Vollansicht

Montag, 03. Februar 2020

Hier gibt es alle Super Bowl Werbefilme aus der Autobranche.

Inklusive rantigem Kommentar.

Audi kommt gar nicht gut weg und über Porsche hatte ich mich / wir uns ja schon ausgelassen.

Die haben echt den Elfmeter ohne Torwart verschossen, je länger ich darüber nachdenke. Die Altertümchen hätten das Museum nie verlassen dürfen und der Taycan hätte als weiterer Meilenstein der Firmengeschichte den ihm gebührenden zukünftigen Platz im Museum eingenommen.

Das hätte Stil gehabt. Stattdessen machen sie FnF Kirmes.

Und ja - Bill Murray ist Weltklasse. Eh klar.

SuperBowl |


Samstag, 01. Februar 2020

Porsche schaltet Super Bowl Werbespot.

Das ist bemerkenswert, denn es ist ziemlich teuer und die letzte Fernsehreklame dieser Art ist für Porsche über 20 Jahre her. Damals ging es um den Boxter. Jetzt also heute abend / nacht nach langer Zeit wieder einmal.

Hier kann man sich die Langversion des Films anschauen, der sehr aufwendig produziert wurde.

Für die Fahrszenen wurde auch einiges an Quer-Prominenz verpflichtet - z.B. Lars Kern oder auch ein gewisser Harry Müller.

Schaut Euch den Film an, um Euch eine eigene Meinung zu bilden.

Die Bildzeitung jubelt, aber ich bin da eher bei Power-Ranter DeLorenzo:

(..) the Super Bowl has long been a battleground for advertisers looking to introduce a new product, burnish their image, or make a memorable statement about who they are, or at least who they think they are.

(..) In its quest to make the brand more approachable – always the death knell for luxury-performance auto manufacturers – Porsche operatives have managed instead to trivialize the brand, reducing it to an insipid car chase that suggests nothing but a giant waste of time and money.

Billiges (teures!) Fast and Furious, das zwar technisch hervorragend gemacht ist, dessen Aussage aber das über Jahrzehnte mühevoll aufgebaute Porsche-Image auf dem Grabbeltisch verramscht.

Es ist einfach ein gutes und historisch aufgeladenes Image für den schnellen Gewinn auszuquetschen - aber dann ist es eben genau das: ausgequetscht.

Hätte ich mehr Fingerspitzengefühl erwartet.

Porsche | Taycan | Superbowl |


Dienstag, 15. Oktober 2019

Harte Zeiten für The German Car Thing.

Kleiner Blick über den Tellerrand - genauer gesagt nach Amerika:

The ugly reality is that greed ultimately killed The German Car Thing, and now they can put their sunglasses away, because their day in the sun is officially over.

Hintergrund sind die sinkenden Restwerte.

Die Einschläge für die deutsche Autoindustrie kommen schneller und näher als befürchtet.

Und wo wird am liebsten der Rotstift angesetzt, wenn die See rauer wird? Richtig, beim Motorsport.

DeLorenzo | Autoextremist | Restwerte | Autoindustrie |




Neue renn.tv Einträge:
Gesamten Blog komplett anzeigen (Überschriften)