der Saison. Und so direkt hintereinander wird einem wieder klar, was für eine verkorkste Rennserie die Formel 1 im Vergleich doch ist.

MotoGP | Formel1 | Marquez | Rossi |


Dienstag, 06. März 2018

Toyota Supra is back - A90 GTE.

Und dazu auch noch aus Köln - der neue Renner wurde heute in Genf vorgestellt:

Toyota Supra is back - A90 GTE.

Toyota Supra is back - A90 GTE.

Toyota Supra is back - A90 GTE.

GTE Spec, aber noch keine Details über ein Rennprogramm. Kein Wunder, erstmal möchte man den LMP 1 in Le Mans gewinnen sehen - am besten mit Fernando Alonso am Steuer.

Es wäre aber nicht der erste Supra Auftritt in Le Mans, in den 90ern ist Toyota 2x angetreten - Speedhunters hat eine schöne Story dazu.

Dieser Film lässt die Supras der Vergangenheit nochmal aufleben:

youtu.be/n7jM_wJgixE

Known as the A40, the original Supra was followed by three further generations: the A60 in 1981, A70 in 1986 and A80 in 1993. The front engine/rear-wheel drive GT sportscar remained in production until 2002, and in its final generation it was Toyota’s most powerful production model.

Eine lange Durchstrecke bis zur jetzt vorgestellten A90 Supra.

Toyota | Supra | FIAGTE | Köln | Gazoo |


Freitag, 09. Februar 2018

Heute neue McLaren Serie als Stream bei Amazon veröffentlicht: Grand Prix Driver.

Näher an Formel 1 geht nicht - ein Kamerateam hat die Saisonvorbereitungen bei McLaren letztes Jahr begleitet.

Ab heute ist die Serie verfügbar: Grand Prix Driver.

Keins der üblichen Selbstbeweihräucherungs-Features, sondern ziemlich ehrlich und fast schon gnadenlos kritisch mit sich selber lässt uns McLaren in die heiligen Hallen und bei den Vorbereitungen und Meetings zusehen.

Auch Stoffel Vandoorne wird uns nähergebracht - natürlich auch Fernando Alonso.

Eine besseres Warm Up als Zuschauer auf die Formel 1 Saison kann ich mir gerade gar nicht vorstellen. Die Bilder sind zwar schon 1 Jahr alt, aber ziemlich ähnlich wird es dort im Moment wieder ablaufen. In 6 Wochen ist das erste Rennen.

Ganz schön viel Amazon zur Zeit hier im Blog - aber Ehre wem Ehre gebührt - starke Produktionen.

McLaren | Amazon |


Dienstag, 30. Januar 2018

Toyota bestätigt alle 8 WEC Rennen - inklusive Fernando Alonso.

The team has officially submitted its entry to the Automobile Club de l’Ouest and will participate in all eight rounds of the 2018-19 season with two hybrid-powered race cars as it targets victory in the Le Mans 24 Hours and the WEC World Championships.

Die Nummer 7 unverändert mit:

  • Mike Conway
  • Kamui Kobayashi
  • José María López

Nummer 8:

  • Sébastien Buemi
  • Kazuki Nakajima
  • Fernando Alonso

Anthony Davidson, who won five races in 2017 alongside Sébastien and Kazuki, will remain an important member of the team, bringing his World Championship-winning experience to a new role as Reserve and Development Driver.

Schade, dass es Porsche zu teuer geworden ist - aber zum einen darf man Hans Joachim Stuck sowieso nicht mehr alles glauben und zum anderen stehen die Vorzeichen gut, dass es auch ohne Porsche eine Megasaison wird.

Spa 6h am 4./5. Mai ist auf jeden Fall fest eingeplant - und wenn das Wetter passt, dann hänge ich wieder den Sonntag dran zum Motorradfahren.

Toyota | FIAWEC | Alonso |


Montag, 20. November 2017

Toyota bestätigt weitere WEC Saison. Damit wird auch ein Le Mans Abenteuer von Fernando Alonso noch wahrscheinlicher.


Samstag, 18. November 2017

Toyota bestätigt Fernando Alonso LMP1 Rookie-Test in Bahrain.

Fernando is very interested by Le Mans as well as endurance racing in general and he is keen to drive a state-of-the-art hybrid LMP1 car, extensively developed for the WEC’s top category. The Bahrain rookie test is the perfect opportunity for this and TOYOTA GAZOO Racing is honoured to run its 1,000hp TS050 HYBRID for Fernando for an activity which will positively enhance awareness of endurance racing.

In Köln war er auch schon:

To prepare for the test, Fernando visited the TOYOTA GAZOO Racing facility in Cologne, Germany on Tuesday 7 November for a seat fitting and simulator session.

Toyota | Alonso | LMP1 |


Freitag, 10. November 2017

Alonso in Le Mans? Im Toyota LMP1?


Sonntag, 11. Juni 2017

Ralf Schumacher zofft sich mit Fernando Alonso wegen dessen Kartbahn.


Montag, 29. Mai 2017

Fernando Alonso hat ja am Wochenende den Monaco GP sausen lassen, um zusammen mit Honda beim Indy 500 anzutreten:

Fernando Alonso enjoyed his first Indy 500, in which he led for a while and was in contention for victory in the clising stages when the Honda engine failed on his car.

Uups.


Freitag, 14. April 2017

Fernando Alonso fährt Indy 500 statt Monaco GP.

Damals® war Monaco in einem McLaren Formel 1 das Größte - heute kann man es schonmal zugunsten Indy 500 sausen lassen:

McLaren announced today that they would be racing a car, powered by Honda, in the Indy 500 event set to take place in May. The team’s car will be run by Andretti Autosport, and will be driven by the one and only Fernando Alonso.

Jenson Button so.


Dienstag, 23. August 2016

Alonso überdenkt sein Formel 1 Engagement.

Fernando Alonso will der Formel 1 den Rücken kehren, wenn die Fahrer weiter eingebremst werden:

I think that my biggest question is how I enjoy driving next year’s car; if the rules stay as they are now, and I have to save fuel, I have to save tyres, I have to drive 90 per cent and I cannot push in any of the laps, then next year will be my last year.

Das lese ich so, dass die Fahrer von der ersten bis zur letzten Runde mit angezogener Handbremse fahren müssen?

Armer Motorsport, was ist nur aus Dir geworden.

Formel1 | Alonso |


Mittwoch, 30. März 2016

Gute Fotos sind selten Zufall, besonders nicht im Motorsport.

Wie man am Beispiel von Sutton Images und dem Alonso Unfall gut sehen kann.

Alles ein Produkt detaillierter Planung, gutem Werkzeug und natürlich Handwerkskunst.


Sonntag, 19. Juli 2015

Formel 1 GP auf dem Nürburgring.

Jetzt um 14h startet auf dem Nürburgring der deutsche Formel 1 Grand Prix.

Und gibt damit den Startschuss für den F1 GP am Nürburgring für die nächsten 5 Jahre! Und Kurt Beck hat sich mit Kumpel Ingolf Deubel angekündigt, um den Siegerpokal zu überreichen.

Natürlich hat CNG Geschäftsführer Carsten Schumacher allen Grund zum Jubeln und nutzt die Gunst der Stunde, um auf die hervorragende Situation am Ring hinzuweisen:

“Um den Nürburgring muss man sich keine Sorgen machen.”

Und soll ich Euch was sagen? Trotz dieser tollen Nachrichten werden die Schlechtredner wieder irgendein Häärchen in der Suppe finden, an dem sie sich hochziehen können. Wir werden es erleben.

Und wenn es am Ende nur das winzige Detail ist, dass alles erstunken und erlogen ist.

Formel1 | Capricorn | RobertinoWild | CarstenSchumacher |


Samstag, 10. Januar 2015

Neue Formel 1 Superlizenz.

Die FIA hat mal wieder einen Cunning Plan und will mit schärferen Bedingungen verhindern, dass neue Piloten zu jung im Formel 1 starten. So wie Max Verstappen z.B. als 18-Jähriger in die Saison startet.

Aber wie so oft ist die FIA über das Ziel hinausgeschossen und hier ist mal eine Liste, welche aktuellen Fahrer an dieser Regelhürde gescheitert wären:

Vettel, Button, Alonso, Raikkonen, Massa, …

Tags: Formel1Superlizenz |


Donnerstag, 24. Oktober 2013

Übrig Ns vom Donnerstag.

Tag: ÜbrigNs


Freitag, 12. Juli 2013

Fernando Alonso = Ferrari 2016.

Fernando Alonso macht dann mal klar, daß er noch bis mindestens 2016 im Ferrari sitzt. Für ihn ist Ferrari etwas besonderes und er geht auch voll darin auf:

“Ich bin heute als Ferrari-Fahrer bekannter denn je, obwohl ich keinen weiteren Titel gewonnen habe.”

Meine Rede: bei dem großen Zirkus genannt Motorsport geht es zwar sportlich zur Sache, aber unter’m Strich zählen für die Geldgeber die Sympathiepunkte, die man nach so einem Wochenende mit nach Hause nimmt. Wer erinnert sich nach 2 oder 4 Wochen noch an das Ergebnis? Wisst Ihr noch, wie das GP2 Rennen am Sonntag ausgegangen ist? Aber Aktionen wie diese sind unvergesslich.

Audi z.B. hat das noch nicht verstanden, die jagen unerbitterlich einen Sieg nach dem anderen, machen sogar vor Einwirkungen auf das Reglement nicht Halt und meinen, der Fan bekommt davon nichts mit. Tut er doch!

Übrigens: es gibt intensive Instagram-Nutzer, das geht schon stark in Richtung Bloggen. Fernando Alonso ist so einer:

instagram.com/alo_oficial

Tags: Alonso | Ferrari | Formel1


Mittwoch, 10. April 2013

Remember, two slow laps ...

Remember, two slow laps …

Ich weiß garnicht, was ich besser finden soll:

  • das Grinsen vom Alonso hinterher
  • das Grinsen vom Beifahrer
  • die Fahrkünste von Alonso
  • den Sound vom LaFerrari
  • daß Ferrari sowas postet
  • den LaFerrari
  • Fiorano …

… oder alles zusammen.

Ich kann zwar kein Italienisch, aber ich glaube “Piano” heißt “Gib alles!”.

Aber Manieren hat der Alonso, muss man ihm lassen. So ein Achim wär’ bei “… two slow laps …” nämlich schon quer aus der Box geschossen zum Beispiel.

UPDATE:

Andrea Bertolini ist das auf dem Beifahrersitz, danke Marc!


Mittwoch, 27. Juli 2011

Übrig Ns vom Dienstag.

  • kA ob's 'ne Amthandlung war oder Privatvergnügen, aber beim Formel 1 Samstag hatten sich in der staatlichen Ringdisko mit Michael Ammer auch verantwortungsvolle Personen aus dem Bereich des Langstreckensports eingefunden. Solange mit offenen Karten gespielt wird, sehe ich da keinen Interessenskonflikt. Allerdings waren die dazugehörenden Fotos schneller wieder gelöscht, als ich sie verlinken konnte. Sicher ein unglückliches Mißverständnis.

  • Haben sich schon 20 Lover zusammengefunden. Die rekrutieren sich auffällig in den eigenen Reihen, bitte sagt mir jetzt nicht, daß das 'ne Dienstanweisung ist. Wobei - haben ja noch gut Platz nach oben bei 350 Abhängigen.

  • Formel 1 Kosten und die RZ macht Kai Richter zum Ring-Boss, ohne dabei die Frage nach dessen Qualifikation zu beantworten.

  • Vorschau Spa 24h.

  • Starterliste VLN 6, trotz 24h-sind-schon-rum-Effekt und 24h Spa zeitgleich mit 167 Startern. Beängstigend!

  • Falls jemand Spa kaufen will.

"There is the potential to develop the track but the efforts across the hills at the Nurburgring have been rather frightening, with the operating company in deep debt after building its theme park/convention centre and so on."

Auch nicht besser oder richtiger, sowas paßt meiner Meinung nach besser zu einem Pferderennen:

"Beim Qualifiying am Samstag konnte sich der Australier Mark Webber die Pole Position am Nürburgring sichern. Nachdem er bereits 2009 seinen ersten Sieg in der Eifel feiern konnte, ging der derzeitige WM-Zweite auch bei diesem Rennen als Führender auf die Strecke. Dicht gefolgt von Lewis Hamilton und Teamkollege Sebastian Vettel. Nach einem spannenden Rennen war es jedoch Lewis Hamilton, der als erstes die Ziellinie überquerte. Auf das Podium folgte ihm Fernando Alonso (2. Platz) und Mark Webber (3. Platz). In der Gesamtwertung führt weiterhin Sebastian Vettel mit 216 Punkten."

Ich hab ja nicht viel von dem Rennen gesehen, aber daß Lewis Hamilton am Start gleich mal Mark Webber kassiert hat, das ist sogar mir nicht entgangen.

Ist halt immer mit einem gewissen Restrisiko verbunden, wenn man sich kaufen läßt. Die meisten Bürgermeister scheinen aber umsichtig gehandelt zu haben. In dem Bericht steht auch drin, daß nach Nürburg erst garkeine geschickt wurden. Das paßt dann aber nicht zu der Hohn-Argumentation (".. den Menschen in der Region etwas zurückzugeben ..")

Die Eifelzeitung geht noch einen Schritt weiter: "Ob nun alle Formel-1-Ticket Beschenkten den freiwilligen Schritt nach vorne tun und ihre Vorteilsannahme anzeigen, wird sich in den nächsten Tagen zeigen. Mal sehen, wer ehrlich ist und wer nicht."

"(..) Ihr Auftreten in den Medien finde ich Lächerlich. Um einen Job wie den Ihren zu machen braucht es eine gewisse Härte! Sie repräsentieren doch DEUTSCHLAND und nicht irgendeinen Stall voller LOOSER!"


Sonntag, 14. November 2010

Alonso und Massa auf der Abu Dhabi Achterbahn

Das war zwar heute nicht so der krönende Abschluß, den sich Ferrari erhofft hatte. Aber am Freitag hatten sich schonmal Spaß auf der Achterbahn. Geht gut ab der Abu Dhabi Apparat:


Freitag, 15. Januar 2010

Bild kürzt Fernando Alonso mal schnell den Nachnamen weg.


Neue renn.tv Einträge:
Gesamten Blog komplett anzeigen (Überschriften)